alle Sendungen von "wdr"

WDR|WDR.DOK|

81:38 Minuten

|

gemapstert

Gaza Surf Club

Die Jugend von Gaza zieht es zu den Stränden, denn sie haben eine ganz eigene Art des Protests gefunden: das Wellenreiten. Wellenreiten - das bedeutet für die Jugendlichen Freiheit, wenn auch nur für die Dauer einer Welle. Gaza Surf Club ist ein Film voller Hoffnung. Er zeigt junge Menschen, die mit ihren universellen Träumen und Wünschen sofort vertraut erscheinen. Eine junge Generation, die in Gaza zwischen Israel und Ägypten gefangen ist und von der Hamas regiert wird, hat genug von Besetzung, Krieg und religiösem Fanatismus.

WDR|Lokalzeit Münsterland|

02:37 Minuten

|

gemapstert

Wasserstände dramatisch niedrig

Der größte Fluß im Münsterland, die Ems, ist so flach wie schon seit mehr als 60 Jahren nicht. Zehn Tage Trockenheit und Hitze haben dem Fluss zugesetzt. Noch haben die Fische hier genügend Sauerstoff. Das gilt allerdings längst nicht für alle Gewässer im Münsterland. Einige sind schon fast ausgetrocknet.

WDR|Lokalzeit Münsterland|

04:54 Minuten

|

gemapstert

Leben nach der Entscheidung "Julian Teil 1"

Gitti Berkhoff aus Ahlen war in der 20. Schwangerschaftswoche, als sie erfährt: ihr ungeborenes Kind hat Spina Bifida, eine Spaltung der Wirbelsäule. Ihre Ärtze prognostizierten, dass ihr Kind geistig und körperlich schwerstbehindert sein wird. Und plötzlich steht sie vor der Entscheidung: Spätabtreibung?

WDR|Lokalzeit Münsterland|

03:17 Minuten

|

gemapstert

Junggesellenschützenfest Heiden

In Heiden wird eines der Größten Schützenfeste des Münsterlandes gefeiert. Nach dem Vogelschießen legen die Heidener traditionell am sogenannten "Dullendienstag" einen nach. Dann kommen auch die Junggesellen zum Zuge. Bei deren Vogelschießen wird der Vogel nicht abgeschossen, sondern mit einem Schuh abgeworfen.

WDR|WDR aktuell|

31:08 Minuten

|

gemapstert

WDR aktuell | 16.08.2022 | 21:45 Uhr

Themen: Wassermangel im Rhein: Es droht der Infarkt | Regen im Anmarsch: Was, wenn Unwetter auf trockene Böden prallt? | Wie retten wir den sozialen Frieden? | Studiogespräch: Charlotte Becker, Leiterin Politik & Kampagnen - Director of Advocacy & Campaigns Oxfam Deutschland | Obdachlosenfeindlich? Kritik an neuen Bänken in Essen | Fischsterben an der Oder | Reporterin Susanna Zdrzalek berichtet zum Fischsterben an der Oder | Meine Haut ist jeden Tag Thema: Antidiskriminierungsbericht veröffentlicht | "Tribute von Panem" im Landschaftspark Nord | Kompakt | Wetter

WDR|Tatort Schimanski | restauriert in HD|

92:29 Minuten

|

gemapstert

Grenzgänger (1981) - Hörfassung

Fernsehfilm Deutschland 1981 +++ Schimanskis Kollege und Freund, Inspektor Hollai, der drei Jahre als V-Mann im Untergrund gearbeitet hatte, ist aufgeflogen. Kurz zuvor hörte Hollai noch von einem "Millionending", das geplant ist: der Überfall auf einen Geldtransporter. Er ermittelt zusammen mit Schimanski. Dieser merkt, wie schwierig es für seinen Freund ist, die falsche Identität als Krimineller wieder abzulegen. Hollai fremdelt mit dem Alltagstrott und seinen Büroaufgaben. Pflegt er etwa noch Kontakt zur anderen Seite? Hat Hollai möglicherweise auch beim Überfall die Hände mit im Spiel? +++ Mit Götz George und Eberhard Feik | Regie: Ilse Hofmann

WDR|Tatort Schimanski | restauriert in HD|

92:29 Minuten

|

gemapstert

Grenzgänger (1981)

Fernsehfilm Deutschland 1981 +++ Schimanskis Kollege und Freund, Inspektor Hollai, der drei Jahre als V-Mann im Untergrund gearbeitet hatte, ist aufgeflogen. Kurz zuvor hörte Hollai noch von einem "Millionending", das geplant ist: der Überfall auf einen Geldtransporter. Er ermittelt zusammen mit Schimanski. Dieser merkt, wie schwierig es für seinen Freund ist, die falsche Identität als Krimineller wieder abzulegen. Hollai fremdelt mit dem Alltagstrott und seinen Büroaufgaben. Pflegt er etwa noch Kontakt zur anderen Seite? Hat Hollai möglicherweise auch beim Überfall die Hände mit im Spiel? +++ Mit Götz George und Eberhard Feik | Regie: Ilse Hofmann

WDR|Tatort Schimanski | restauriert in HD|

95:00 Minuten

|

gemapstert

Grenzgänger (1981) (klare Sprache)

Fernsehfilm Deutschland 1981 +++ Schimanskis Kollege und Freund, Inspektor Hollai, der drei Jahre als V-Mann im Untergrund gearbeitet hatte, ist aufgeflogen. (Version in klarer Sprache) Kurz zuvor hörte Hollai noch von einem "Millionending", das geplant ist: der Überfall auf einen Geldtransporter. Er ermittelt zusammen mit Schimanski. Dieser merkt, wie schwierig es für seinen Freund ist, die falsche Identität als Krimineller wieder abzulegen. Hollai fremdelt mit dem Alltagstrott und seinen Büroaufgaben. Pflegt er etwa noch Kontakt zur anderen Seite? Hat Hollai möglicherweise auch beim Überfall die Hände mit im Spiel? +++ Mit Götz George und Eberhard Feik | Regie: Ilse Hofmann