alle Sendungen von "br"

BR|BR Retro|

06:24 Minuten

|

gemapstert

Bayerischer Landtag 1960 · Politiker in Sommerferien

Der Bayerische Landtag geht in die Sommerpause. Aber wie eigentlich verbringen die Abgeordneten aus dem Maximilianeum 1960 ihre Ferien? Diese Frage stellte der BR-Reporter den Politikern. Walter Stain, den Bayerischen Arbeitsminister, zieht es in seine Heimat Unterfranken, wo er auf dem Main Paddeln gehen will. Alois Hundhammer, der Bayerische Landwirtschaftsminister geht zum Kuren nach Bad Füssing. Baron Otto von Feury, der Präsident des Bauernverbandes, muss als Landwirt auf seinen Hof. Und Rudolf Hanauer, der Präsident des Bayerischen Landtags, hat gar keine Ferien. Die humorvollste Antwort gibt Wilhelm Hoegner, der ehemalige bayerische Ministerpräsident, indem er erklärt, warum er alljährlich seine Ferien in Hintersee verbringt. BR Retro Oberbayern

BR|BR Retro|

01:53 Minuten

|

gemapstert

Auf der Jagd nach der perfekten Maß Bier 1962

Das Team der Abendschau berichtet 1962 über eine Sensation in einem bayerischen Wirtshaus. Fahren, ja, fast fliegen Sie mit den Journalisten durch das Gelände des BR in Freimann, um zum Ort des Geschehens zu gelangen, zu einem stets aktuellen Thema in Bayern: ein gut eingeschenktes Bier. Prost! BR Retro Oberbayern

BR|BR Retro|

03:15 Minuten

|

gemapstert

BR ?Landfunk? lädt 1962 zum Kartoffeltest ein

Zum dritten Mal lädt 1962 die Redaktion "Landfunk" des Bayerischen Rundfunks zum Kartoffel-Testessen ein. In Hut und Krawatte kommen geladene Bürgerinnen und Bürger um verschiedene Kartoffelsorten genüsslich zu verspeisen um sie anschließend zu bewerten. Die Idee dazu hatte Dr. Erich Geiersberger, ein Journalist und Agrarwissenschaftler, der die Redaktion "Landfunk" beim BR leitet. Er ist es auch, der zwei Jahre später die Sendung "Unser Land" ins Leben ruft. Eine Sendung, die - bis heute - eine Verbindung zwischen Mensch, Landwirtschaft und Bauern knüpfen will. BR Retro Franken Mittelfranken

BR|BR Retro|

01:28 Minuten

|

gemapstert

Erholung im ?Paradies? am Starnberger See 1962

An heißen Sommertagen sind die Freibäder in München hoffnungslos überfüllt. Die Stadt will 1962 Abhilfe schaffen. Zwischen Niederpöcking und Feldafing am Starnberger See wird ein 146 Hektar großes Erholungsgebiet geplant. Für drei Millionen Mark wird das Gelände für die gestressten Städter gestaltet. Ein 1,4 km langer Badestrand und Badestege für Badenixen, Spazierwege und 400 Parkplätze stehen kostenlos zur Verfügung. Wer in der Freizeit die Seele baumeln lassen will, fährt zum "Paradies" bei Possenhofen. BR Retro Oberbayern

BR|BR Retro|

04:20 Minuten

|

gemapstert

Fränkische Trachten auf dem Winzerfest in Volkach 1962

Ganz Volkach ist zum Winzerfest 1962 auf den Beinen. Die pittoreske mittelalterliche Stadt hat sich herausgeputzt. Ein prunkvoller Festzug mit Weinkönigin, Pferdewagen und Musikkapellen zieht durch Stadttor und den ganzen Ort. Die Mitwirkenden und die Bürger stellen ihre aufwendig gearbeiteten fränkischen Trachten zur Schau, von der Spessarttracht bis zur fränkischen Brautkrone. Frankenwein fließt reichlich, und auf dem Tanzboden schwingen die Trachtler ihre Röcke und Bänder. BR Retro Franken Unterfranken

BR|BR Retro|

06:57 Minuten

|

gemapstert

Passau 1962 · Kirchenabbruch für eine Straße?

Mitten in Passau steht die Votivkirche Maria Unbefleckte Empfängnis. Sie wurde im Mittelalter angrenzend zum ehemaligen Franziskanerkloster gebaut. Nun aber gibt es 1962 einen Konflikt. Denn der zunehmende Verkehr rund um den Ludwigsplatz wird durch die Kirche behindert. Kann man die marianische Kirche zugunsten des Verkehrsflusses abreißen? Professor Franz Dambeck, Hauptkonservator des Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege in München, ist auch Priester und äußert sich über die Bedingungen für Denkmalschutz. Professor Alois Winklhofer von der Philosophisch-Theologischen Hochschule Passau plädiert entschieden für den Erhalt der Kirche. Zur Straßenverbreiterung wird von 1963 bis 1965 das Langhaus des Gebäudes verkürzt und die Kirche ist bis heute erhalten. BR Retro Niederbayern

BR|BR Retro|

00:55 Minuten

|

gemapstert

Hohes Friedensfest Augsburg 1962 · Kinderfest im Zoo

Der 8. August ist für Augsburg seit dem Mittelalter ein ganz besonderer Tag. Denn an diesem Tag im Jahre 1629 wurde den Augsburger Protestanten verboten, ihren Glauben auszuüben. Es war die Zeit des Dreißigjährigen Krieges, in der die Bevölkerung schwerste Verluste ertragen musste. Langjährige Friedensverhandlungen führten 1648 zum Erfolg und beendeten im Westfälischen Frieden die tragischen Kriegsjahre. An diesen Friedensbeschluss und die damit verankerte Wiedererlangung der Religionsfreiheit erinnert das "Hohes Friedensfest" im schwäbischen Regierungssitz. Dass eine Stadt solch ein Fest feiert, ist einmalig in der Bundesrepublik. Seit 1950 ist dieser Tag sogar ein gesetzlicher Feiertag. Nicht früh genug kann man den Jüngsten die Bedeutung eines solchen Tages näherbringen. Und so feiern die Schwaben alljährlich mit ihren kleinsten Bürgern im Augsburger Zoo. BR Retro Schwaben

BR|BR Retro|

04:12 Minuten

|

gemapstert

Mit weichen Wellen in den Winter · Haarmode 1962

Anneliese Fleyenschmidt, eine der ersten Fernsehansagerinnen des Bayerischen Rundfunks, fachsimpelt 1962 bei einem Glas Sekt mit einem Frisurenexperten über die neuesten Damen-Frisuren. "Lotos-Style" heißt der neue Look, bei dem die weiblichen Haare künstlerisch in Höhe und Breite toupiert werden. Die Mannequins zeigen die aktuelle Haarmode in perfekter Abendgarderobe. Wunderschön. Nur der eine Satz des vermeintlichen Fachmannes bringt ins Grübeln, ob er wirklich ein Experte ist.

BR|BR Retro|

05:17 Minuten

|

gemapstert

Gutes Spielzeug 1962 · Was unsere Kinder fördert

Eine Ausstellung vom Deutschen Werkbund zu vorbildlichem Spielzeug gibt es 1962 in München-Schwabing zu sehen. Die in die verschiedenen Lebensabschnitte unterteilten Bereiche zeigen pädagogisch Wertvolles zum Spielen. Vom Kleinkind bis zum technisch interessierten Jugendlichen, für alle ist etwas dabei. Ein Klassiker bleibt das gute alte Holzspielzeug, aber auch Baukästen, Experimentierkästen und Legobausteine sind gefragt. Und ein ewiger Renner: das Spiel mit dem Kasperl. BR Retro Oberbayern

BR|BR Retro|

02:46 Minuten

|

gemapstert

Schwaben Augsburg - 1. FC Nürnberg 2:3

Im ausverkauften Rosenaustadion in Augsburg spielten 1962 in der Oberliga der TSV Schwaben Augsburg gegen den 1. FC Nürnberg. Der Reporter Oskar Klose kommentierte das Spiel, bei dem jedes Team innerhalb von drei Minuten zwei Tore schoß. Beim TSV Schwaben Augsburg waren es in der 1. Halbzeit die Torschützen Karl-Heinz Peschen und Erwin Metzger. Beim 1. FC Nürnberg schossen Tasso Wild und Richard Albrecht die beiden unmittelbar aufeinanderfolgenden Tore. Bis zum Abpfiff hatte jedoch die Mannschaft der Nürnberger die Nase vorn und gewann das Spiel mit einem Tor Vorsprung. BR Retro Schwaben