alle Sendungen von "arte"

ARTE|Das 20. Jahrhundert|

26:12 Minuten

|

gemapstert

Neben-, gegen-, miteinander: Deutsch-französische Geschichten

In einer spannenden Dokureihe blickt ARTE auf die gemeinsame deutsch-französische Geschichte und Gegenwart - aus der Vogelperspektive! In dieser Folge: Vom 16. Jahrhundert bis zur Französischen Revolution übte das machtpolitisch bereits teilweise zentralisierte Frankreich eine geradezu magische Anziehungskraft auf die deutschen Fürsten aus ...

ARTE|Natur und Tiere|

52:23 Minuten

|

gemapstert

GEO Reportage

Die größten Echsen der Welt, die Komodowarane, gibt es nur noch auf drei indonesischen Inseln. Der Nationalpark Komodo ist der letzte Rückzugsort der riesigen Echsen. Der Ranger David Robert Hau hat in seinem Leben mehr Zeit mit den Tieren verbracht als mit seiner Familie. Seit über 30 Jahren ist David Robert Hau Chef-Ranger im Nationalpark Komodo.

ARTE|Leben anderswo|

52:08 Minuten

|

gemapstert

GEO Reportage: Die Dhaus

Lange vor den Europäern navigierten arabische Seeleute nach Indien, Indonesien und China. Die Küstenstädte Arabiens waren Handelszentren. Die Dhaus – jene arabischen Schiffe mit ihrer ganz eigenen Form – sind das Sinnbild der arabischen Seeherrschaft. In dem kleinen Emirat Ras al-Chaima werden noch Dhaus nach alter Tradition gebaut. "GEO Reportage" war vor Ort.

ARTE|Umwelt und Natur|

25:47 Minuten

|

gemapstert

Xenius: Arktis im Wandel

Das "ewige" Eis zieht sich immer weiter zurück. Was hat diese Entwicklung für Auswirkungen auf das globale Klima? Diese Fragestellung untersucht MOSAiC, die größte Arktisexpedition aller Zeiten. "Xenius" stellt sie vor. 20 Nationen, 10 Jahre Planung und Kosten von rund 140 Millionen Euro. Das Expeditionsziel: die Rolle der Arktis im globalen Klimageschehen zu untersuchen.

ARTE|Kunst|

54:37 Minuten

|

gemapstert

Musik in Zeiten von Krieg und Revolution (1/3)

Die erste Folge der dreiteiligen Reihe setzt ihren Fokus auf den Enthusiasmus, den der Erste Weltkrieg in der Musikwelt entfachte: auf Musiker und Komponisten, die glühende Patrioten und Soldaten wurden. Wie gingen Musiker und Komponisten wie Alban Berg, Arnold Schönberg, Maurice Ravel und Bela Bartok mit dieser Kriegszeit um?

ARTE|Kunst|

13:57 Minuten

|

gemapstert

Die Aufständischen der Pariser Kommune

Im März 1871 brodelt es gewaltig in der von den Preußen besetzten französischen Hauptstadt. Als Truppen der französischen Regierung versuchen, die Kanonen der Pariser zu konfiszieren, kommt es zum Aufstand. Die Pariser Kommune war die letzte Revolution, die Frankreich im 19. Jahrhundert erlebte. Ihre Anhänger wollten eine sozial gerechte Republik aufbauen, aber nach 72 Tagen wurde die Bewegung von der Regierung blutig niedergeschlagen.

ARTE|Kunst|

13:49 Minuten

|

gemapstert

Mongo Betis rebellisches Kamerun

Weite Teile Kameruns sind von dichten Wäldern bedeckt. Sie erstrecken sich von der Grenze zur Zentralafrikanischen Republik bis zum Golf von Guinea im Südwesten des Landes. Auch das Heimatdorf von Mongo Beti ist von Wäldern umgeben. Für den engagierten Schriftsteller, der Anfang des 20. Jahrhunderts geboren wurde, war die Literatur ein Instrument der Rebellion. In seinen Werken stellte er den moralischen Verfall, den Neokolonialismus und die Korruption der Eliten an den Pranger.

ARTE|Kunst|

07:35 Minuten

|

gemapstert

In Valladolid sitzt der Schiedsrichter auf der Tribüne

Die Stadt Valladolid in der spanischen Region Kastilien und León verfügt über ein reiches kulturelles Erbe, zu dem beispielsweise der Plaza Mayor und die Kirche San Pablo gehören. Während der Fußballweltmeisterschaft 1982 wurde das Stadion José-Zorrilla im Westen der Stadt zum Schauplatz einer Partie, die anders verlief als erwartet …

ARTE|Kunst|

01:57 Minuten

|

gemapstert

Der Buntkopf-Felshüpfer

Der Buntkopf-Felshüpfer ist ein seltenes Tier, das jeder Hobby- oder Profi-Ornithologe liebend gerne einmal in echt sehen würde. Ein komischer Vogel, der sein Nest nicht auf Bäumen, sondern an Felswänden baut.

ARTE|Kunst|

44:59 Minuten

|

gemapstert

Stadt Land Kunst

Linda Lorin lädt von Montag bis Freitag auf eine Reise an vier besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen. In dieser Folge: Rubens und das barocke Antwerpen / Frauen der Südsee: Der Mythos vom Paradies / Régis Schinken in Cidre / Der Zeitungskrieg von Denver