alles zu "Reportagen und Recherchen"

ARTE|Reportagen und Recherchen|

32:15 Minuten

|

gemapstert

Re: Die große Dürre

Wetter extrem: Deutschland schmort in diesem Sommer in sengender Hitze. Brände und Trockenheit bedrohen fast überall den Wald – und damit auch die Menschen, die mit und von ihm leben. Warten auf Wasser – "Arte Re:" trifft Fischer im Spreewald und Holzfäller in Westfalen. Ihre Zukunft ist untrennbar mit der des Waldes verknüpft – wie sieht sie aus?

ARTE|Reportagen und Recherchen|

32:05 Minuten

|

gemapstert

Re: Bierbrauen ist Frauensache

Bierbrauen - das war ursprünglich Frauensache. Heute kämpfen Bierbraumeisterinnen, dass diese Tradition wiederbelebt wird. Und sie kämpfen mit Vorurteilen. „Deswegen nehmen wir auf Biermessen als Provokation eine Tafel mit, die Frauen mit Schnurrbart zeigt.“, sagt Clara Aguayo. Sie ist eine von vielen Bierbraumeisterinnen auf der Bierroute der Frauen in Nordspanien.

ARTE|Reportagen und Recherchen|

51:43 Minuten

|

gemapstert

ARTE Reportage

(1) Russland: Seit dem ersten Tag des Angriffs protestieren Frauen in Russland mutig und entschlossen gegen Putins Krieg. Ihr Banner trägt den Namen FAWR, Feminist Anti War Resistance. (2) Gabun: Im Osten des Landes suchen Wissenschaftler im zweitgrößten Regenwald der Welt die nächsten "zoonotischen" Viren nach SARS-CoV-2.

ARTE|Reportagen und Recherchen|

24:19 Minuten

|

gemapstert

Russland: Frauen gegen den Krieg

Ihr Banner trägt den Namen FAWR, Feminist Anti War Resistance, und ihr Telegram-Kanal fand schnell mehr als 30.000 Follower. Eine dieser Frauen nennt sich Paladdia, das ist der Künstlername einer jungen Designerin, die seit Beginn des Krieges schon zweimal inhaftiert wurde. In Sankt Petersburg wird sie von der Polizei streng überwacht.

ARTE|Reportagen und Recherchen|

44:53 Minuten

|

gemapstert

27 - Das europäische Magazin

Europäische Bürgeranhörung, Reportagen, Talkrunden, Interviews: Entdecken Sie "27", das neue Politikmagazin auf ARTE. Im Mittelpunkt der Sendung steht die Bürgerdebatte über die größten aktuellen Herausforderungen der Europäischen Union. Moderation: Nora Hamadi

ARTE|Reportagen und Recherchen|

32:04 Minuten

|

gemapstert

Re: Unser täglich Brot

Es ist eines der ältesten und wichtigsten Grundnahrungsmittel – doch Brot ist nicht gleich Brot. Immer mehr Menschen wollen sich gesund ernähren und wissen: Was ist drin? Gut 78 Kilogramm Brot und Brötchen isst jeder Deutsche durchschnittlich pro Jahr. Aber wie gesund es tatsächlich ist, hängt zum einen von der Qualität der Rohstoffe, zum anderen von der Verarbeitung ab.

ARTE|Reportagen und Recherchen|

32:16 Minuten

|

gemapstert

Re: Hoffnung auf Heilung

Es ist „seine letzte Chance“, sagt Dieter Offermann. Der 60-Jährige fliegt nach Tiflis, Georgien, um sein Bein zu retten. Seit sieben Jahren kämpft er gegen Bakterien, die nach einer Knie-OP in die Wunde eingedrungen sind. Kein Antibiotikum hilft. Die Ärzte raten zur Amputation. Wird die Phagentherapie in Georgien sein Bein retten können?

ARTE|Reportagen und Recherchen|

13:01 Minuten

|

gemapstert

Rückblick: Reporter Dominique Mesmin über Malawi

Dominique Mesmin begleitete Theresa Kachindamoto, die gegen die alte Tradition der Vergewaltigung als Initiationsritus für Mädchen in den Dörfern Malawis kämpft. Dort bezahlen Familien einen Mann, eine sogenannte "Hyäne", dafür, dass er ihre Töchter entjungfert. Das ist offiziell verboten, aber viele Dörfler bestehen weiter darauf.

ARTE|Reportagen und Recherchen|

32:04 Minuten

|

gemapstert

Re: Theresienstadt und das Lager

Unter den Nazis wurde Theresienstadt zum jüdischen Sammellager und steht bis heute weltweit für Entmenschlichung und Leid. Doch die Erinnerungsorte in der tschechischen Kleinstadt sind vom Verfall bedroht. Die Bewohner:innen, die sich ein normales Stadtleben im heutigen Terezín wünschen, und Holocaust-Überlebende ringen um die Zukunft dieses symbolträchtigen Ortes.