alle Sendungen von "alpha"

ARD-alpha|Planet Wissen|

58:04 Minuten

|

gemapstert

Bin ich schön? Was Schönheitsideale über uns aussagen

Wer bestimmt, was schön ist? Historisch betrachtet bezieht sich das Schönheitsideal immer auf das Unerreichbare. Es ist immer das am schönsten, was man nicht haben kann. In einer Gesellschaft, in der viele Hunger leiden, gilt also ein fülliger Körper als Ideal. In unserer heutigen Gesellschaft dagegen wird Schlankheit zum raren Gut. Wie können wir lernen, uns so zu akzeptieren, wie wir sind?

ARD-alpha|Planet Wissen|

02:55 Minuten

|

gemapstert

Modelfigur war gestern

Wenn sich der Körper in der Pubertät verändert, suchen viele Mädchen nach Vorbildern und finden sie scheinbar in der Welt der Mode und der Models. Sich im eigenen Körper wohlzufühlen, müssen junge Frauen oft neu lernen.

ARD-alpha|Planet Wissen|

03:58 Minuten

|

gemapstert

Im Schönheitswahn

Wer schön ist, wird geliebt, anerkannt, bewundert. Immer mehr Menschen legen sich unters Messer, um den eigenen Körper zu perfektionieren. Wann werden Schönheitsideale gefährlich?

ARD-alpha|Bob Ross - The Joy of Painting|

29:16 Minuten

|

gemapstert

Gray Mountain

"Jeder Mensch ein Künstler!" Dies berühmt-berüchtigte Motto von Joseph Beuys könnte auch von Bob Ross (1942-1995) stammen. Allein, der amerikanische Fernsehmaler hat - anders als Beuys - keine großen sozialen und politischen Revolutionen im Sinn. Bob Ross will "nur" die einzelnen Menschen glücklicher machen, und das heißt, zu potenten Malern, die ihre eigene Welt erschaffen. Er will uns zeigen: Ein kleiner Künstler steckt in jedem von uns, wir müssen ihn nur herauslassen.

ARD-alpha|Bob Ross - The Joy of Painting|

25:50 Minuten

|

gemapstert

Evergreen Valley

"Jeder Mensch ein Künstler!" Dies berühmt-berüchtigte Motto von Joseph Beuys könnte auch von Bob Ross (1942-1995) stammen. Allein, der amerikanische Fernsehmaler hat - anders als Beuys - keine großen sozialen und politischen Revolutionen im Sinn. Bob Ross will "nur" die einzelnen Menschen glücklicher machen, und das heißt, zu potenten Malern, die ihre eigene Welt erschaffen. Er will uns zeigen: Ein kleiner Künstler steckt in jedem von uns, wir müssen ihn nur herauslassen.