alles zu "maybrit illner"

ZDF|maybrit illner|

01:10 Minuten

|

gemapstert

"Extrem harter Lockdown im Moment das Beste"

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hält einen „extrem harten Lockdown“ mit Betriebsschließungen und angeordnetem Homeoffice für die „bessere Strategie“. Die aktuelle Pandemiewelle müsse beherrschbar sein, „bevor die neue Mutation kommt“.

ZDF|maybrit illner|

02:25 Minuten

|

gemapstert

"Opfer sind nicht nur die Verstorbenen"

Claudia Kade, Ressortleiterin Politik „Welt“, forderte, dass das Corona-Krisenmanagement der Politik die Menschen mitnehmen müsse. Opfer seien im Zusammenhang mit der Pandemie nicht allein die Verstorbene.

ZDF|maybrit illner|

00:42 Minuten

|

gemapstert

"Bundestag muss Triage-Gesetz beschließen"

Ein Triage-Gesetz forderte Christiane Woopen, die Vorsitzende des Europäischen Ethikrates. Sie gehöre „zu denjenigen, die sagen, dass der Bundestag die Aufgabe hat, so wesentliche Dinge zu regeln wie die Zuteilung von Lebenschancen.“

ZDF|maybrit illner|

00:58 Minuten

|

gemapstert

"Lockdown bis 7-Tage-Inzidenz von 25"

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach: "Wir brauchen den harten Lockdown. Ich würde sogar noch weiter gehen, als wir das beschlossen haben. Ich würde den Lockdown solange runterfahren, bis wir auf eine Inzidenz von 25 pro 100.000 pro Woche kommen."

ZDF|maybrit illner|

62:08 Minuten

|

gemapstert

Corona verzeiht keine Fehler – was kommt nach dem Shutdown?

"maybrit illner“ mit dem Thema "Corona verzeiht keine Fehler – was kommt nach dem Shutdown?" vom 17. Dezember 2020, um 22:15 Uhr im ZDF. Die Gäste: • Tobias Hans (CDU), Ministerpräsident Saarland • Karl Lauterbach (SPD), MdB, Epidemiologe und Gesundheitsökonom • Jonas Schmidt-Chanasit, Virologe am Bernhard-Nocht-Institut, Universität Hamburg • Christiane Woopen, Medizinethikerin, Vorsitzende des Europäischen Ethikrates • Lisa Federle, Ärztin, Initiatorin der „Tübinger Corona-Teststrategie“, Präsidentin des DRK-Kreisverbands sowie Pandemiebeauftragte des Landkreises Tübingen

ZDF|maybrit illner|

01:19 Minuten

|

gemapstert

"Bei Corona-Lockdown gemeinsam marschieren"

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) plädiert für bundeseinheitliches Vorgehen. Auf ein Datum für neue Einschränkungen legte sie sich nicht fest. Es käme nicht darauf an, "ob wir von drei Tagen mehr oder weniger sprechen.“

ZDF|maybrit illner|

00:55 Minuten

|

gemapstert

"Wir haben nur noch einen Schuss"

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung nur noch lockern, wenn die Infektionszahlen deutlich sinken: „Lockerungen kann es nur geben, wenn Zahlen zurückgehen.“