alles zu "maybrit illner"

ZDF|maybrit illner|

04:54 Minuten

|

gemapstert

"Wir müssen impfen"

DJ Paul van Dyk bei "maybrit illner": Es ist die Verantwortung der politischen Agierenden dieses Landes, dass sie die Impfstrategie nach vorn bringen und endlich mal zu dem Punkt kommen, dass wir einen Schritt nach vorn gehen können.

ZDF|maybrit illner|

01:24 Minuten

|

gemapstert

"Wir müssen die dritte Welle abbremsen"

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) bei "maybrit illner": Es ist ein Irrweg in dieser Phase mit Schnelltests zusätzliche Risiken einzugehen. Wir brauchen ein paar Wochen, um die Zahlen herunter zu bekommen.

ZDF|maybrit illner|

01:35 Minuten

|

gemapstert

"Wir fahren nicht über Rot"

Der saarländische Regierungschef Tobias Hans (CDU) verteidigte sein umstrittenes Modellprojekt, das unter anderem Öffnungen von Einzelhandel und Außengastronomie vorsieht. Dieser Weg sei geeignet, Menschen im Kampf gegen die Pandemie mitzunehmen.

ZDF|maybrit illner|

02:24 Minuten

|

gemapstert

"Eigentlich ist es schon zu spät"

Die Virologin Prof. Melanie Brinkmann warnt: Das Impfen ist da, aber es wird die dritte Welle nicht aufhalten können. Mit der Strategie, die wir gerade fahren, werden wir uns in einem Dauerlockdown für den Rest des Jahrs befinden.

ZDF|maybrit illner|

66:07 Minuten

|

gemapstert

Heute lockern, morgen Lockdown – das Risiko der dritten Welle?

"maybrit illner“ mit dem Thema "Heute lockern, morgen Lockdown – das Risiko der dritten Welle?" vom 8. April 2021, um 22:15 Uhr im ZDF. Zu Gast: • Tobias Hans (CDU), Ministerpräsident Saarland • Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister Hamburg • Melanie Brinkmann, Virologin, Infektionsbiologin am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung und der Technischen Universität Braunschweig • Cihan Çelik, Oberarzt für Pneumologie auf der Covid-19-Station des Klinikum Darmstadt • Paul van Dyk, DJ, Musikproduzent, Hörfunkmoderator Die Daten zu den Infektionszahlen sind nach Ostern noch wenig verlässlich, die Befürchtungen aber nach wie vor groß. Braucht es neue, härtere bundeseinheitliche Einschränkungen, wie die Kanzlerin, Markus Söder und mittlerweile auch Armin Laschet fordern? Oder reicht die Notbremse und man kann weiter Lockerungen erproben, wie im Saarland? Können mehr Tests und unbürokratischeres Impfen die Wucht einer dritten Welle brechen? Am Montag wollen Ministerpräsidenten und Kanzlerin sich wieder treffen. Werden sie sich auf eine Strategie einigen, die alle Bundesländer auch umsetzen?

ZDF|maybrit illner|

00:35 Minuten

|

gemapstert

"Keinen Spielraum für eine Lockerung"

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller sieht derzeit keinen Spielraum für eine Lockerung der Pandemie-Beschränkungen. Das wäre ein Gesundheitsrisiko, das am Ende viele Menschenleben kosten würde.

ZDF|maybrit illner|

01:01 Minuten

|

gemapstert

"Viele Menschen sind am Limit"

Theologin Margot Käßmann beklagt: "Viele Menschen sind am Limit. Die einen ökonomisch, die anderen psychisch." Die Politik müsse den Bürger*innen endlich mehr Vernunft zutrauen, statt immer mehr einzuschränken.

ZDF|maybrit illner|

01:42 Minuten

|

gemapstert

"Wir brauchen Angebote statt Verbote"

Der Rostocker Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen verteidigt seine Öffnungsstrategie: "Wir brauchen Angebote statt Verbote. Wir versuchen diese Pandemie aus Verwaltungssicht in den Griff zu bekommen, wir müssen es aber aus Sicht der Menschen tun."