alles zu "lesenswert"

SWR|lesenswert|

29:25 Minuten

|

gemapstert

Kurt Kotrschal und Christoph Ransmayr

Im Wolfsforschungszentrum Ernstbrunn bei Wien besucht Denis Scheck den Wolfsexperten und engagierten Artenschützer Kurt Kotrschal. Der renommierte Verhaltensforscher erklärt in seinem neuen Buch "Der Wolf und wir", was ihn an den Tieren fasziniert, die den Menschen seit Urzeiten begleiten. Für die Rubrik "Mein Leben in drei Büchern" hat Bestsellerautor Christoph Ransmayr Bücher von Hans Magnus Enzensberger, Marlen Haushofer und Vladimir Nabokov ausgewählt und erzählt, welche Bedeutung sie für ihn haben.

SWR|lesenswert|

29:40 Minuten

|

gemapstert

Monika Helfer und Clemens J. Setz

Denis Scheck in Wien: Monika Helfer beendet in "Löwenherz" ihre berührende Familien-Trilogie mit der Erzählung über ihren Bruder Richard, der sich im Alter von 30 Jahren das Leben nahm. Ein Abgesang auf eine Gesellschaft, in der Lebenswege abseits der Norm kaum eine Chance haben. - In der Rubrik "Mein Leben in drei Büchern" stellt der vielfach ausgezeichnete österreichische Schriftsteller und Übersetzer Clemens J. Setz Werke vor, die ihn bewegt und geprägt haben.

SWR|lesenswert|

29:25 Minuten

|

gemapstert

Karl-Heinz Ott und Wolf Haas

Mit dem Krimi "Müll" findet Wolf Haas‘ beliebter Ex-Ermittler Brenner zurück in seine alte Rolle. Denis Scheck trifft den Bestsellerautor im Sigmund-Freud-Museum in Wien. Und in Freiburg spricht er mit dem Essayisten Karl-Heinz Ott, der in "Verfluchte Neuzeit" die Geschichte der Rebellionen gegen Aufklärung untersucht.

SWR|lesenswert|

29:24 Minuten

|

gemapstert

Michael Sommer und Dirk Schümer

Im Alten Museum auf der Berliner Museumsinsel trifft sich Denis Scheck mit dem Historiker Michael Sommer, der in seinem Buch "Dark Rome" einen spannenden Blick in die Abgründe der Antike wirft. - Dirk Schümers "Die schwarze Rose" liest sich wie die Fortsetzung von Umberto Ecos Roman "Im Namen der Rose", der vor vierzig Jahren erschien.

SWR|lesenswert|

29:45 Minuten

|

gemapstert

Nora Bossong und Joachim B. Schmidt

In Berlin trifft sich Denis Scheck mit Nora Bossong, die ihr aktuelles Buch über ihre eigene Generation, "Die Geschmeidigen" vorstellt, und dem Schweizer Krimiautor Joachim B. Schmidt, dem mit "Tell" ein fulminanter Pageturner gelungen ist!

SWR|lesenswert|

89:09 Minuten

|

gemapstert

Martin Walser - Ein Leben für Alle und Keinen

Der Schriftsteller Martin Walser wurde am 24. März 1927 geboren. Er ist neben wenigen anderen einer der prägenden Schriftsteller der bundesrepublikanischen Epoche, aber er war nie nur das, nie ein reiner BRD-Schriftsteller, wie so viele seiner Generation, sondern einer, der sich sehr früh in Romanen mit der deutschen Einheit auseinandergesetzt und immer an sie geglaubt hat -| sozusagen sein Alleinstellungsmerkmal. Der SWR ehrt den Schriftsteller zu seinem 95. Geburtstag mit drei Filmen, die eine Art Trilogie bilden und zu jeweiligen (halb-)runden Geburtstagen Martin Walsers produziert wurden: Der vorliegende Film entstand 2012 anlässlich seines 85. Geburtstages.

SWR|lesenswert|

59:45 Minuten

|

gemapstert

Martin Walser - Eine Deutschlandreise

Am 24. März 2022 wird Martin Walser 95 Jahre alt. Er ist neben wenigen anderen einer der prägenden Schriftsteller der bundesrepublikanischen Epoche, aber er war nie nur das, nie ein reiner BRD-Schriftsteller, wie so viele seiner Generation, sondern einer, der sich sehr früh in Romanen mit der deutschen Einheit auseinander gesetzt und immer an sie geglaubt hat -| sozusagen sein Alleinstellungsmerkmal. Der SWR ehrt den Schriftsteller mit drei Filmen mit und über ihn, die eine Art Trilogie bilden und zu jeweiligen (halb-)runden Geburtstagen Martin Walsers produziert wurden: Der vorliegende Film stammt aus dem Jahr 2002.

SWR|lesenswert|

91:32 Minuten

|

gemapstert

Mein Diesseits - Unterwegs mit Martin Walser

Der Schriftsteller Martin Walser wurde am 24. März 1927 geboren. Er ist neben wenigen anderen einer der prägenden Schriftsteller der bundesrepublikanischen Epoche, aber er war nie nur das, nie ein reiner BRD-Schriftsteller, wie so viele seiner Generation, sondern einer, der sich sehr früh in Romanen mit der deutschen Einheit auseinandergesetzt und immer an sie geglaubt hat -| sozusagen sein Alleinstellungsmerkmal. Der SWR ehrt den Schriftsteller zu seinem 95. Geburtstag mit drei Filmen, die eine Art Trilogie bilden und zu jeweiligen (halb-)runden Geburtstagen Martin Walsers produziert wurden: 2017 fahren Denis Scheck und Martin Walser zu dessen 90. Geburtstag durch die heimatliche Landschaft am Bodensee. Eine Lebensreise und ein umfassender Rückblick auf Werk und Biografie des Schrifstellers.

SWR|lesenswert|

59:38 Minuten

|

gemapstert

lesenswert Quartett

Svenja Flaßpöhler, Chefredakteurin des "Philosophie Magazins" und Literaturkritikerin ist zu Gast im "lesenswert" Quartett mit Denis Scheck, Insa Wilke und Ijoma Mangold. Ein reger Austausch über vier Bücher, unterhaltsam, kontrovers, respektvoll und mit Niveau - das macht Lust aufs Lesen: "Yoga" von Emmanuel Carrère, "Die Unzertrennlichen" von Simone de Beauvoir, Karl-Markus Gauß und sein Journal "Die Jahreszeiten der Ewigkeit" und "Die ganze Geschichte" von Aboud Saeed.

SWR|lesenswert|

29:36 Minuten

|

gemapstert

Lutz Seiler - ein Besuch im Peter Huchel-Haus

Lutz Seiler, vielfach ausgezeichneter Schriftsteller, blieb im Herzen immer Lyriker. Nach elf Jahren hat er wieder einen Gedichtband vorgelegt: "schrift für blinde riesen". Ein Grund für Denis Scheck, ihn in Wilhelmshorst bei Berlin zu besuchen. Lutz Seiler lebt dort im Peter Huchel-Haus, das im Jahr 1997 als Literaturhaus gegründet wurde und dessen Leiter er seither ist. Lutz Seiler erzählt von Peter Huchel, einem der wichtigsten Schriftsteller der Nachkriegszeit, seine Verbundenheit zu ihm, obwohl er ihn nie kennen lernte, die Geschichte des Hauses und den Peter Huchel-Preis.