alles zu "SWR1 Leute"

SWR|SWR1 Leute|

35:16 Minuten

|

gemapstert

Dokumentierte den Genozid an den Jesiden

Düzen Tekkal ist Kurdin, Jesidin und Deutsche. Sie wurde 1978 als eines von elf Kindern einer jesidischen Einwandererfamilie in Hannover geboren. Als Fernsehjournalistin und Filmemacherin hat sie u.a. jugendliche Straftäter mit Migrationshintergrund porträtiert, wurde für die Reportage "Angst vor den neuen Nachbarn" mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. 2014 erlebte sie mit, wie der "Islamische Staat" im Nordirak ihr eigenes Volk verfolgte und ermordete. Das unfassbare Leid zeigt sie im Dokumentarfilm "Háwar - Meine Reise in den Genozid". Mit der deutschen Gesellschaft beschäftigt sich Düzen Tekkal in "#GermanDream" und fragt, wie wir ein besseres Deutschland schaffen?.

SWR|SWR1 Leute|

34:55 Minuten

|

gemapstert

Koordiniert die notwendigen Corona-Maßnahmen

Er kommt aus dem bayerischen Altötting, lebt seit mehr als 30 Jahren im oberschwäbischen Ravensburg - und ist in Corona-Zeiten ein kompetenter und gefragter Gesprächspartner. Seit vier Jahren ist der Grünen-Politiker Manne Lucha Sozialminister in Baden-Württemberg und damit zuständig und verantwortlich für Krankenhäuser und Ärzte, für Vorsorge und Versorgung. Sein biografischer Bezug: Lucha hat lange als Krankenpfleger und Sozialarbeiter in der Psychiatrie gearbeitet. Vor wenigen Tagen ist er aus häuslicher Quarantäne an seinen Minister-Schreibtisch zurückgekehrt.

SWR|SWR1 Leute|

33:01 Minuten

|

gemapstert

Leitet die ARD-Rechtsredaktion in Karlsruhe und beantwortet die Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Krise

Das Corona Virus und das Recht. Kaum jemand kann abschätzen, was juristisch alles auf uns zukommt. Das fängt damit an, dass Leute dagegen klagen können, wenn sie dauerhaft eingesperrt werden. Das betrifft Kündigungen und Entlassungen, Verträge und ausbleibende Zahlungen, das betrifft Haftungs- und Versicherungsfragen. Und das endet damit, dass sich die Justiz in Deutschland vielleicht neu sortieren muss, um einer möglichen Klagewelle gewachsen zu sein. Frank Bräutigam ist SWR-Journalist und Leiter der ARD-Rechtsredaktion in Karlsruhe. Er ist seit Wochen regelmäßig als Experte in Radio- und Fernsehsendungen zu Gast, um schwierige juristische Fragestellungen Bürgerinnen und Bürgern verständlich zu machen.

SWR|SWR1 Leute|

31:50 Minuten

|

gemapstert

Sucht nach Lösungen für seinen existentiell bedrohten Verein

Das Corona-Virus und der Profi-Fußball. Seit Wochen wird in der ersten und zweiten Liga nicht mehr gespielt. Die Fußball-Europameisterschaft ist auf 2021 verschoben. Ob die Nationalen Liegen, ob die Europäischen Wettbewerbe in dieser Saison überhaupt zu Ende gespielt werden, steht in den Sternen. In jeden Fall geht es irgendwann für die Vereine um ihre Existenz. Hohen Ausgaben stehen minimalste Einnahmen gegenüber, das kann nicht sehr lange gut gehen. Thomas Hitzlsperger kennt den Profifußball aus unterschiedlichsten Perspektiven. Er hat als Profi in Deutschland und England gespielt. Er hat als Experte und Co-Kommentator die Fernseh- und Medienwelt kennengelernt. Und er trägt jetzt als Vorstandsvorsitzender des VfB Stuttgart Verantwortung in schwierigen Zeiten.

SWR|SWR1 Leute|

31:53 Minuten

|

gemapstert

Ist Mitbegründerin von "Scientists for Future"

Einige Umweltschützer feiern den derzeitigen Stillstand. Saubere Luft in Städten und in den Kanälen von Venedig werden Fische und Schwäne gesichtet. Gleichzeitig massive Gewinneinbrüche, weil Flugzeuge am Boden bleiben, Autohäuser geschlossen sind. Fossile Brennstoffe wie Öl werden gerade billiger und die Stimmen aus der Wirtschaft nach einem Klimastopp lauter. Maja Göpel ist Mitbegründerin von Scientists for Future, einer Initiative von Wissenschaftlern zur Unterstützung der Schülerbewegung von Fridays for Future. Sie ist Politökonomin und Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen und seit 2019 Honorarprofessorin an der Leuphana Universität in Lüneburg. In ihrem Buch: "Unsere Welt neu denken" hinterfragt Maja Göpel die geltenden ökonomischen Annahmen, auf deren Grundlage bis heute Wirtschaft verstanden und betrieben wird.

SWR|SWR1 Leute|

30:39 Minuten

|

gemapstert

Bereitet sich und seine Kollegen auf die Corona-Welle vor

Das Corona-Virus und die Krankenhäuser. Wann der Ansturm kommt und wie heftig er ausfallen wird, weiß im Moment niemand. Klar ist: Die Krankenhäuser haben sich bestmöglich vorbereitet. Dank hochengagierter Ärzte, Schwestern und Pfleger. Und dank einer Infrastruktur, die deutlich besser ist als die anderer Länder. Prof. Jörg Martin, von Haus aus Anästhesist, ist ein Klinik- und Krankenhausmanager, der aktuell an vorderster Front steht. Martin ist der Geschäftsführer der Regionale Kliniken Holding (RKH), ein Verbund von neun Krankenhäusern in Baden-Württemberg, mit 8.000 Mitarbeitern und mehr als 400.000 ambulanten und stationären Patienten.

SWR|SWR1 Leute|

42:03 Minuten

|

gemapstert

Winfried Kretschmann | Das Corona-Virus als Stresstest für Demokratie und Menschen

Die Corona-Krise bedeutet den tiefsten Einschnitt in der Geschichte der Bundesrepublik. Nichts ist mehr wie zuvor, das öffentliche Leben wird (fast) auf null heruntergefahren. Die Risken und Gefahren sind dabei kaum überschaubar: Für die Infizierten, die Kranken, das Gesundheitssystem. Für die Wirtschaft, die komplett abzuschmieren droht. Und nicht zuletzt für die Bürger dieses Landes, deren Freiheitsrechte in einem bis dato nicht gekannten Ausmaß eingeschränkt werden. Das Corona-Virus als Stresstest für unsere Demokratie und auch für die Menschen in Baden-Württemberg. Darüber reden wir mit dem baden-Württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann.

SWR|SWR1 Leute|

34:30 Minuten

|

gemapstert

Corona-Virus und die Belastung, die auf deutsche Krankenhäuser zu kommt

Prof. Peter Kremsner ist Direktor des Instituts für Tropenmedizin an der Universitätsklinik Tübingen und ein hochangesehener Wissenschaftler und Viren-Experte. Er ordnet die aktuelle Corona-Bedrohung ein, bewertet Ansteckungsrisiken und Krankheitsverlauf, nimmt Stellung zu den erheblichen Belastungen, die auf die deutschen Krankenhäuser zukommen.

SWR|SWR1 Leute|

33:00 Minuten

|

gemapstert

Erforscht den demografischen Wandel

Er stammt aus Ludwigshafen, wurde Chemiker, Molekularbiologe und Journalist. Reiner Klingholz war Redaktionsleiter von GEO WISSEN, arbeitete als Berater für Entwicklungspolitik und leitete das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung. Eine Denkfabrik für Fragen des internationalen demografischen Wandels. Gerade arbeitet Reiner Klingholz an einem Projekt zu sprunghaften Entwicklungsmöglichkeiten in Afrika. Denn, wenn es dem Kontinent gelingt, die Geburtenraten zu senken und den vielen jungen Erwerbsfähigen produktive Arbeit zu geben, stehen dem Kontinent ähnliche Entwicklungschancen offen wie einst den asiatischen Tigerstaaten, so das Ergebnis einer Studie zur demografischen Dividende.

SWR|SWR1 Leute|

32:33 Minuten

|

gemapstert

Analysiert die Folgen der Corona-Krise für die Finanzwirtschaft

Ökonomen fürchten eine neue Banken- und Staatsschuldenkrise angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus. Vor einer übereilten Staatshilfe für die deutsche Finanzwirtschaft warnt Prof. Hans-Peter Burghof.Der Bankenexperte leitet den Lehrstuhl für Bankwirtschaft und Finanzdienstleistungen an der Universität Hohenheim. Neben seinem Lehrstuhl leitet er die Stiftung Kreditwirtschaft, engagiert sich in Weiterbildungs- und Internationalisierungsaktivitäten der Universität für den Finanzplatz Stuttgart. Er ist Mitglied des Stuttgarter Börsenrats und Vorsitzender des Vereins Kind und Beruf Hohenheim. Welche Folgen die Corona- Krise für die Wirtschaft, die Finanzbranche und Lehre hat, darüber berichtet Prof. Hans-Peter Burghof in SWR1 Leute.