alles zu "Handwerkskunst!"

SWR|Handwerkskunst!|

22:33 Minuten

|

gemapstert

Handwerkskunst! Wie man Parkett verlegt

Die hohenlohischen Bodenleger André Jauch und Martin Buchele zeigen, wie man Parkett verlegt. In einer Stuttgarter Altbau-Wohnung verlegen sie ein großformatiges Würfelparkett. In dieser Wohnung steht ein Treppenpfosten und ein Stahlträger, um den sie das Parkett drum herum puzzeln müssen. Hier zeigt sich die wahre Handwerkskunst der Bodenleger.

SWR|Handwerkskunst!|

22:36 Minuten

|

gemapstert

Handwerkskunst! Wie man eine Bank aus altem Holz baut

Die Holzdesigner Simon Köder und Tobias Thimig bauen aus alten Balken eine Sitzbank. Sie benutzen upgecyceltes Holz aus einem alten Fachwerkhaus. Die Bank ist ziemlich massiv, 100 Kilo schwer und ein echtes Unikat. Denn die Holzbauer verbrennen die äußere Holzschicht und köhlen das Möbelstück, so dass aus alten Eichenbalken eine schwarze Bank entsteht.

SWR|Handwerkskunst!|

21:57 Minuten

|

gemapstert

Handwerkskunst! Wie man ein Seil macht

Seilermeister Bernhard Muffler zeigt mit seiner Handwerkskunst nicht nur, wie man ein aufwendiges, stabiles Seil flicht. Er zeigt, wie aus einem komplexen Gebilde von Schnüren und Fäden ein Seilunikat entsteht, das keine Maschine der Welt produzieren kann. Eine Peitsche, ein Kunstwerk, äußerst filigran und fast schon zu schade für den Gebrauch.

SWR|Handwerkskunst!|

23:03 Minuten

|

gemapstert

Handwerkskunst! Wie man ein Floß baut

Die Kunst des Floßbaues beherrschen heute nur noch wenige. Die Schiltacher Flößer, gewissermaßen die "Nachfahren" einer ehemals hochangesehen Berufsgruppe, bauen ein Transportfloß nach allen Regeln der Handwerkskunst und zeigen, dass das alles ohne Nageln, Schrauben oder Kleben funktioniert.

SWR|Handwerkskunst!|

45:32 Minuten

|

gemapstert

Handwerkskunst! Wie man eine Zigarre dreht und Gin herstellt

"Handwerkskunst" entführt die Zuschauer*innen in die Welt der Genießer*innen. Eine handgedrehte Zigarre und ein Glas Gin, gebrannt aus handverlesenen Kräutern. Christine Brugger, ausgebildete Sensorik-Wissenschaftlerin und Aromen-Forscherin, brennt auf dem Obsthof Brugger einen Gin, der exakt ihren sensorischen Vorstellungen entspricht. Außerdem zeigen die letzten drei Zigarrendreherinnen in der Ortenau, wie die diese alte Kunst noch von Hand professionell ausüben.