alles zu "Doku & Reportage"

NDR|Doku & Reportage|

59:32 Minuten

|

gemapstert

Hannelore Kohl - Die erste Frau - Hörfassung

Hannelore Kohl war die tapfere Politikergattin, die immer zuverlässige Begleiterin auf Helmut Kohls Weg zur Macht. Chronologisch zeichnet die Dokumentation das Leben von Hannelore Kohl anhand von Archivaufnahmen aus über einem halben Jahrhundert deutscher Geschichte nach. Ihre beiden Söhne Walter und Peter Kohl skizzieren in sehr persönlichen Interviews ein so noch nicht erlebtes Bild ihrer Mutter. Freundinnen und Freunde von Hannelore Kohl, Vertraute der Familie und politische Begleiter von Helmut Kohl ergänzen die Rekonstruktion des Lebens und Wirkens von Hannelore Kohl.

NDR|Doku & Reportage|

59:32 Minuten

|

gemapstert

Hannelore Kohl - Die erste Frau

Hannelore Kohl war die tapfere Politikergattin, die immer zuverlässige Begleiterin auf Helmut Kohls Weg zur Macht. Chronologisch zeichnet die Dokumentation das Leben von Hannelore Kohl anhand von Archivaufnahmen aus über einem halben Jahrhundert deutscher Geschichte nach. Ihre beiden Söhne Walter und Peter Kohl skizzieren in sehr persönlichen Interviews ein so noch nicht erlebtes Bild ihrer Mutter. Freundinnen und Freunde von Hannelore Kohl, Vertraute der Familie und politische Begleiter von Helmut Kohl ergänzen die Rekonstruktion des Lebens und Wirkens von Hannelore Kohl.

NDR|Doku & Reportage|

52:00 Minuten

|

gemapstert

Die wilden Zwanziger - Berlin und Tucholsky

Das Berlin der 20er-Jahre ist groß, jung und anonym. So grau die politische Wirklichkeit der Weimarer Republik ist, so glanzvoll sind ihre Kunst, Kultur und Wissenschaft. Vor allem die Kunst dient als Sprachrohr, um die Missstände der Zeit anzuprangern, was sie aufs Engste mit der Politik verknüpft. In diesen Jahren zählt Kurt Tucholsky zu den bedeutendsten Publizisten. Die Dokumentation gibt Einblicke in das Leben und Wirken des Journalisten, Satirikers und Lyrikers. Die Reihe "Die wilden Zwanziger" führt außerdem nach Paris und Wien.

NDR|Doku & Reportage|

51:38 Minuten

|

gemapstert

Margaret Atwood - Aus Worten entsteht Macht

Die Bücher der Kanadierin Margaret Atwood entfalten durch ihre bildreiche Sprache einen magischen Sog. Internationalen Ruhm erlangte sie 1985 mit ihrem Bestseller "Der Report der Magd". Die 1939 geborene Autorin ist eine präzise Beobachterin und Meisterin des hintersinnigen Humors. Nancy Lang und Peter Raymont haben sie ein Jahr lang begleitet, langjährige Weggefährten und engste Freunde interviewt und so ein intimes und amüsantes Filmporträt geschaffen.

NDR|Doku & Reportage|

53:55 Minuten

|

gemapstert

Erich Kästner - Das andere Ich

Mit Emil und die Detektive revolutioniert Erich Kästner (1899-1974) die Kinderbuchliteratur. 1933 werden seine Bücher verbrannt. Dennoch wandert er nicht aus, veröffentlicht unter Pseudonym im Ausland. In der Nachkriegszeit ist Kästner eine moralische Instanz. Doch bis zu seinem Tod hadert er damit, nicht ins Exil gegangen zu sein. Das Dokudrama in Starbesetzung ist packend und psychologisch dicht inszeniert. Es wirft einen neuen Blick auf das Bild von Kästner. Neben Literaturwissenschaftlern kommen die Kinderbuchautorin Cornelia Funke, die Regisseurin Caroline Link und Campino zu Wort.

NDR|Doku & Reportage|

44:54 Minuten

|

gemapstert

Fallada - Im Rausch des Schreibens

Der Film erzählt von Falladas wichtigster Schaffensperiode. Der Zuschauer bekommt nicht nur einen tiefen Einblick in das Leben des Trinkers, Morphinisten und mehrfach unter Mordanklage stehenden Schriftstellers, sondern erlebt auch die Weltwirtschaftskrise, den Nationalsozialismus und den Zweiten Weltkrieg aus der Perspektive Falladas, der diese Zeit weitab von Berlin auf dem Land verbringt.

NDR|Doku & Reportage|

52:14 Minuten

|

gemapstert

Truman Capote - Enfant terrible der amerikanischen Literatur

Truman Capote war schillernde Figur und Schriftsteller von Weltruhm. Mit "Frühstück bei Tiffany" setzte er New York ein Denkmal. "Kaltblütig", sein Tatsachenroman über einen grausamen Mehrfachmord, hat auch 50 Jahre nach Erscheinen nichts an atmosphärischer Dichte verloren. Der Film zeigt den Aufstieg des armen Jungen aus den Südstaaten zum Literaturstar und seinen Absturz.

NDR|Doku & Reportage|

44:28 Minuten

|

gemapstert

Georgien erzählt - Streifzüge mit Nino Haratischwili

Die georgische Autorin und Dramatikerin Nino Haratischwili hat mit ihrem preisgekrönten Roman "Das achte Leben" ein international vielbeachtetes Abbild ihrer Heimat im Umbruch geschaffen. 2018 war Georgien Ehrengastland auf der Frankfurter Buchmesse. Zusammen mit Nino Haratischwili entdecken wir Georgien und seine Literaturszene, treffen Lasha Bugadze, Archil Kikodze, Nana Ekvtimishvili, Dato Turaschwili und Zaza Burchuladze.

NDR|Doku & Reportage|

97:26 Minuten

|

gemapstert

Die Heimreise - Auf der Suche nach der Vergangenheit

"Wo komme ich her?" ist eine wichtige Frage. Der 38-jährige Bernd Thiele ist wegen seiner Behinderung in einem Heim aufgewachsen, kennt seine Eltern nicht und will diese Frage nun klären. Mit seinem guten Kumpel Joann Natanael Zeylmans von Emmichoven macht er sich auf eine Reise in die Vergangenheit. Die Dokumentation "Die Heimreise" begleitet ihn auf seiner Suche.