alles zu "extra 3"

NDR|extra 3|

54:35 Minuten

|

gemapstert

Deutschland verramscht mit Kirsten Fuchs - Bosettis Woche #29

Sie ist 80 und ist immer noch unglaublich streitbar. Alice Schwarzer, für viele eine Reizfigur und auch Sarah Bosetti und Ihre Gästin, die Schriftstellerin und Kabarettistin Kerstin Fuchs, sind sehr kritisch. In der Rubrik "Sag doch mal was nettes über" finden beide eher kaum was. Nicht nur, weil sie ihrer Meinung nach Dinge sagt, von denen sie keine Ahnung hat, nein, sie wird auch noch ständig von den Talkshows ständig eingeladen, wo sie sich dann selbst hervorragend vermarktet. Ihre Verdienste um den Feminismus in Ehren aber Kirsten rät den Redaktionen : Alice Schwarzer bitte nicht mehr einladen, dann muss man sich auch nicht aufregen.

NDR|extra 3|

52:53 Minuten

|

gemapstert

Torten, Twitter, Tor-Boykott mit Katja Berlin - Bosettis Woche #28

"Elon Musk will Twitter zerstören"! Das ist die Verschwörungstheorie von Sarah Bosettis Gästin , der Autorin, Kolumnistin und Podcasterin Katja Berlin. Twitter ist quasi "Ihre Mutter", da sie der Plattform fast alles zu verdanken hat, wie sie sagt. Und nun wissen beide noch nicht, ob Mastodon die Alternative ist. Denn auch Sarah ist Twitter Fan und findet dort viel Inspiration. Keine Fans sind beide in Sachen WM, denn Oliver Bierhoffs Credo "Nun lass doch mal, ist gut jetzt" könne keine Diskussion um Protest beenden. Beide wünschen sich ein Spiel der deutschen Mannschaft in Regenbogen- T Shirts. Für Katja ist das Katar Problem sowieso viel grösser als die Armbinde. Als sie zum Thema Bürgergeld etwas Nettes sagen soll, fällt Ihr kaum etwas ein, denn es so abzufeiern, wie es die Union tut, kommt für sie absolut nicht in Frage. Es ist eher eine vertane Chance, so sieht das auch Sarah und hat kein Verständnis für die Erfolgsbesoffenheit von Merz und Dobrindt. Zum Schluss beraten beide, ob die Twitter Diskussion um Dunkelheit und Männer hinter Frauen auf dem Gehweg nötig ist und ob Männer bei Twitter mehr über Tampons lernen können. Ja sie können!

NDR|extra 3|

07:04 Minuten

|

gemapstert

Armut und Obdachlosigkeit: Immer mehr Menschen betroffen

Die Tafeln sind in Deutschland gerade zu einer systemerhaltenden Institution geworden. Und man muss sich das immer wieder klarmachen: In einem der reichsten Länder der Erde müssen Menschen um Essen anstehen, das Privatpersonen freundlicherweise als Spenden gesammelt haben. Die Tafeln übernehmen Aufgaben, bei denen der Staat versagt.

NDR|extra 3|

03:06 Minuten

|

gemapstert

Students vs. Life: Eine WG, drei Studenten, null Kohle

Früher gab es den Master of Arts. Heute den Master of Hartz. Viele Studierende haben einfach kein Geld mehr, brechen ihr Studium ab oder fangen erst gar keins an. Aus finanziellen Gründen. Der Satz: "Ich bin seit diesem Semester scheinfrei" hat inzwischen eine ganz andere Bedeutung. Wer da durchhält, ist wirklich hart im Nehmen.

NDR|extra 3|

02:32 Minuten

|

gemapstert

Der gekaufte WM-Fan

In einer Hotelsuite in Doha, der Hauptstadt Katars, treffen wir Marc Deichmann. Der 43-jährige Wulmsdorfer ist einer von vielen gekauften WM-Fans. Er zeigt uns, wie sein Job funktioniert.

NDR|extra 3|

02:44 Minuten

|

gemapstert

Schlegl in Aktion: Pimp die Obdachlosigkeit

Der Tourismusverband Hamburg hat gesagt, dass die Obdachlosen kein gutes Aushängeschild für die Stadt sind. Dabei wird es den Obdachlosen schon so schwer wie möglich gemacht, in der Stadt geeignete Plätze zu finden. Doch extra 3 hat jetzt die Lösung!

NDR|extra 3|

02:49 Minuten

|

gemapstert

Realer Irrsinn: Doppelter Glasfaserausbau in Gablingen

In Gablingen bei Augsburg hat die Zukunft schon begonnen. Schnelles Internet auf dem Dorf dank Glasfaser-Anschluss. Die Deutsche Glasfaser hat hier die Straßen aufgerissen, ein Glasfaser-Kabel reingelegt und alles wieder zugemacht. Denn die Deutsche Telekom wollte die Gablinger erst frühestens 2025 ans schnelle Netz anschließen. Die Deutsche Glasfaser war schneller mit ihrem schnellen Netz und fängt damit die Kunden ein. Doch jetzt kommt die Zukunft noch mal aufs Dorf! Die Telekom will plötzlich doch schneller schnelles Netz aufbauen. Da können sich die Gablinger aber glücklich schätzen!

NDR|extra 3|

29:47 Minuten

|

gemapstert

Extra 3 vom 23.11.2022 im NDR

WM 2022 in Katar: Toleranz ja, aber nicht hier | Studieren in Deutschland: Härter und teurer denn je | Armut und Obdachlosigkeit: Immer mehr Menschen betroffen - Christian Ehring zeigt den Irrsinn der Woche

NDR|extra 3|

10:09 Minuten

|

gemapstert

WM 2022 in Katar: Toleranz ja, aber nicht hier

Es geht bei diesem Turnier um alles, nur nicht um Fußball. Die Nationalmannschaft wollte in Katar ein Zeichen setzen. Und da muss man sagen: Bravo. Das hat der windelweiche DFB schon vor dem ersten Spiel geschafft. Eine Regenbogen-Kapitänsbinde war von der Fifa schon früh verboten worden. Als Alternative wurde die One-Love-Armbinde erfunden. Ein peinlicher Abklatsch. Nun wurde auch diese Armbinde von der Fifa verboten. Gewiss auf Weisung der Kataris. Und getreu dem Motto: "Elf Memmen müsst ihr sein" hat der DFB so reagiert, wie man es von ihm erwartet.