alles zu "DAS!"

NDR|DAS!|

40:37 Minuten

|

gemapstert

DAS! mit Solofagottistin Sophie Dervaux

Wenn Künstlerin und Instrument zusammenschmelzen, gilt das als musikalischer Glücksfall. Die Französin Sophie Dervaux und ihr Fagott haben geradezu eine symbiotische Beziehung. Die 30-Jährige bespielt als Solofagottistin der Wiener Philharmoniker und des Wiener Staatsopernorchesters die großen Bühnen dieser Welt. Bei DAS! gibt es selbstverständlich eine musikalische Kostprobe.

NDR|DAS!|

03:45 Minuten

|

gemapstert

"Traceless" - Nachhaltiges Biopolymer aus Naturfasern

Reißt nicht und ist wasserabweisend. Das ist der neue Kunststoff von dem Hamburger Start up "Traceless". Ein sogenannter Biopolymer - also eine Art Plastik aus Naturfasern. Das Grundmaterial ist ein Granulat aus Agrarabfällen - etwa aus der Produktion von Maisstärke. Daraus entwickeln sie aktuell Produkte in drei Kategorien: Folien, Hartplastikteile und eine Beschichtung - etwa für Pappe.

NDR|DAS!|

28:12 Minuten

|

gemapstert

DAS! mit Fotograf Tobias Lohf

Tobias Lohf erzählt von Geduld und glücklichen Händchen, dank derer man als Tierfilmer ebenso wie als Jungunternehmer so richtig durchstarten kann.

NDR|DAS!|

03:47 Minuten

|

gemapstert

"Hundertzwoelf" - Info-Podcast von Notfallsanitätern

Man sieht sie ja fast jeden Tag auf der Straße Notfallsanitäter im Einsatz. Doch wie sieht der Alltag so eines Retters eigentlich wirklich aus? Ein Podcast von denen, die es ganz genau wissen, gibt nun Antworten. Alle zwei Wochen setzen sich Felix Röver, Can Sommerfeld und Alexander Lass vors Mikrofon - für ihren Podcast "Hundertzwoelf". Mit ihrem Podcast hoffen die drei Aufklärungsarbeit zu leisten. Denn immer häufiger werden sie zu Einsätzen gerufen, die in Wahrheit gar keine sind. Das zermürbt und blockiert Personal für diejenigen, die wirklich Hilfe brauchen.

NDR|DAS!|

03:42 Minuten

|

gemapstert

Für ihn ist die Malerei Lebenselixier: Matthias Eitner

Erst vor knapp sechs Jahren entdeckt Matthias Eitner das Malen als sein Lebenselixier, als Berufung. Da ist er 58. Auch als Kind wollte er schon Malerei studieren, doch sein Vater hat es nicht erlaubt. Die Malerei lässt ihn all die Jahre nicht los. Schließlich wagt er einen Neuanfang als Maler und unterrichtet nebenbei an einer Design-Akademie. Bleibt finanziell unabhängig, kann so malen, was er will. Seine ersten Ausstellungen organisiert er noch selbst. Dann wird er eingeladen - nach Zürich, Bologna, Berlin und gewinnt sogar Preise.

NDR|DAS!|

03:03 Minuten

|

gemapstert

Anna Staroselski, Präsidentin der Jüdischen Studierendenunion

Lange Jahre war das Bild deutscher Jüdinnen und Juden in der Öffentlichkeit vor allem vom Gedenken an die Shoa und Stellungnahmen zu Antisemitischen Vorfällen geprägt. Doch inzwischen ergreift eine neue Generation das Wort und will sichtbar machen, wie vielfältig jüdisches Leben in Deutschland ist. So auch Anna Staroselski, die Präsidentin der Jüdischen Studierendenunion ist zu einer der Stimmen junger Jüdinnen und Juden geworden. Sie setzt sich engagiert gegen Antisemitismus und für ein zeitgemäßes Bild jüdischer Deutscher ein.