alles zu "Spezial"

HR|Spezial|

29:00 Minuten

|

gemapstert

Mit Pudding und Pumpernickel - Eine winterliche Kuchenreise durch das Münsterland

Ein Feuer im Kamin, dazu der Duft von frisch gebackenem Kuchen ... Auch der Winter hat seine gemütlich-leckeren Seiten. Wir servieren eine Linzer Torte aus dem Holzofen und entdecken, dass sich aus dem herb-süßen, westfälischen Pumpernickel eine köstliche Torte zubereiten lässt. Und wer nach dem Ende der Weihnachtsmärkte schon jetzt die gebrannten Mandeln vermisst – im Münsterland wird selbst gebrannt!

HR|Spezial|

29:00 Minuten

|

gemapstert

Rasch durch den Garten - Audienz bei der Königin

Die Rose gilt als "Königin der Blumen". Es gibt etwa 250 Rosenarten, davon 1000 Züchtungen in fast allen Farben. Im Garten eines Blumenliebhabers darf die Rose auf keinen Fall fehlen. Aber diese Königin ist auch eine Diva. Wenn sie nicht ideale Bedingungen hat, gibt es häufig Probleme. Pilzkrankheiten wie Mehltau oder Rosenrost setzen ihr zu. Oder sie wird von Blattläusen oder anderen Schädlingen geplagt. Peter Rasch erklärt, welche Mittel es gibt, um die wertvollen Blumen zu schützen und welche anderen Pflanzen im Beet ihr gut tun.

HR|Spezial|

30:00 Minuten

|

gemapstert

Bananen, Beeren und Baiser - Eine Kuchenreise durch das Münsterland

Eine vegane Beerentarte, die ohne Backen zubereitet wird. Ein Himbeer-Kokos-Baiser von einem im wahren Sinne des Wortes ausgezeichneten Bäcker. Oder eine Bananen-Mohn-Torte, die auch an trüben Tagen für positive Energie sorgt. Auf unserer Reise durch das spätsommerliche und herbstliche Münsterland haben wir wieder viele neue Backideen gesammelt. Außergewöhnliche Rezepte von außergewöhnlichen Menschen aus dem Münsterland.

HR|Spezial|

29:00 Minuten

|

gemapstert

Rasch durch den Garten - Gärtnern auf Balkon und Terrasse

Auch Peter Rasch hat besondere Lieblingspflanzen für den Balkonkasten. In seinen Gewächshäusern stehen sie in Reih und Glied und wachsen über Monate heran, bis die Balkonsaison im Mai eingeläutet wird. Auch hier ist es schon lange nicht mehr nur die Geranie, die die Pflanzkästen am Fenster ziert. Jedes Jahr kommen neue Züchtungen mit immer üppigeren Blüten auf den Markt. Für die Insekten ist das nicht immer ein Vorteil. Oft kommen Sie bei doppelt gefügten Zuchtblüten gar nicht mehr an den Nektar heran. Seit ein paar Jahren gibt es ein Umdenken, denn ein Balkonkasten kann auch bewusst bienenfreundlich angelegt werden. Der NDR Fernsehgärtner erklärt, welche Pflanzen schön aussehen und trotzdem Nahrung für Biene und Co. bieten. Er gibt Tipps für sonnige und schattige Standorte, testet die Unterschiede zwischen billiger und teurerer Pflanzerde und zeigt, was man beachten sollte, wenn man den Kasten oder Kübel für die Pflanzen vorbereitet. Außerdem geht es um das Superfood Zwiebel im eigenen Garten, darum, dass man auf Balkon und Terrasse auch Obst und Gemüse ernten kann, wie Gartenmöbel für die Saison aufpoliert werden und wie aus dem Grünschnitt im Frühling ein praktisches Hügelbeet wird.

HR|Spezial|

30:00 Minuten

|

gemapstert

Japanische und marokkanische Spezialitäten

Japanisch oder thailändisch? Libanesisch oder marokkanisch? Mexikanisch oder brasilianisch? Spanisch oder bretonisch? Wer hierzulande Lust auf internationale Küche hat, wird schnell fündig. Kaum eine Nation der Welt, die nicht hier vertreten ist. Alle Zuwanderer bringen ihre ganz eigenen Traditionen und Bräuche mit und damit auch ihre ganz spezielle Küche. In vielen deutschen Städten können Hungrige mühelos eine kulinarische Weltreise machen, so vielfältig ist mittlerweile das Angebot. Mika Morita, Japanerin aus Osaka, betreibt in Saarbrücken einen Laden für japanische Spezialitäten und gibt regelmäßig Kochkurse. Sie verrät uns, wie wir eins der Lieblingsgerichte ihrer Heimat zubereiten: Ramen, deftige Nudelsuppe, die in Japan geradezu Kultstatus hat und zu jeder Tag und Nachtzeit gegessen wird, gern auch als Katerfrühstück nach einer durchzechten Nacht. Ramen hat durch Instagram internationale Berühmtheit gelangt, die kunstvoll und farbenfroh angerichtete Suppe ist ein perfektes Fotomotiv. Kein Wunder, dass längst auch bei uns in Deutschland Ramen-Shops wie Pilze aus dem Boden schießen. Mika kennt sich auch bestens aus mit Gyoza, gefüllten Teigtaschen, ebenfalls eine Spezialität ihrer Landesküche. Und obwohl Japaner täglich extrem viel Gemüse essen, haben es Vegetarier schwer im Land der aufgehenden Sonne... Wenn zur Begrüßung ein stark gesüßter Minztee gereicht wird, wenn es köstlich nach Trockenpflaumen und Gewürzen aus tausendundeiner Nacht duftet und wenn der Hauptgang in dampfenden Gefäßen aus gebranntem Lehm auf den Tisch kommt, dann speisen wahrscheinlich Marokkaner. Die Welt sei ein Pfau, und Marokko sein Schweif, sagt ein marokkanisches Sprichwort. Auch wenn das vielleicht ein bisschen übertrieben ist; unter den Spezialitäten der Welt ist die marokkanische Küche eine bunt schillernde Feder. Zu den typischen Zutaten zählen Fisch, Meeresfrüchte, Schaf- und Lammfleisch, in Salzlake eingelegte Zitronen, Datteln, Mandeln, Oliven und natürlich Kichererbsen. Die bekannteste Spezialität ist die Tajine. Der Begriff hat zwei Bedeutungen: Zum einen bezeichnet man damit ein aus Lehm gebranntes Schmorgefäß, zum anderen auch das darin gekochte Gericht. Dass die Tajine ein Beinahe-Alleskönner ist, beweist Jochen Walter auf seinem Bauernhof im Allgäu. Von Bratäpfeln über Käsespätzle bis zu klassischen deutschen Fischgerichten bereitet er fast alles in den schönen Töpfen zu. Er betreibt einen Versandhandel für handgetöpferte Tajinen aus dem Süden Marokkos und schreibt Tajine-Kochbücher.

HR|Spezial|

30:00 Minuten

|

gemapstert

Sommergemüse und Merguez | Zora kochts einfach

Zora Klipp kocht mit dem, was im Garten vom NDR Fernsehgärtner Ole Beeker in Uelzen wächst: Gemüse, Kräuter und Obst, alles direkt aus dem Beet. Die Zutaten sind also regional und saisonal und darum immer frisch. Die Gerichte bei „Zora kocht´s einfach“: ohne viel Schnickschnack, aber in immer neuen und originellen Varianten. Die Zutaten zum Kochen holen Zora und Ole gemeinsam aus dem Gemüsegarten. Dazu gibt es nützliche Tipps und Tricks fürs Gärtnern zu Hause. Für die Gerichte in dieser Folge ernten sie spanischen Salbei, Paprika und Erbsen. Dabei erfährt man viel Neues rund um das Gemüse, zum Beispiel, dass Salbei auch super gegen Insektenstiche hilft. Zora hat in ihre Gartenküche dieses Mal einen besonderen Weggefährten eingeladen: Mathias Kayser. Sie kennt ihn bereits von ihren Anfängen als Köchin, denn bei ihm hat sie mehrere Jahre in seiner „Fahrradküche“ gejobbt: Mathias hatte nämlich ein Fahrrad zu einem mobilen Grill umgebaut. Damit standen die beiden bei den verschiedensten Veranstaltungen, von der Fußball-Fanmeile über Familienfeiern bis zu Golfturnieren, und haben Leckeres auf dem Grill gebrutzelt. Logisch, dass dieses Fahrrad jetzt zum Einsatz kommt: Auf den Grill kommen Merguez, scharf gewürzte Hackfleisch-Würste und Paprika für ein sämiges Püree. Als Vorspeise gibt es ein pochiertes Ei und dazu natürlich Zoras Tipps, wie das tatsächlich gelingen kann. Eines vorneweg: So kompliziert soll es gar nicht sein. Auch wenn eigentlich nicht schwer, aber auch bei einer professionellen Köchin kann es mal danebengehen. In entspannter Atmosphäre plaudern Zora, Ole und Mathias über gesunde Zutaten, leckere Rezepte und über gemeinsame witzige Momente am Fahrradgrill. Die Zuschauer*innen erfahren ganz nebenbei mehr über den Gemüseanbau im eigenen Garten oder auf dem Balkon. Zora inspiriert dazu, beim Kochen in der eigenen Küche auch mal zu ausgefallenen Kräutern und Gewürzen zu greifen und Kombinationen zu versuchen, die zwar erstmal ungewohnt, aber garantiert köstlich sind und neuen Schwung in die Küche bringen.

HR|Spezial|

29:28 Minuten

|

gemapstert

Lammkoteletts mit Kräuterkruste und Ratatouille

Heute kocht das Team um Cliff Hämmerle auf Gut Lindenfels in Blieskastel-Alschbach. Auf dem Speiseplan steht Bliesgaulamm mit feiner Kräuterkruste und Ratatouille-Gemüse. Auch diesmal gibt Sternekoch Hämmerle seinen Kochschülern nicht nur ein richtig leckeres regionales Rezept weiter, sondern auch tolle Kochtipps.

HR|Spezial|

29:12 Minuten

|

gemapstert

Matjes Heringe mit Rote Bete-Carpaccio und Rösti

Diesmal dürfen sich die Zuschauer freuen auf ein einfaches, aber umso köstlicheres Gericht von Cliff Hämmerle. Die Matjes Heringe legt er in eine Joghurt-Sahne Marinade, die er salzt, süßt und pfeffert. Der Weißwein-Essig im Rote-Bete-Kochwasser bringt die erdigen und süßen Aromen der Bete in Balance. Dazu legt Cliff Hämmerle kleine Rösti auf den Teller - außen kross und innen saftig - das ist Sterneküche regional und genial. Das "Mit Herz am Herd"-Team wünscht guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

HR|Spezial|

16:39 Minuten

|

gemapstert

Frankfurt a.M. (2) | 1945 und ich | Archivmaterial

Die Luftaufnahmen der US-Armee zeigen das zerstörte Frankfurt, ein Lager von US-Soldaten auf dem Frankfurter Flughafen bei 01:34, eine Stadt in Trümmern, Frankfurter, die für Lebensmittel anstehen bei 5:07, den blühenden Schwarzmarkt bei 7:24 und das Leben der amerikanischen Besatzer bei 11:03.