alles zu "Kinderarzt Berwald"

HR|Kinderarzt Berwald|

30:03 Minuten

|

gemapstert

Mia und das RS-Virus (S01/E09)

Baby Leano bereitet seiner Mutter Meika große Sorgen. Dem Säugling geht es hörbar schlecht. Löst das RS-Virus die schweren Atemwegsbeschwerden bei Leano aus? Noch dazu stellt der ungeplante Krankenhausaufenthalt die alleinerziehende Zweifachmutter vor große Herausforderungen.

HR|Kinderarzt Berwald|

29:21 Minuten

|

gemapstert

Mayla und der starke Husten (S01/E08)

Die dreijährige Mayla hat Husten und starke Atemprobleme. Ihre Mutter macht sich große Sorgen, dass Mayla ein chronisches Kleinkind-Asthma entwickelt. Das kommt häufig bei Kindern vor, die wie ihre Tochter mit vielen Allergien zu kämpfen haben. Eine kindgerechte Inhalationshilfe soll Mayla beim Atmen unterstützen und den Husten stoppen.

HR|Kinderarzt Berwald|

29:50 Minuten

|

gemapstert

Emma und die Nabelschnur (S01/E07)

Bei Baby Emma ist auch fünf Wochen nach der Geburt die Nabelschnur noch nicht von allein abgefallen. Eine nicht ganz ungefährliche Situation, denn das könnte auf eine Organschädigung oder einen Gendefekt bei dem Säugling hinweisen. Kinderarzt Mario Berwald forscht nach der Ursache!

HR|Kinderarzt Berwald|

28:46 Minuten

|

gemapstert

Emily und die Blutvergiftung (S01/E06)

Kinderarzt Mario Berwald ist besorgt: Mit 41 Grad Fieber und Nierenschmerzen wird Emily als Notfall in die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin nach Rüsselheim gebracht. Die Diagnose: Nierenbeckenentzündung und Blutvergiftung. Seit 6 Tagen ist Emily nun schon im Krankenhaus und zunächst scheinen die Medikamente auch zu wirken. Doch plötzlich werden die Blutwerte der 13-Jährigen wieder schlechter.

HR|Kinderarzt Berwald|

29:05 Minuten

|

gemapstert

Enes und der Nierennotfall (S01/E05)

Mit hohem Fieber, fast schwarzem Urin und einem geschwollenen Gesicht wird der kleine Enes als Notfall in die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am GPR in Rüsselsheim eingeliefert. Die Ärzte vermuten zunächst eine allergische Reaktion, doch dann finden sie Blut und Eiweiß im Urin und Flüssigkeit in Enes Bauchraum und Lungenspalt. Kinderarzt Mario Berwald und sein Team müssen schnell handeln, denn der Sechsjährige kann nur schwer atmen, ist sehr schwach und die Nieren könnten zusätzlich versagen.

HR|Kinderarzt Berwald|

29:12 Minuten

|

gemapstert

Das Rätsel um Charlotte (S01/E01)

Das Rätsel um Charlotte Mario Berwald ist Facharzt im Klinikum für Kinder- und Jugendmedizin am GPR in Rüsselsheim. Heute kümmert sich der 45-Jährige um den Fall der 13 Monate alten Charlotte. Das Mädchen erbricht sich seit einem halben Jahr immer wieder über Stunden. Die Symptome sind für Mario Berwald nicht leicht zuzuordnen, sodass neben einer Darmverengung ebenso eine Stoffwechselerkrankung oder Lebensmittelunverträglichkeit in Frage kommen können. Ein MRT soll Hinweise liefern, doch muss Charlotte dafür vom Kinderarzt sediert werden.

HR|Kinderarzt Berwald|

29:51 Minuten

|

gemapstert

Fionas schwerer Schaukelsturz (S01/E04)

Fiona ist Zuhause von ihrer Indoor-Schaukel auf das Gesicht gestürzt. Eine dicke Beule zeichnet sich auf ihrer Stirn ab und es besteht der Verdacht eines schweren Schädel-Hirn-Traumas. Kinderarzt Mario Berwald überprüft, ob Fiona vielleicht auch innere Verletzungen davongetragen hat.

HR|Kinderarzt Berwald|

29:25 Minuten

|

gemapstert

Marouen muss gesund werden (S01/E03)

Marouen kommt als Notfallpatient in die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Gesundheits- und Pflegezentrum in Rüsselsheim. Der Asthmatiker hat trotz seines Sprays nur noch sehr schlecht Luft bekommen. Das Team um Kinderarzt Mario Berwald diagnostiziert eine schwere Lungenentzündung. Marouen hatte sich so sehr auf die anstehende Mutter-Kind-Kur gefreut, ob er die in ein paar Tagen antreten kann?

HR|Kinderarzt Berwald|

29:17 Minuten

|

gemapstert

Louay und die Spritze (S01/E02)

Louay und die Spritze Baby Louay soll seine Meningokokken-Impfung bekommen, doch kommt er sehr stark verschnupft zum Kinderarzt. Der muss nun entscheiden, ob die Impfung das Immunsystem zu sehr schwächt, oder die wichtige Impfung gegen die Bakterien, die eine Hirnhautentzündung oder Blutvergiftung auslösen können, verabreicht werden kann.