alles zu "Y-Kollektiv"

funk|Y-Kollektiv|

27:51 Minuten

|

gemapstert

Polytox abhängig - Sie wollen endlich clean werden! | Y-Kollektiv

Jarod, Marina und Sebastian sind polytoxikoman - also von mehreren Subtanzen gleichzeitig abhängig. Kokain, Crystal oder Speed zum Aufputschen, Cannabis, Benzodiazepine oder Heroin zum Runterkommen und schlafen können. Y-Kollektiv-Reporterin Anne Thiele begleitet sie zwei Tage lang in einer Suchtklinik, in der Entzugsstation und erlebt, wie schwer es ist clean zu werden und zu bleiben.

funk|Y-Kollektiv|

21:46 Minuten

|

gemapstert

Menschen im Autismus-Spektrum: Kein Bock mehr auf Klischees | Y-Kollektiv

Autist:innen in Deutschland leben mit vielen Klischees. Sie sind sozial nicht so ganz kompatibel, häufig verhaltensauffällig und haben doch oft diese krassen Inselbegabungen? So zumindest das Bild von Autist:innen in den Köpfen vieler Menschen. Aber wie viel ist dran an diesen Klischees? Y-Kollektiv Reporter Frederik Fleig verbringt zwei Tage mit Lena und Milena in Kiel.

funk|Y-Kollektiv|

17:26 Minuten

|

gemapstert

Familienkonflikte durch den Ukraine-Krieg - Was tun, wenn die Familie durch den Krieg zerbricht?

Wie ist es, wenn die eigene Familie pro Putin ist und man selbst völlig anders tickt? Der Ukraine-Krieg sorgt in vielen Familien in Russland für Streit. Die Fronten verhärten, zwischen denjenigen Familienmitgliedern, die den Krieg gerechtfertigt finden und von ihm nur als "militärische Spezialoperation" sprechen und denjenigen, die Putins Angriffskrieg auf die Ukraine aufs Schärfste verurteilen. Wir sprechen mit jungen Russ:innen genau über dieses Thema.

funk|Y-Kollektiv|

19:51 Minuten

|

gemapstert

"Ruhrpott muss man nicht können, Ruhrpott muss man wollen!” | Y-Kollektiv

Gelsenkirchen - die ärmste Stadt Deutschlands. Hier einen Job zu finden ist nicht leicht, der schlechte Ruf der Stadt eilt ihr voraus. Dazu kommt die starke Abwanderung, der Leerstand und das ausbleibende Wirtschaftswachstum. Gelsenkirchen bietet vor allem auf den ersten Blick für junge Menschen nicht viel. Reporterin Alexa Ramthun verbringt drei Tage in Gelsenkirchen und trifft junge Menschen, die ihre Stadt und das Ruhrgebiet lieben - auch wenn die Region ihnen manchmal das Leben schwer macht.

funk|Y-Kollektiv|

20:30 Minuten

|

gemapstert

Blutige Geschichte als unschuldiges Hobby? Wildwest-Fans in Deutschland | Y-Kollektiv

Der Wilde Westen ist Tonios größte Leidenschaft. Mit 20 anderen Siedler:innen baut er eine Westernstadt namens "Old Minders Creek” auf - aber nicht in Amerika, sondern im Erzgebirge. Sie leben in Holzhütten, nutzen Pferde für den Transport, verkleiden sich als Cowboys und sogar "Indianer”, also Native Americans. Warum gibt es gerade in Deutschland so viele Menschen, die sich für den Wilden Westen begeistern? Und ist das Ausleben dieser Leidenschaft wohlmöglich problematisch und verharmlost den Genozid an Millionen indigenen Menschen?