alles zu "nachtlinie"

BR|nachtlinie|

28:48 Minuten

|

gemapstert

Vom Umgang mit Krisen

Wo man hinblickt, Krisen: Klimakrise, Coronakrise, Wirtschaftskrise. Was macht das mit den Menschen, wenn sie das Gefühl haben, in einer Dauerkrise festzustecken? Die Neurowissenschaftlerin Prof. Dr. Maren Urner sagt: "Der Ausweg aus der 'Dauerkrise' beginnt in unserem Kopf." Darüber, was sie genau damit meint, spricht die Professorin für Medienpsychologie mit Andreas Bönte in der "nachtlinie".

BR|nachtlinie|

28:54 Minuten

|

gemapstert

Matthias Maurer: Cosmic Kiss

Im Herbst 2021 wird der ESA Astronaut Matthias Maurer als nächster Deutscher zur ISS fliegen. Dabei trägt Maurers Mission einen besonderen Namen: Cosmic Kiss. Den ungewöhnlichen Namen versteht der Astronaut als Liebeserklärung an den Kosmos. Über seine Mission, das anspruchsvolle Astronauten-Training und seine Liebe zur Raumfahrt spricht Andreas Bönte in der "nachtlinie extra" mit Matthias Maurer.

BR|nachtlinie|

29:10 Minuten

|

gemapstert

Vom Verlust eines Kindes

Bei Andreas Bönte in der "nachtlinie" spricht Golli Marboe offen darüber, wie der Verlust seines Sohnes sein Leben verändert hat, und über die Fragen, die ihn als Vater seitdem bewegen. Er erklärt, warum er sich für Suizidprävention engagiert, und wie Reden dazu beitragen kann, Leben zu retten.

BR|nachtlinie|

29:07 Minuten

|

gemapstert

Von altem und neuem Antisemitismus

"Antisemitismus hat immer dann Konjunktur, wenn sich wirtschaftliche Nervosität breitmacht. Warum? Weil er eine Erklärung und ein Feindbild bietet.", sagt der Autor und Journalist Ronen Steinke. Er hat eine Anklageschrift mit dem Titel "Terror gegen Juden" geschrieben und zeigt darin, wie weit verbreitet Antisemitismus auch heute noch ist.

BR|nachtlinie|

28:41 Minuten

|

gemapstert

Von einem Vater im Deutschen Herbst

Stephan R. Meier war ein kleiner Junge, als George Bush Senior - damals noch CIA-Chef der USA - im Wohnzimmer seiner Eltern saß und mit dem Vater über die großen Sicherheitsfragen der Weltpolitik sprach. Nach außen freilich, durfte kein Wort getragen werden. Kein Wunder, denn Dr. Richard Meier war Präsident des Bundesverfassungsschutzes in der Zeit des so genannten "Deutschen Herbstes" im Jahr 1977, als die Welt den Atem anhielt.

BR|nachtlinie|

29:00 Minuten

|

gemapstert

Von Chancen im Superwahljahr

2021 wird ein Superwahljahr. Immerhin stehen sechs Landtagswahlen, zwei Kommunalwahlen und - als Höhepunkt - die Bundestagswahl im Herbst an. In der "nachtlinie" sprechen die Politikwissenschaftlerin Dr. Andrea Römmele und Andreas Bönte über ein spannendes Jahr und einen Wahlkampf, der unter den Vorzeichen der Pandemie vielleicht ganz andere Wege geht, als erwartet.

BR|nachtlinie|

28:53 Minuten

|

gemapstert

Gemeinsam einsam

In der nachtlinie sprechen Diana Kinnert und Andreas Bönte über ein tabuisiertes, aber weit verbreitetes Gefühl. Und sie sprechen über die Möglichkeiten, der wachsenden Vereinsamung in der Gesellschaft entgegenzuwirken.

BR|nachtlinie|

28:57 Minuten

|

gemapstert

Zu Besuch in der Bayreuther Synagoge

Felix Gothart, Vorsitzender der Israelitischen Gemeinde in Bayreuth führt Andreas Bönte durch die Synagoge und spricht über die lebendige Geschichte der Gemeinde. Er erklärt Grundlagen des Judentums, zeigt die Mikwe - das rituelle Tauchbad, das zu den reinsten Europas zählt - und packt ein paar Fundstücke aus der Genisa aus.

BR|nachtlinie|

29:09 Minuten

|

gemapstert

Von Empathie und Verantwortung

"Die Natur ist ein fantastisches Antidepressivum" sagt Professor Joachim Bauer. Inwiefern das keine Binsenweisheit, sondern wissenschaftlich belegt ist, erklärt der Neurowissenschaftler, Internist, Psychiater und Psychotherapeut in der "nachtlinie".