alles zu "Auf dem Nockherberg 2021"

BR|Auf dem Nockherberg 2021|

03:30 Minuten

|

gemapstert

Monachi Isolati

Seit November kommen wir uns doch alle irgendwie vor wie im Kloster. Da singt uns der Mönchschor "Monachi Isolati" voll aus der Seele - von Kreuzweh, Netflix, Corona-Bauch und der Hoffnung auf Astra Zeneca.

BR|Auf dem Nockherberg 2021|

02:39 Minuten

|

gemapstert

Lied "Why Wirecard"

Ja, warum eigentlich? Warum kann man in Deutschland so leicht krumme Geschäfte machen? Warum haben die BAFIN und der Olaf Scholz nicht aufgepasst? Und warum lassen wir uns so gern von zwielichtigen Österreichern verführen?

BR|Auf dem Nockherberg 2021|

05:38 Minuten

|

gemapstert

Webexklusiv: Die SPD

Anfang 2020 war die Welt noch eine andere. Damals schrieben und inszenierten die Autoren Richard Oehmann und Stefan Betz das Nockherberg-Singspiel "Alles geht gut aus". Es spielt in einem Märchenland. Dieser exklusive Ausschnitt zeigt die Genossen Saskl und Nobsl im dunklen, dunklen Wald. Sie verlaufen sich heillos und finden sich schließlich vor den Toren Münchens wieder. Genosse Reiter findet das gar nicht lustig, weil die Bürgermeisterwahl bevorsteht. Und zu viele rote Parolen könnten ihm die Wiederwahl kosten, was er sogleich eindrücklich besingt.

BR|Auf dem Nockherberg 2021|

92:18 Minuten

|

gemapstert

Die Fastenrede

Corona ändert alles - fast alles: Trotz Abstandsgebot und Hygieneregeln, von Fastenredner Schafroth wurden den Politikerinnen und Politikern auch heuer wieder die Leviten gelesen. Das erste digitale "Derblecken"!

BR|Auf dem Nockherberg 2021|

02:56 Minuten

|

gemapstert

Webexklusiv: Der gute König Söderich

Anfang 2020 war die Welt noch eine andere. Damals schrieben und inszenierten die Autoren Richard Oehmann und Stefan Betz das Nockherberg-Singspiel "Alles geht gut aus". Es spielt in einem Märchenland. Dieser exklusive Ausschnitt zeigt den guten, guten König Söderich wie er vor seinem Vize Aiwart über "Gulden für die Schulden" und "Dukaten zum Verbraten" fabuliert. Letztere hat der König wohl schon für seinen Imagewechsel genutzt, den er in einem passenden Lied zum Besten gibt.

BR|Auf dem Nockherberg 2021|

03:33 Minuten

|

gemapstert

Der Staat bin ich

König Markus beherrscht die Welt - zumindest die weiß-blaue. Ungeniert kann er durchregieren und wird dafür von Volk und CSU bejubelt. Und wozu brauchen wir den Landtag, wenn wir funktionierende Seilschaften und Spezlwirtschaften haben? Eine Hand desinfiziert die andere beim Beer-Based-Solution-Finding!

BR|Auf dem Nockherberg 2021|

03:22 Minuten

|

gemapstert

Das Lied für die kleinen Leute

Der "Chor der JU" widmet den kleinen Leuten dieses Lied. Sie haben viel geleistet im Corona-Jahr: Nachtschicht, Überstunden. Systemrelevant waren viele - vom Taxler bis zur Krankenschwester. Aber außer Applaus hatten sie nicht viel davon. Passt doch super zu einem privatisierten Gesundheitssystem, in dem nur noch Shareholder-Value zählt!

BR|Auf dem Nockherberg 2021|

03:17 Minuten

|

gemapstert

Visionäre mit weiter Anreise

Was ist der Unterschied zwischen einem Manager und einem Visionär? Der Manager trägt gern einen Anzug und ungern Verantwortung. Beim Visionär ist es umgekehrt. Viele Visionäre haben einen weiten Weg hinter sich - wortwörtlich. Bestes Beispiel: BioNTech Gründer Ugur Shahin. Ein Dorn im Auge vieler Migrationsgegner. Aber den Dorn im Arm (Impfung) nehmen sie dann doch gern von ihm.