alles zu "Kurzfilmnacht"

BR|Kurzfilmnacht|

87:25 Minuten

|

gemapstert

In den Bergen

In der rauen Welt der Berge spielen die preisgekrönten Kurzfilme "Blei" (Benjamin Leichtenstern), "Jemand oder Niemand" (Joscha Douma) und "Über uns kein Himmel" (Fabian Widmann). Zwei der Filme spielen 1866, nach der fast vergessenen Schlacht, die die Bayern gegen Preußen verloren.

BR|Kurzfilmnacht|

25:32 Minuten

|

gemapstert

Jemand und Niemand

Am Hengstpass, in den nebelverhangenen Bergen: Der stille, zurückhaltende Viehhirte Jonah und seine Kollegen werden von Bandenmitgliedern eines berüchtigten Banditen namens "Schwarzer Wolf" überfallen - weil Jonah seiner Aufgabe als Wache nicht nachgekommen ist. Doch Jonahs draufgängerischer Bruder Aaron schlägt die Räuber todesmutig in die Flucht und wird dafür gefeiert, während der als Feigling verspottete Jonah die Missachtung der anderen, insbesondere seines Vaters Simeon zu spüren bekommt. Ein als Western erzähltes Familiendrama, ein Kammerspiel draußen in der rauen Wildnis.

BR|Kurzfilmnacht|

28:55 Minuten

|

gemapstert

Blei

Bayern 1866. Alois hat, gezeichnet durch die brutalen Schlachten im Krieg, kaum noch Lebenswillen und zieht sich in die Berge zurück. Als der fahnenflüchtige Friedrich ihn ausraubt, erwachen in Alois erneut die Lebensgeister. Er jagt den Preußen durch die kalte Berglandschaft. Als Alois ihn endlich zu fassen bekommt, kommen den beiden drei Banditen in die Quere. Nun müssen die Feinde zusammenhalten ...

BR|Kurzfilmnacht|

29:53 Minuten

|

gemapstert

Über uns kein Himmel

Tirol, Frühjahr 1866. Ein ärmlicher Bergbauernhof in einem abgelegenen Alpental. Seit Generationen leben dort einfache, bodenständige Menschen fernab vom Krieg, doch im ständigen Kampf mit den Elementen.