alles zu "Kunst"

ARTE|Kunst|

07:28 Minuten

|

gemapstert

Stockholm hält sich fit

Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder einem ganz exotischen Verkehrsmittel – in Stockholm gilt: Hauptsache sportlich! Die schwedische Hauptstadt zählt knapp eine Million Einwohner, die sich auf vierzehn Inseln verteilen. Im 19. Jahrhundert war Sport auch für die Wissenschaft ein Thema, vor allem dank eines muskelstarken Erfinders…

ARTE|Kunst|

04:12 Minuten

|

gemapstert

In den Vereinigten Staaten: Marjories Cranberrykuchen

In Orleans in Massachusetts kocht Marjorie mit Cranberries. Die nordamerikanische Frucht wird gern in diesem Bundesstaat angebaut. Marjorie backt einen Kuchen mit Eiern, Mehl, Zucker, Butter, Vanille und Orangenschalen. Sie garniert dieses köstliche Dessert, das laut ihr immer gelingt, vor dem Servieren noch mit Schlagsahne.

ARTE|Kunst|

13:35 Minuten

|

gemapstert

Die Gandharvas: Nepals singende Seele

In Patan, der coolen kleinen Zwillingsstadt von Kathmandu, elektrisiert ein Musiker die Menge – ein Gandharva. In den Veden werden die Gandharvas als angesehene Künstler beschrieben, als Vermittler zwischen Menschen und Göttern. Barden vergleichbar haben sie die gesellschaftlichen Veränderungen Nepals seit jeher musikalisch begleitet. Bei ihren Reisen durchqueren sie auch die tiefsten Täler des Landes und schaffen seit Jahrhunderten soziale Bindungen zwischen den Bewohnern.

ARTE|Kunst|

02:13 Minuten

|

gemapstert

Die Müll-Esel

Die sizilianische Stadt Castelbuono hat eine originelle Lösung gefunden, um ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Diese Lösung hat vier Hufe, einen Quastenschwanz, lange Ohren und den Ruf, ziemlich sturköpfig zu sein. Richtig, der Esel! Seit 15 Jahren sammeln hier Esel den Müll ein.

ARTE|Kunst|

14:05 Minuten

|

gemapstert

Commissario Montalbano: Der sizilianische Maigret

In der sonnigen und farbenprächtigen Insel Sizilien ist ein außergewöhnlicher Held zuhause: Commissario Montalbano, die Hauptfigur einer Krimiserie von Andrea Camilleri. Bislang galt die Insel des Mezzogiorno vor allem als eine rückständige Region, die von der Mafia beherrscht wird, doch Camilleris Kriminalromane stellen sie als einen Ort dar, an dem man dem einfachen Glück, fleischlichen Gelüsten und einer Volkstümlichkeit frönt, die der Commissario mit aller Macht gegen korrupte Honoratioren und Politiker verteidigt.

ARTE|Kunst|

28:00 Minuten

|

gemapstert

Stadt Land Kunst - Inspirationen

Moderatorin Linda Lorin stellt uns in "Stadt Land Kunst - Inspirationen" von Montag bis Freitag immer zwei Künstler, Literaten oder auch Musiker zu einem Thema vor. In dieser Folge: Als Luther die Deutschen bekehrte/ Südafrika, Gandhis Erbe der Gewaltfreiheit

ARTE|Kunst|

45:06 Minuten

|

gemapstert

Stadt Land Kunst

Linda Lorin lädt von Montag bis Freitag auf eine Reise an vier besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen. In dieser Folge: Moskau: Durch die Linse von Alexander Gronsky/ Brüssel: Hochburg der Comic-Kunst/ Südkorea: Woo-rams Gemüse-Schinken-Rollen/ Uppsala: Schikane auf Schwedisch

ARTE|Kunst|

45:04 Minuten

|

gemapstert

Stadt Land Kunst

Linda Lorin lädt von Montag bis Freitag auf eine Reise an vier besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen. In dieser Folge: Witi Ihimaera, die Stimme der Maori / Abondance, eine Geschichte von glücklichen Kühen / Andrés azorischer Fleischeintopf / Yucatán, Scheidung auf Mexikanisch

ARTE|Kunst|

07:38 Minuten

|

gemapstert

In Japan: Blutbad am Berg Asama

Von den 600 japanischen Skigebieten ziehen die in der Präfektur Nagano die meisten Gäste an, sie empfangen Wintersportler aus aller Welt. Aber es gibt auch kleine, gemütliche Skigebiete wie das am Berg Asama. 1972 war eine der Hütten dort Schauplatz eines schaurigen Geschehens…

ARTE|Kunst|

03:42 Minuten

|

gemapstert

In Frankreich: Vincents Chili-Rinderhack

Im baskischen Ustaritz kocht Vincent eine lokale Spezialität aus Rindfleisch und milden Chilischoten. Zuerst brät er Zwiebeln, Knoblauch sowie rote und grüne Chilischoten scharf an. Dann fügt er das Rinderhackfleisch hinzu und bestreut es großzügig mit scharfem Piment d’Espelette. Schließlich löscht er das Ganze mit Weißweinessig ab und serviert es mit Salzkartoffeln.