alles zu "Die Zeit vor dem 20. Jahrhundert"

ARTE|Die Zeit vor dem 20. Jahrhundert|

51:34 Minuten

|

gemapstert

Ozeanriesen (1/2)

Sie waren Giganten der Meere, ihre Namen erzählen Geschichte: "Titanic", "Imperator", "Normandie", "United States". Sie verbanden die Kontinente, brachten Auswanderer, Touristen und die Post. Über 100 Jahre waren Dampfschiffe die einzige Verbindung über den Atlantik. Die Doku erzählt die Geschichte dieser majestätischen Schiffe - vom Wettlauf um Prestige bis zur Verschrottung.

ARTE|Die Zeit vor dem 20. Jahrhundert|

51:57 Minuten

|

gemapstert

Ozeanriesen (2/2)

Seit 1840 gibt es Dampfschiffe im Liniendienst zwischen den Kontinenten. Die Schiffe wurden größer, die Segel verschwanden und ab der Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert waren es wahre Ozeanriesen. Sie wurden zum Mythos. Ein Mythos, der mit dem Aufkommen der Konkurrenz der Düsenflugzeuge unterging. Die Dokumentation macht sich auf eine Spurensuche.

ARTE|Die Zeit vor dem 20. Jahrhundert|

52:01 Minuten

|

gemapstert

Verschwörung im Harem - Ramses III.

Es war das schlimmste Verbrechen im alten Ägypten. Neue CT-Aufnahmen belegen: Pharao Ramses III. wurde heimtückisch ermordet. Florence Kasumba und ihr Team suchen nach Verdächtigen und Motiven. War es ein Attentat aus politischen Gründen? Oder gar ein Mord aus Leidenschaft? Eine Spur führt in die Ruinenstadt Medinet Habu und schließlich in den Harem des Pharaos.

ARTE|Die Zeit vor dem 20. Jahrhundert|

52:30 Minuten

|

gemapstert

Van Gogh - Schüsse im Weizenfeld

Vincent van Gogh lebte ein Leben zwischen Genie und Wahnsinn, bis er sich selbst umbrachte. Oder war es das ungewollte Tötungsdelikt eines jungen Möchtegern-Cowboys? Mehr als 100 Jahre lang glaubt die Welt, dass sich der Künstler selbst das Leben genommen hat. Sein Biograf Steven Naifeh widerspricht – aus gutem Grund. Florence Kasumba fördert überraschende Details zutage.

ARTE|Die Zeit vor dem 20. Jahrhundert|

52:00 Minuten

|

gemapstert

Vertreibung aus dem Heiligen Land

Nach dem Tod des Herodes bricht eine unruhige Periode in der Geschichte Judäas an. Politisch sowie religiös wenig sensible Statthalter Roms und jüdische Eiferer heizen einen Konflikt an, der in einen offenen Krieg führt. Mitten drin: der jüdische Historiker Flavius Josephus. Er hält die Geschichte der Zerstörung Judäas durch die Römer schriftlich fest.

ARTE|Die Zeit vor dem 20. Jahrhundert|

51:36 Minuten

|

gemapstert

Der Ursprung der Zivilisationen (3/4)

Um zu blühen und Bestand zu haben, braucht eine Zivilisation einen Gründungsmythos, also ein Fundament gemeinsamer Glaubensvorstellungen. Anders gesagt: eine Religion. Auch das alte Ägypten verdankte seine Stabilität und seinen Zusammenhalt der Religion. Wenn viele Menschen an das Gleiche glauben, nehmen sie sich eher als ein Volk wahr.

ARTE|Die Zeit vor dem 20. Jahrhundert|

52:17 Minuten

|

gemapstert

Der Ursprung der Zivilisationen (1/4)

Stadtgründungen spielten bei der Entwicklung der menschlichen Zivilisation eine zentrale Rolle. Die ersten Dörfer, Gemeinden und Städte der Welt entstanden im Nahen Osten, im Südosten der heutigen Türkei und im Irak. Sie waren kulturelle Schmelztiegel. Die Geschichte der Sesshaftigkeit beginnt im Südosten der Türkei auf dem Hochplateau des Göbekli Tepe ...

ARTE|Die Zeit vor dem 20. Jahrhundert|

52:25 Minuten

|

gemapstert

Der Ursprung der Zivilisationen (2/4)

Das antike Mesoamerika ist eine Wiege unserer modernen Zivilisation, doch nirgendwo anders war die zivilisatorische Entwicklung mit so viel Blutvergießen verbunden: Nach Meinung des Wissenschaftlers Peter Turchin, der auf die kulturelle Evolution des Menschen spezialisiert ist, stärken Rivalitäten, Konflikte und Angst den gemeinschaftlichen Zusammenhalt.

ARTE|Die Zeit vor dem 20. Jahrhundert|

17:15 Minuten

|

gemapstert

Geschichte schreiben

Blume des Theaters, der Freiheit und des zivilen Ungehorsams: Die weiße Kamelie blühte zunächst in den Quilombos, den Zufluchtsorten für Sklaven – und wird Mitte der 1880er Jahre in Brasilien zum Symbol der Abschaffung der Sklaverei.