alles zu "Bühnen-Performance"

ARTE|Bühnen-Performance|

83:17 Minuten

|

gemapstert

Feuer und Flamme: Ein Festival für die Kultur!

Daniel Hope, Anna Prohaska, Sophie Hunger, Bonaparte, Cameron Carpenter und andere vom Holzmarkt in Berlin: Am 27. März entfachten ARTE und der Holzmarkt ein Leuchtfeuer für die Kultur! Passend zum Frühlingsanfang gehört die Bühne des Holzmarkts Musiker*innen, Artisten*innen und DJs. Es moderieren Holzmarkt Ko-Gründerin Ania Pilipenko und Geiger Daniel Hope - #wirbleibenoffen.

ARTE|Bühnen-Performance|

137:26 Minuten

|

gemapstert

Dornröschen

Die berühmte Dornröschen-Choreographie von Marius Petipa (1818-1910) diente Juri Grigorowitsch, von 1964 bis 1995 künstlerischer Leiter des Bolschoi und seit 2008 erneut am Bolschoi-Theater tätig, als Vorlage seiner Inszenierung. Die Rolle der Prinzessin Aurora wird von einer der größten Tänzerinnen unserer Zeit und Solotänzerin des Bolschoi übernommen: Svetlana Zakharova.

ARTE|Bühnen-Performance|

06:31 Minuten

|

gemapstert

La Mondiale Générale bei ARTE bühnenreif

La Mondiale Générale bringt ARTE bühnenreif in die Kirche! Die Künstlertruppe aus Arles inszeniert eine Performance, bei der Absurdität und kalkuliertes Risiko ganz großgeschrieben werden und ein Hauch von Surreaslismus in der Luft hängt.

ARTE|Bühnen-Performance|

07:09 Minuten

|

gemapstert

Elodie Guézou bei ARTE bühnenreif

In schwindelerregender Höhe auf einem Leuchtturm bringt Elodie Guézou das Publikum von ARTE bühnenreif zum Staunen. Zwischen Himmel und Meer nutzt die Zirkusartistin die ganze Vertikalität dieses einzigartigen Ortes, um schwerelose Kunststücke zu vollbringen: Sie wagt den Sturz aus einem Fenster, um gleich darauf senkrecht an der Außenwand hinabzulaufen.

ARTE|Bühnen-Performance|

07:48 Minuten

|

gemapstert

Projet.PDF bei ARTE bühnenreif

Der Name der Zirkustruppe Projet.PDF klingt zunächst kryptisch, enthält aber eine klare Botschaft: „PDF“ ist das Akronym für „Porté de Femmes“ – auf Deutsch „Von Frauen getragen“. Zu Gast bei ARTE bühnenreif performt die reine Frauentruppe in acht spannungsgeladenen Minuten ihre Show „Entre tant“.

ARTE|Bühnen-Performance|

97:22 Minuten

|

gemapstert

Winterreise - Ein Ballett von Christian Spuck

Franz Schuberts "Winterreise" gilt als Gipfel des deutschen Kunstlieds. Hans Zender (1936 - 2019) bearbeitete den Zyklus 1993. Seine Fassung für Tenor und kleines Orchester fördert Emotionen zu Tage, die bei Schubert unter der Oberfläche pulsieren. Ähnlich wie Hans Zender geht es auch dem Choreographen Christian Spuck um eine Reise ins Innere des Menschen.

ARTE|Bühnen-Performance|

137:55 Minuten

|

gemapstert

49. Prix de Lausanne – Finale

Heute ist das Finale des 49. Prix de Lausanne. Nach fünf spannenden Tagen kommt die Expertenjury ein letztes Mal zusammen, um die Gewinner und Gewinnerinnen dieser ganz besonderen Ausgabe des Prix de Lausanne auszuwählen. Neben dem Wettbewerb hält der letzte Tag noch andere schöne Überraschungen für Sie bereit.

ARTE|Bühnen-Performance|

419:01 Minuten

|

gemapstert

49. Prix de Lausanne – Nominierungen

Nach vier Wettbewerbstagen ist es soweit: Die Jury des Prix de Lausanne 2021 nominiert heute rund zwanzig Kandidatinnen und Kandidaten für das Finale. Ein aufregender Tag also für diese jungen Tänzerinnen und Tänzer, die das Ereignis von überall aus der Welt live mitverfolgen, genau wie wir!