alles zu "Technik und Innovation"

ARTE|Technik und Innovation|

52:12 Minuten

|

gemapstert

Ein Metall verändert die Welt (2/2)

Der Zweiteiler zeichnet die Geschichte des Urans nach. Teil 2/2: Die radioaktiven Eigenschaften von Uran können im Kampf gegen Krebs eingesetzt werden. Hier ist das kurzlebige Thorium ein unersetzliches Mittel, um Tumore erkennbar zu machen. Während der Ölkrise versprachen Atomkraftwerke eine saubere Lösung aller Energieprobleme. Bis zum Reaktorunglück von Tschernobyl 1986 ...

ARTE|Technik und Innovation|

51:57 Minuten

|

gemapstert

Ein Metall wird zur Bombe (1/2)

Der Abwurf der Atombomben über Hiroshima und Nagasaki ist Sinnbild für die Macht und Zerstörungskraft von Uran und beweist gleichzeitig, dass Uran eine ungeheure Energiequelle ist. Der Zweiteiler zeichnet die Geschichte des Urans nach. Teil 1/2: Am 6. und 9. August 1945 warfen US-Kampfflugzeuge Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und NagasakI ...

ARTE|Technik und Innovation|

10:05 Minuten

|

gemapstert

Europa und das Weltall

Der Planet Erde ist unter ständiger Beobachtung durch ein tonnenschweres Auge: Der Beobachtungssatellit Sentinel-6, gesteuert aus Darmstadt im Rahmen des Copernicus-Programms der ESA, sammelt hochpräzise Daten, um den Klimawandel zu dokumentieren. Die Daten sprechen eine deutliche Sprache...

ARTE|Technik und Innovation|

59:30 Minuten

|

gemapstert

Das Mathegenie George Boole

Kaum einer kennt ihn und doch wäre ohne ihn die heutige digitale Welt undenkbar: George Boole wurde 1815 in einfachen Verhätnissen geboren und schaffte es, obwohl Autodidakt ohne große Schulbildung, 1848 eine Professur für Mathematik im irischen Cork zu ergattern. Das Multitalent entwickelte dort seine Theorien, vor allem die nach ihm benannte Boolesche Logik, Voraussetzung für die Informatik und unsere heutige Informationstechnologie. Ein faszinierender Lebenslauf mit dem englischen Kommentar von Jeremy Irons.

ARTE|Technik und Innovation|

52:08 Minuten

|

gemapstert

Marie Curie

Mit der Entdeckung der Radioaktivität veränderte Marie Curie unsere Vorstellung des Universums und der Materie grundlegend. Doch trotz ihres Ruhms und ihrer Leistungen sind viele Seiten ihrer Persönlichkeit kaum bekannt. Ihr Leben wurde mehr und mehr verklärt, bis mit der Zeit ein Mythos entstand, der ihren einzigartigen Werdegang überlagerte. Mithilfe von Originalaufnahmen und Schriften wird das Bild der außergewöhnlichen Wissenschaftlerin neu gezeichnet – spannend und authentisch.

ARTE|Technik und Innovation|

51:36 Minuten

|

gemapstert

Lise Meitner - Die Mutter der Atombombe

Jüdin, Pazifistin, Wissenschaftlerin und Wegbereiterin der Atombombe wider Willen: Lise Meitners Biografie ist die faszinierende Geschichte einer Frau, die sich gegen alle Widerstände durchsetzte. Nur der Nobelpreis blieb ihr verwehrt, er ging an die Männer, mit denen sie arbeitete.

ARTE|Technik und Innovation|

09:43 Minuten

|

gemapstert

Mathewelten

Geschwindigkeit ist ein so alltäglicher Begriff, dass wir fast vergessen haben, darin ein mathematisches Konzept zu sehen. Doch noch bis vor drei oder vier Jahrhunderten gab es gar keine Geschwindigkeit. Erst seit der Renaissance hat sich das Konzept der Bewegung in die Welt der Mathematik eingeschlichen - dank Infinitesimalrechnung und einem gewissen Isaac Newton.

ARTE|Technik und Innovation|

09:02 Minuten

|

gemapstert

Mathewelten

Sowohl im Supermarkt als auch auf der Steuerabrechnung regiert die Zahl Eins. Zumindest stellte dies ein gewisser Frank Benford fest. Beim Verständnis dieses Gesetzes hilft es, die Welt einfach mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

ARTE|Technik und Innovation|

09:02 Minuten

|

gemapstert

Mathewelten

Mathematik hinter Gittern: Zwei Gefangene müssen sich zwischen Kooperation und Verrat entscheiden, ohne sich absprechen zu können… Welche Entscheidung zahlt sich aus? Das berühmte Gefangenen-Dilemma führt uns ins Herz der Spieltheorie und zur sehr philosophischen Frage, ob Zusammenarbeit sich lohnt.

ARTE|Technik und Innovation|

09:47 Minuten

|

gemapstert

Mathewelten

Eine Reise an den Rand der Unendlichkeit und in unendlich viele verschiedene Unendlichkeiten - mit Zwischenstopp in Hilberts Hotel, in dem immer ein Zimmer frei ist, auch wenn es ausgebucht ist.