alles zu "Technik und Innovation"

ARTE|Technik und Innovation|

52:12 Minuten

|

gemapstert

Uran und Mensch - Ein gespaltenes Verhältnis (2/2)

Der Zweiteiler zeichnet die Geschichte des Urans nach. Teil 2/2: Die radioaktiven Eigenschaften von Uran können im Kampf gegen Krebs eingesetzt werden. Hier ist das kurzlebige Thorium ein unersetzliches Mittel, um Tumore erkennbar zu machen. Während der Ölkrise versprachen Atomkraftwerke eine saubere Lösung aller Energieprobleme. Bis zum Reaktorunglück von Tschernobyl 1986 ...

ARTE|Technik und Innovation|

51:57 Minuten

|

gemapstert

Uran und Mensch - Ein gespaltenes Verhältnis

Der Abwurf der Atombomben über Hiroshima und Nagasaki ist Sinnbild für die Macht und Zerstörungskraft von Uran und beweist gleichzeitig, dass Uran eine ungeheure Energiequelle ist. Der Zweiteiler zeichnet die Geschichte des Urans nach. Teil 1/2: Am 6. und 9. August 1945 warfen US-Kampfflugzeuge Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und NagasakI ...

ARTE|Technik und Innovation|

50:43 Minuten

|

gemapstert

Auf zum Mars!

Weite Ebenen übersät mit Hunderttausenden von Kratern, tiefe Canyons, seltsame Felsformationen und Landschaften, wie man sie auf der Erde noch nie gesehen hat: Diese Reise zu den faszinierenden Welten des Roten Planeten versetzt den Zuschauer mittels neuartiger Animationen, Karten und Bilder ins Staunen.

ARTE|Technik und Innovation|

04:46 Minuten

|

gemapstert

Wie fotografiert man Sterne?

Sie möchten das Sternenzelt eines schönen Nachthimmels auf dem Land oder im Gebirge fotografieren? Richten Sie einfach Ihre Kamera nach oben und folgen Sie den Anweisungen von Astrofotograf Serge Brunier …

ARTE|Technik und Innovation|

26:11 Minuten

|

gemapstert

Xenius: Dem Täter auf der Spur

Rechtsmediziner schätzen, dass circa 1.200 Fälle von Mord oder Totschlag jedes Jahr unentdeckt bleiben. Denn nicht immer ist auf den ersten Blick erkennbar, ob es sich bei einem Todesfall um ein Verbrechen handelt. Einige Hausärzte führen etwa die Leichenschau gar nicht oder nur unzureichend durch. Warum ist das so? "Xenius" folgt der Spur und bringt Licht ins Dunkel.

ARTE|Technik und Innovation|

52:22 Minuten

|

gemapstert

Sicherheit auf See

Wer Schiffe baut, muss in Superlativen denken: Kreuzfahrtschiffe sind heute schwimmende Kleinstädte, Containerschiffe werden immer größer. Das ist nicht nur für die Schiffskonstrukteure eine Herausforderung, auch die Offiziere müssen heute eine Unmenge von Hightech-Instrumenten auf der Brücke verstehen und bedienen. Trotzdem kommt es immer wieder zu Unfällen.

ARTE|Technik und Innovation|

26:15 Minuten

|

gemapstert

Xenius: Alternative Kraftstoffe

Es gibt Alternativen zum Elektroauto. Eine ist Wasserstoff, der mit Hilfe einer Brennstoffzelle ebenfalls einen Elektromotor antreiben kann. Und dann gibt es da noch Biokraftstoffe wie Biodiesel, Rapsöl, Ethanol oder Biogas. Der Vorteil: Die Ausgangsprodukte wie Raps oder Stroh könnte die heimische Landwirtschaft erzeugen. "Xenius" zu Gast bei Daimler in Stuttgart.

ARTE|Technik und Innovation|

26:15 Minuten

|

gemapstert

Xenius: Passivhäuser

Sind Passivhäuser wirklich die Zukunft des Bauens oder einfach Geldmacherei? Südöstlich von München wird innerhalb von drei Tagen ein Holzhaus aufgestellt – ein sogenanntes Passivhaus. Passivhäuser sollen sehr wenig Energie verbrauchen. Deutschland gilt als Vorreiter im Bau von Passivhäusern. Das Viertel Bahnstadt in Heidelberg ist die größte Passivhaus-Siedlung der Welt ...

ARTE|Technik und Innovation|

26:04 Minuten

|

gemapstert

Xenius: Zwischen Funkloch und 5G

Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug suchen mit Fiete Wulff von der Bundesnetzagentur nach Funklöchern. Er berichtet, wie sie doch noch geschlossen werden sollen. Während einige User immer noch mit einem lückenhaften LTE-Netz kämpfen, träumen Mobilfunkanbieter schon vom Netz der Superlative: 5G, der Basis für das sogenannte Internet der Dinge.

ARTE|Technik und Innovation|

51:58 Minuten

|

gemapstert

Zukunft aus dem Drucker

Mit dem 3D-Druck kann man jede beliebige Form an jedem Ort und zu jeder Zeit herstellen. Einige Forscher sehen darin die nächste Industrielle Revolution. Doch wie realistisch ist das? Wie werden die Fabriken dank der neuen Technik zukünftig aussehen? Die Dokumentation zeigt eine spannende Reise zu den Erfindern, Produzenten und Verbrauchern dieser ungewöhnlichen Technik.