alles zu "POP"

ARTE|POP|

05:42 Minuten

|

gemapstert

Passengers : Murman Tsuladze

Murman Tsuladze entführen uns in östliche Gefilde. Lucas Nunez Ritter (von der Band La Femme) und ein geheimnisvoller Sänger, der geradewegs aus der UdSSR zu kommen scheint, verquicken in ihrem gemeinsamen Projekt eine Vielzahl von Einflüssen. Trotz des Titels des ersten Stücks („La Flemme de danser“ – zu faul zum Tanzen) geht ihre Musik so richtig in die Beine!

ARTE|POP|

03:43 Minuten

|

gemapstert

Passengers : Saint DX

Saint DX setzt sich als moderner Crooner in Szene. Der Franzose, der bei dem coolen Label Cracki Records unter Vertrag ist, verbindet lässigen Elektrosound mit gefühlvollen Texten. Seine Songs erzählen von Liebe, Kummer und Verletzlichkeit - hautnah zu erleben bei seiner Live-Session in Passengers

ARTE|POP|

59:54 Minuten

|

gemapstert

Berlin Live: Nouvelle Vague

Nouvelle Vague, zu deutsch Neue Welle, ist ein Projekt der beiden französischen Musiker Marc Collin und Olivier Libaux. Sie nehmen Klassiker der 70er und 80er und verwandeln sie in lateinamerikanische Bossa-nova-Songs. Für "Berlin Live" spielen sie ein exklusives Konzert im Neuköllner Szeneclub Schwuz.

ARTE|POP|

45:59 Minuten

|

gemapstert

Peace x Peace-Allstars beim South by Southwest-Festival

Im Sommer 2016 fand in Berlin auf Initiative des Musikers Fetsum das PEACE x PEACE statt, ein Benefiz-Festival für Kinder im Krieg und auf der Flucht. Nach dem großen Erfolg gaben die PxP-Allstars (darunter Fetsum, Patrice, Y'akoto und Dellé) ein Konzert beim South by Southwest Festival (SXSW) 2017 in Austin, Texas.

ARTE|POP|

229:40 Minuten

|

gemapstert

Lous and the Yakuza, P.R2B et London Grammar au ARTE Concert Festival

Die diesjährige Ausgabe von ARTE Concert Festival neigt sich dem Ende entgegen. Doch bevor es endgültig vorbei ist, verwöhnen wird die Ohren ein letztes Mal mit Livekonzerten, Mitschnitten aus dem Ausland und Highlights aus früheren Ausgaben. Heute mit dabei: London Grammar, P.R2B und Lous and the Yakuza!

ARTE|POP|

11:21 Minuten

|

gemapstert

London Grammar beim ARTE Concert Festival

Ein kleiner Hüpfer über den Ärmelkanal gefällig? Auf der anderen Seite erwartet uns nämlich die britische Band London Grammar, die mit ihren einfühlsamen Songs die Zeit stillstehen lassen. Bei ihrer stimmungsvollen Session stellen die drei Musiker*innen Songs von ihrem neuen Album „Californian Soil“ vor, das Anfang kommenden Jahres erscheinen soll.

ARTE|POP|

44:34 Minuten

|

gemapstert

P.R2B beim ARTE Concert Festival

P.R2B zählt zu den ganz großen Entdeckungen des Kollektivs La Souterraine. Die Sängerin und Regisseurin fühlt sich vor und hinter der Kamera gleichermaßen wohl. Im historischen Foyer der Gaîté Lyrique dürfte sie also ganz in ihrem Element sein, wenn sie mit ihrer im Herbst veröffentlichten EP „Des Rêves“ die Grenzen zwischen Rap und Chanson verwischt.

ARTE|POP|

220:00 Minuten

|

gemapstert

Yelle, Ichon und Matt Berninger beim ARTE Concert Festival

Auch der zweite Abend von ARTE Concert Festival 2020 lässt – so verschieden die Konzertformate und Musikrichtungen auch sein mögen – keinen Spielraum für musikalische Geschmacksverirrungen. Bühne frei für Yelle, Ichon und Matt Berninger!

ARTE|POP|

17:46 Minuten

|

gemapstert

Matt Berninger beim ARTE Concert Festival

Matt Berninger lädt die Zuschauer zu sich nach Los Angeles – garantiert ohne Jetlag, dafür aber auch ohne seine Band The National, denn der US-Amerikaner möchte sich jetzt auch als Solokünstler beweisen. Dafür stellt er uns heute einige kuschelige Folk-Balladen von seinem Debütalbum „SerpentinePrison“ vor – einfach nur … Seufz!