alles zu "Leben anderswo"

ARTE|Leben anderswo|

43:10 Minuten

|

gemapstert

Frei um jeden Preis

Seit über 600 Jahren leben in Albanien sogenannte Burrneshas: Schwurjungfrauen, die sich dazu entschließen, als Mann zu leben und die Rolle des patriarchalischen Familienoberhaupts zu übernehmen. Bedrie Brahim Gosturani ist eine von ihnen. Sie trifft auf Adele, eine junge Albanerin, die sich auf der Suche nach ihrer Identität mit dieser Tradition auseinandersetzt.

ARTE|Leben anderswo|

52:15 Minuten

|

gemapstert

GEO Reportage

Gitarrenmusik, Instrumentenbau und Flamenco sind bedeutende Teile der andalusischen Kultur. So wie die zwölfjährige Claudia Calle möchten viele junge Menschen im Süden Spaniens durch die Musik berühmt werden: als Tänzer, Musiker oder Instrumentenbauer. Àlvaro Pérez spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Gitarre. Er kauft seine Instrumente bei Francisco Manuel Díaz ...

ARTE|Leben anderswo|

42:58 Minuten

|

gemapstert

GEO Reportage

Es ist immer wieder eine ganz besondere Zeitreise, wenn eine 100 Jahre alte Dampflok durch romantische Alpentäler schnauft: In Kärnten, Österreichs südlichstem Bundesland, gibt es ein gigantisches Technikmuseum, in dem hunderte historische Fahrzeuge wie Lokomotiven, Straßenbahnen, Busse und sogar ganze Schiffe gewartet und betrieben werden.

ARTE|Leben anderswo|

43:13 Minuten

|

gemapstert

Der vergessene Tempel von Banteay Chhmar

Ein Dorf in Kambodscha kämpft für den Erhalt seiner sagenumwobenen Tempelanlage. Banteay Chhmar, halbverfallen, doch von zauberhafter Schönheit. Der letzte vergessene Großtempel des alten Khmer-Reiches. Die Menschen des Dorfes entdecken ihren Tempel neu: als Ort spiritueller Inspiration und Mittelpunkt des kulturellen Lebens.

ARTE|Leben anderswo|

52:10 Minuten

|

gemapstert

GEO Reportage

Sie haben Knochenbrüche, Mangelernährung, wurden misshandelt oder sind gar auf eine Mine getreten. Für viele Elefanten Asiens sind diese Krankheitsbilder der sichere Tod. Doch im Norden Thailands gibt es einen Ort, der seit vielen Jahren Zuflucht und oftmals letzte Rettung ist: das Elefantenkrankenhaus. Hier wurden erstmalig auch Beinprothesen für die Dickhäuter angepasst.

ARTE|Leben anderswo|

43:13 Minuten

|

gemapstert

GEO Reportage

Im Elsass, zwischen Frankreich und Deutschland, fließt der alte Rhein. Einst ein wilder, unbändiger Strom, dessen Überschwemmungen viel Leid über die Region brachten. Hier ist das Refugium des letzten, berufsmäßigen Rheinfischers des Elsass.

ARTE|Leben anderswo|

52:27 Minuten

|

gemapstert

Die Penan auf Borneo

Die Penan, eine im malaysischen Bundesstaat Sarawak beheimatete Volksgruppe, kämpfen seit Jahrzehnten um die Bewahrung ihrer traditionellen Kultur und versuchen, die massive Rodung des Regenwaldes, der die Grundlage ihrer Lebensweise bildet, zu stoppen.

ARTE|Leben anderswo|

52:15 Minuten

|

gemapstert

GEO Reportage

Die Sicherheitsabteilung der russischen Fluggesellschaft Aeroflot setzt im Kampf gegen Sprengstoffterrorismus auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo unter anderem auf eine ganz besondere Abwehrmethode: Die sogenannten Sulimow-Hunde, Hybriden aus Schakal und dem arktischen Herden-Laika. Sie gelten als die weltbesten "Schnüffler" unter den Hunden.

ARTE|Leben anderswo|

52:11 Minuten

|

gemapstert

GEO Reportage

Wenn in Estland der Sommer einzieht, beginnt auch die Hochzeitssaison, denn kaum jemand will im Winter heiraten. Und die Esten lassen sich so einiges einfallen, um eine Hochzeit zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Dazu gehören aktionsreiche Spiele und zahlreiche Rituale, die meist unter freiem Himmel abgehalten werden – vom Segeltörn im Wikingerschiff bis zum Tauziehen.

ARTE|Leben anderswo|

42:42 Minuten

|

gemapstert

GEO Reportage

Island, der Inselstaat im Nordatlantik ist die Heimat von rund 320.000 Menschen. Nicht wenige von ihnen pflegen fernab der Hauptstadt Reykjavik ungewöhnliche Gebräuche. Beispielsweise in Isafjörður, im entlegenen Nordwesten Islands. So klein diese Stadt auch ist für Anhänger des Schlammfußballs ist sie der Nabel der Welt.