alles zu "Popkultur"

ARTE|Popkultur|

89:25 Minuten

|

gemapstert

John und Yoko

Die Geschichte hinter John Lennons 1971 veröffentlichtem Album "Imagine": Eine Geschichte der Verschmelzung von Liebe und Politik, Kunst und Musik. Der außergewöhnliche Dokumentarfilm enthüllt die Tiefe der kreativen Zusammenarbeit von John Lennon und Yoko Ono. Dabei wird deutlich, wie revolutionär die künstlerischen und politischen Ansätze des Paares zur damaligen Zeit waren.

ARTE|Popkultur|

04:50 Minuten

|

gemapstert

Flick Flack

Jeder kennt die Maske der Anonymous-Gruppe. Sie erschien erstmals in der später auch verfilmten Graphic Novel „V wie Vendetta“ von Alan Moore. Aber die Geschichte reicht weiter zurück, bis ins Jahr 1605. Wie hat diese Maske die Jahrhunderte überdauert und wurde zum Symbol der Revolte?

ARTE|Popkultur|

22:20 Minuten

|

gemapstert

Rock Legends

EAGLES: Mit fünf Singleauskopplungen auf Platz eins der Hitparaden, 14 Top-40-Hits und vier Alben auf Platz eins in den Charts zählten die Eagles zu den erfolgreichsten Bands der 1970er Jahre. Am Ende des 20. Jahrhunderts gehörten zwei ihrer Studioalben – „Greatest Hits“ (1971-1975) und „Hotel California“ – zu den zehn bestverkauften Alben aller Zeiten. Renommierte Musikkritiker werfen neues Licht auf die Karriere der Eagles.

ARTE|Popkultur|

22:33 Minuten

|

gemapstert

Rock Legends

THE SMITHS – ein Bandname, der eigentlich für „stinknormal“ stehen sollte - überraschten die Musikszene in den 1980er Jahren mit einem völlig neuen Sound, der mit keinem anderen Stil zu vergleichen war. Ihre vier Studioalben übten prägenden Einfluss auf nachfolgende Musikergenerationen aus. Im Mai 1983 brachten The Smiths ihre erste Single „Hand in Glove“ heraus, nachdem sie einen Vertrag mit dem Indie-Label Rough Trade abgeschlossen hatten. Die Band löste sich nach dem Erscheinen ihres letzten Albums „Strangeways, Here We Come“ auf.

ARTE|Popkultur|

22:28 Minuten

|

gemapstert

Rock Legends

Journalisten und Kritiker untersuchen Aufstieg und Erfolg der Bee Gees. Ihren ersten Plattenvertrag unterzeichneten die Bee Gees 1963 bei Festival Records. Im März 1978 belegten sie die beiden ersten Plätze in den US Charts mit „Night Fever“ und „Staying Alive“; für Saturday Night Fever erhielten sie fünf Grammy Awards. Die Bee Gees waren seit den Beatles die erste in diesem Maße weltweit erfolgreiche Band.

ARTE|Popkultur|

22:12 Minuten

|

gemapstert

Rock Legends

Die Ramones, eine Gruppe von „Brüdern“ aus Forest Hills, Queens, zählen zu den Vorreitern des Punkrocks und beeinflussten zahlreiche Bands. Ihre Musik – eine Kombination aus schnellen Grooves, eingängigen Refrains und simplen, wenngleich sozialkritischen Texten - war in ihrer Einfachheit genial und extrem effizient. Die Ramones behielt ihren unverwechselbaren Stil für die gesamte Dauer ihres Bestehens bei.

ARTE|Popkultur|

23:08 Minuten

|

gemapstert

Rock Legends

Mit einer einzigartigen Kombination aus Intelligenz, Wut und Poesie etablierten sich The Clash als ultimative Punkrockband. Ihre steile Karriere begann 1976, als sie sich aus der frühen Westlondoner Punkszene abhoben. The Clash beeinflussen auch heute noch hunderte von Künstlern weltweit.

ARTE|Popkultur|

30:07 Minuten

|

gemapstert

Tracks

Aktionskunst-und "Minimal Performance"-Pionierin Esther Ferrer / MC Yallah, eine der ersten Rapperinnen in Uganda, blickt auf eine 20-jährige Musiklaufbahn zurück. / Home Culture: Während des Lockdowns im März 2020 parodierten Künstler*innen unter #homecouture aktuelle Haute-Couture-Kollektionen mit all den Dingen, die sie gerade zur Hand hatten. / Hacker Simon Weckert

ARTE|Popkultur|

05:15 Minuten

|

gemapstert

Voguing und kulturelle Aneignung | Arte TRACKS

Voguing ist überall. Spätestens seit Madonnas Hit „Vogue“ gehört der Tanz zum Standardrepertoire der großen Stars wie Aya Nakamura, Miley Cyrus oder Ariana Grande. Das hat nicht nur Vorteile, findet die Szene hinter dem Tanz. Lasseindra Ninja, Sophie Yukiko, Vinii Revlon und Rheeda LaDurée erklären, das Voguing viel mehr als ein cooler Tanz ist.

ARTE|Popkultur|

03:54 Minuten

|

gemapstert

Kulturelle Aneignung | Arte TRACKS

Kaum ein Schlagwort hat die Popkultur in den vergangenen Jahren so stark beschäftigt wie der Vorwurf der "kulturellen Aneignung". Stets steht auch der Vorwurf im Raum, die meist weißen Künstler*innen bedienten und bereicherten sich ungefragt an kulturellen Leistungen marginalisierter Kulturen. "Tracks" blickt zurück auf die lange Geschichte der kulturellen Aneignung im Pop.