alle Sendungen von "puls4"

PULS 4|

01:04 Minuten

|PULS 24|

gemapstert

Falschmeldung über Honorar: Wiener SPÖ weist Vorwürfe zurück

Lercher wird vorgeworfen monatlich 20.000 Euro Honorar von der SPÖ zu erhalten. Lercher sagt, das stimmt so nicht, nicht er, sondern die parteinahe Leykam Medien AG habe einen Vertrag mit der Bundesgeschäftsführung. Das Geld sei demnach nicht an ihn geflossen. Der steirische SPÖ-Parteichef Michael Schickhofer fordert jetzt die sofortige Aufklärung darüber, wer diese Falschmeldung verbreitet hat. Der Verdacht, dass die SPÖ-Zentrale in Wien selbst hinter dieser Falschmeldung steckt, wird dementiert. Hintergrund: die Boulevardzeitung Österreich hatte in einem Beitrag behauptet, dass Max Lercher einen Beratungsvertrag habe, der ihm monatlich 20.000 Euro einbringt.

PULS 4|

02:28 Minuten

|PULS 24|

gemapstert

Kommunikationsdesaster bei SPÖ

Der Leak eines angeblichen Beratervertrags ihres früheren Bundesgeschäftsführers Max Lercher belastet die SPÖ. Sowohl die burgenländische als auch die steirische SPÖ stellen sich hinter Lercher. Unterdessen wehrt sich die SPÖ-Zentrale gegen den Vorwurf, selbst hinter dem Bericht über Lercher zu stehen.

PULS 4|

01:32 Minuten

|PULS 24|

gemapstert

Brexit: Abstimmung abgesagt

Das Brexit-Chaos ringt auch dem interessiertesten Beobachter nur noch ein Kopfschütteln ab. Am Tisch liegt mittlerweile ein von Premierminister Boris Johnson und der EU ausgehandelter Brexit-Deal. Johnson wollte heute darüber abstimmen lassen, doch jetzt funkt der Parlaments-Präsident John Bercow dazwischen.

PULS 4|

18:39 Minuten

|PULS 24|

gemapstert

Bosnien: Situation in Flüchtlingslager spitzt sich zu

Der Bürgermeister von Bihać in Bosnien droht, den mittlerweile wohl mehr als 2.000 Flüchtlingen im Lager Vučjak auf einer ehemaligen Mülldeponie keine Nahrung und kein Wasser mehr zu geben. Helferinnen und Helfer rund um den Künstlerverein BOEM und Rapper Petar Rosandić vulgo Kid Pex organisieren einen Nottransport, um den Betroffenen Überlebenschancen im bevorstehenden Winter zu ermöglichen. Bei PULS 24 beschreibt Petar Pero Rosandić die Situation im Flüchtlingslager.

PULS 4|

01:03 Minuten

|PULS 24|

gemapstert

Brexit: EU hält sich alle Optionen offen

Mit diesem Brief muss sich Premierminister Boris Johnson am Wochenende an Brüssel wenden und um eine Verschiebung des Brexit bitten. Dabei wollte Johnson ja eigentlich unbedingt schon am 31. Oktober aus der EU austreten. Das britische Unterhaus macht ihm da aber einen Strich durch die Rechnung. Der Ball liegt jetzt bei der EU. EU-Chefverhandler Michel Barnier, hier im Bild, der lässt sich nach dem EU-Außenministergipfel am Sonntag jedenfalls nicht in die Karten blicken.

PULS 4|

04:32 Minuten

|PULS 24|

gemapstert

PULS 24 News am Morgen vom 21.10.2019

Falschmeldung über Honorar: Wiener SPÖ weist Vorwürfe entschieden zurück / Historischer Erfolg: Schweizer Grüne legen bei Parlamentswahl massiv zu / Amtsmissbrauch und Bestechung: Beamter soll Aufenthaltstitel verkauft haben / Brexit: Spiel auf Zeit / Sportlehrer verhindert Amoklauf am US- High-School

PULS 4|

00:37 Minuten

|PULS 24|

gemapstert

Sportlehrer verhindert Amoklauf an US- High-School

Da betritt ein junger Mann die Parkrose High School im US-Bundesstaat Oregon mit einer Schrotflinte. In Panik fliehen Schüler aus den Klassenzimmern und laufen um ihr Leben. Dass es jetzt nicht zu einem Blutbad kommt liegt an dem Sportlehrer Keanon Lowe. Er umarmt den Amokläufer, und verhindert damit das Schlimmste. Ein zweiter Pädagoge nimmt die Waffe an sich, der Angreifer wird verhaftet. Sportlehrer Keanon Lowe wird für seine Zivilcourage jetzt als Held gefeiert.

PULS 4|

00:35 Minuten

|PULS 24|

gemapstert

Historischer Erfolg: Schweizer Grüne legen bei Parlamentswahl massiv zu

Die Grüne Partei gewinnt laut Hochrechnungen gleich 17 Sitze im Parlament dazu, und landet zum ersten Mal auf Platz vier. Dementsprechend groß ist die Freude. Auch die grünliberale Partei darf sich über fast 8% Stimmenanteil freuen. Herbe Verluste gibt es wiederum für die rechtspopulistische Volkspartei und die schweizer Sozialdemokraten. Schweizer Medien sprechen jetzt von einem historischen Ergebnis. Der Schweizer Rundfunk kommentiert etwa wörtlich: „Eine grüne Welle überrollt die Schweiz“.