alles zu "3nach9 - Die Mutter aller Talkshows"

Marius Marius Müller-Westernhagen über sein neues Album

Keine Frage, mit mehr als 17 Millionen verkaufter Platten zählt Marius Müller-Westernhagen zu den ganz großen Musikern des Landes. Jetzt dürfen seine Fans gespannt sein: Nach fast zehn Jahren meldet sich die Rock-Ikone mit neuem Album im Musikgeschäft zurück - und geht dabei hart ins Gericht mit seinem langjährigen Wegbegleiter und Ex-Kanzler Gerhard Schröder. Auch den Habitus so genannter Social Media-Stars nimmt er unter die Lupe. Aber nicht nur seine Stimme und seine Songs sind eine Bereicherung. Westernhagen schätzen viele Menschen als einen Mann mit Meinung. Bei 3nach9 spricht er über die gesellschaftlichen Veränderungen der Zeit.

Fotojournalistin Julia Leeb über Arbeit an den gefährlichsten Orte

Sie möchte nicht vom Krieg erzählen, sondern davon, was der Krieg mit den Menschen macht: die Fotojournalistin Julia Leeb. Die gefährlichsten Orte der Welt sind ihr Arbeitsplatz, dort erfährt sie, wie sich Menschen in Extremsituationen verhalten. "Angst ist menschlich und kann ein guter Ratgeber sein", sagt die Journalistin, die während ihrer Einsätze auch schon in Lebensgefahr geriet. Warum es ihr in den Krisenregionen vor allem wichtig ist, Begegnungen voller Schönheit und Hoffnung zu dokumentieren und warum ihr besonderes Interesse Frauen in Kriegsgebieten gilt, berichtet Julia Leeb bei 3nach9.

Schauspieler Dirk Martens über den neuen Bremer "Tatort: Liebeswut"

Er ist Schlagerliebhaber, Waschsalonbesitzer und einer der vielseitigsten Schauspieler des Landes - Dirk Martens. Sein Spiel ist so präzise und durchdringend, dass man sein Gesicht nie wieder vergisst. Auch im neuen Bremer "Tatort: Liebeswut" wird man wieder in den Genuss seiner Kunst kommen. Der aus Mühlheim an der Ruhr stammende Schauspieler, der mit einem Zwillingsbruder aufwuchs, teilt neben seiner Passion zur Schauspielerei zwei weitere Leidenschaften: Seine Liebe zur Schlagermusik, die schon als Kind begann, und sein Faible für frisch gewaschene Wäsche. Unter dem Künstlernamen "Freddy Leck" betreibt er einen Waschsalon in Berlin. 3nach9 freut sich auf Dirk Martens‘ ersten Besuch.

Männerberater Boris von Heesen über Männer-Kosten

Was kosten Männer? Bei dieser Frage werden nicht nur Frauen wachsam. Die Antwort kennt Männerberater Boris von Heesen und nennt folgende Fakten: "Männer verursachen doppelt so viele Verkehrsunfälle, begehen mit Abstand die meisten Straftaten und belegen deshalb auch 94 Prozent der Plätze in deutschen Gefängnissen." Und er sagt: "Mehr als 63 Milliarden Euro kosten sie dieses Land jedes Jahr - mindestens." Der Männerberater muss es wissen. Der Wirtschaftswissenschaftler beschäftigt sich seit vielen Jahren als Autor und Referent mit dem Thema kritische Männlichkeit und berichtet darüber erstmals bei 3nach9.

Rettungssanitäter Matthias Corssen über den Serienmörder Niels Högel

Lebenslange Haft unter Feststellung der besonderen Schuld. Zu diesem Urteil kam im Juni 2019 das Landgericht Oldenburg und sprach damit den Krankenpfleger Niels Högel für 85 Morde schuldig. Er gilt als größter Serienmörder der bundesdeutschen Kriminalgeschichte. Noch immer beschäftigt der Fall die Gerichte. Matthias Corssen lernte Niels Högel bei der Arbeit als Rettungssanitäter kennen. Auch privat verbrachten sie Zeit miteinander. Bei einem Autounfall soll Högel ihn sogar gerettet haben, doch es blieben berechtigte Zweifel. Machte der Krankenpfleger selbst vor ihm keinen Halt? Bei 3nach9 berichtet Matthias Corssen über das Leid der Opfer und wie er es selbst verkraftet hat, den Mann, den er einst seinen Freund nannte, als Mörder zu identifizieren.

Musiker David Garrett und seine Mutter Dove Bongartz

Ganz klar: Ohne die Disziplin, die er von frühester Kindheit an den Tag legen musste, wäre er nicht der "größte Geiger seiner Generation" geworden. Als diesen bezeichnete einst der Violinist Yehudi Menuhin den Popstar unter den Geigern, David Garrett. Bereits als Zehnjähriger stand der geborene Aachener auf internationalen Bühnen und wurde als Wunderkind gefeiert. Heute bezeichnet er seine Kindheit als "emotional die schwierigste Zeit in meinem Leben". Zu Beginn seiner Karriere nahm David den Geburtsnamen seiner Mutter Dove an. Wie war es für sie, eine US-amerikanische ehemalige Primaballerina, die gerade erschienenen Autobiografie ihres jüngsten Sohnes zu lesen, die auch von Entbehrungen und Kämpfen handelt? Darüber und über dieses besondere Mutter-Sohn-Verhältnis reden beide gemeinsam bei 3nach9.

Schauspielerin Anneke Kim Sarnau über ihre Polizeiruf-Rolle

Von Klein Offenseth-Sparrieshoop raus in die Welt! Aus dieser kleinen Gemeinde im Kreis Pinneberg, gerade mal knapp 3.000 Einwohner stark und mit fünf Bauernhöfen allein in ihrer Straße, stammt die großartige Schauspielerin Anneke Kim Sarnau. Das Verständnis für die plattdeutsche Sprache ist ihr geblieben, dazu gekommen ist die außergewöhnliche Gabe, aus jedem Film ein Filmereignis zu machen. Im neuen "Polizeiruf 110" kann man sich wieder von ihrem Spürsinn der LKA-Ermittlerin Katrin König überzeugen. Anneke Kim Sarnau hat die wohl lauteste Lache unter den Schauspielerinnen dieses Landes, wird aber ganz still, wenn sie von den Heldentaten ihres Urgroßonkels, der Schauspiel-Legende Hans Söhnker berichtet. Was dieser Einzigartiges geleistet hat, berichtet die Ausnahmeschauspielerin bei 3nach9.

Elke Büdenbender und Eckhard Nagel über ein Thema, das alle betrifft

"Wir müssen den Tod und das Sterben wieder ins Leben integrieren" ist die Botschaft von Elke Büdenbender und Eckhard Nagel. Seit 2000 ist sie Richterin am Verwaltungsgericht Berlin und seit 1995 mit dem heutigen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier verheiratet, der ihr vor zwölf Jahren eine Niere spendete. Eckhard Nagel ist Transplantationschirurg, Doktor der Philosophie und Ehrendoktor der Theologie. Seit 2001 ist er ordentlicher Professor und Geschäftsführender Direktor des Instituts für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften an der Universität Bayreuth. Bei 3nach9 sprechen Elke Büdenbender und der mit ihr befreundete Transplantationsmediziner Eckhard Nagel offen und persönlich über ein Thema, das alle betrifft.

Alpinistin Caro North über ihre persönlichen Grenzen

Caro North zählt zu den besten Alpinistinnen Europas. Mit spektakulären Expeditionen hat sich die 31-Jährige bereits einen Namen gemacht. Ob Klettern, Gleitschirmspringen oder Skifahren - draußen in der Natur ist die Athletin in ihrem Element. Schon als Kind ist sie fasziniert von den Bergen, besteigt mit gerade mal 16 Jahren in Argentinien den 6.961 Meter hohen Aconcagua. Nach dem Abitur studiert die Schweizerin Geowissenschaften in Lausanne und ist heute ausgebildete Bergführerin. Expeditionen von Alaska bis zu den entlegensten Gipfeln im Himalaya säumen ihren Weg als Bergsteigerin. Bei 3nach9 erzählt die Alpinistin, warum sie ohne den Klettersport Entzugserscheinungen hat, wo ihre persönlichen Grenzen liegen und welche Felswände sie noch bezwingen will.