alles zu "LEEROYS MOMENTE"

SWR|LEEROYS MOMENTE|

30:27 Minuten

|

gemapstert

Prostitution: Anschaffen für den Loverboy | LEEROYS MOMENTE

Orinta wächst in einem toxischen Elternhaus auf. In einem Moment sagt ihr die Mutter, sie liebe sie, im nächsten Moment schlägt sie Orinta. Als Kind ist sich Orinta deswegen nie sicher, ob sie wirklich geliebt wird. Mit 19 Jahren lernt sie im Internet einen Mann kennen. Dass er ein sogenannter Loverboy ist, merkt Orinta erst viel später. Er ködert sie mit Komplimenten, schenkt ihr Aufmerksamkeit und täuscht Gefühle für sie vor. Orintas Wunsch nach Liebe und Anerkennung ist so groß, dass es für ihn ein leichtes Spiel ist, sie zu manipulieren. Er gibt ihr genau das, wonach sie so verzweifelt sucht. Schon bald nutzt er ihr Vertrauen für seine eigenen Zwecke aus und schickt sie für sich anschaffen, als Prostituierte. Und Orinta tut, was er möchte. Ehe sie sich versieht, hat sie täglich mit zahlreichen Männern Sex. Von ihrem verdienten Geld sieht sie jedoch kaum etwas, ihr Loverboy kassiert. Irgendwann zieht sie die Reißleine. Es gelingt ihr, sich von ihm zu lösen. Trotzdem arbeitet sie noch weiter im Sexgewerbe, bis sie beschließt, diesen Weg zu verlassen. Seitdem ist Orinta auf der Suche nach sich selbst. In der neuen Folge spricht sie mit Leeroy Matata über ihr Leben als Prostituierte und wie sie es geschafft hat, da wieder rauszukommen.

SWR|LEEROYS MOMENTE|

29:30 Minuten

|

gemapstert

Verheiratet mit dem Onkel | LEEROYS MOMENTE

Als Josephin noch ein Kind ist, weiß Klaus zwar von seiner Nichte, hat aber kaum Kontakt zu ihr. Während Josephin im Osten Deutschlands aufwächst, ist Klaus in den Westen geflüchtet. Erst als sie wegen ihres Studiums in seine Nähe zieht, lernen sie sich richtig kennen und verstehen sich von Anfang an sehr gut. Trotzdem spielen Liebesgefühle zunächst keine Rolle. Klaus ist noch in einer anderen Beziehung und allein ihr Familienverhältnis versperrt für Josephin jeglichen Gedanken an die Möglichkeit, dass zwischen ihr und ihrem Onkel vielleicht mehr entstehen könnte. Als beide Single sind, merkt Klaus irgendwann, dass er Gefühle für Josephin entwickelt. Irgendwann kann er sie nicht mehr ignorieren und beschließt, sich Josephin zu öffnen. Und wie hat Josephin reagiert? "Es hat gleich gepasst. Es war so, als hätte ich mir vorher einfach selbst nie eingestanden, diesen Gedanken mal zu denken, obwohl es so stimmig war zwischen uns", sagt Josephin. Die beiden werden ein Paar, heiraten drei Jahre später und bekommen Drillinge. Heute sind sie elf Jahre verheiratet. In der neuen Folge spricht das Paar mit Leeroy Matata über den Begriff "Inzest", die Reaktionen des Umfeldes auf ihre Liebe und ihren Alltag mit Drillingen.

SWR|LEEROYS MOMENTE|

30:34 Minuten

|

gemapstert

Leben und lieben mit 140 Zentimetern | LEEROYS MOMENTE

Als Kind fällt Niko zum ersten Mal auf, dass im Stuhlkreis alle Kinder beim Sitzen den Boden mit den Füßen erreichen, er aber nicht. Denn Niko ist kleinwüchsig. Erst ein paar Monate nach seiner Geburt stellen die Ärzte fest, dass er an Achondroplasie leidet, der häufigsten Form des Kleinwuchses. Für Niko ändert das aber nichts und auch seine Eltern ziehen ihren Sohn, trotz seines Handicaps, ganz normal auf. Schon als Kind spielt Sport eine große Rolle in Nikos Leben, zunächst kickt er im örtlichen Fußballverein. 2009 beginnt er dann mit dem Kugelstoßen. Er hat Talent und kann ein paar Jahre später schon erste Erfolge feiern. Doch nicht nur im Sport, auch in der Liebe zieht Niko das große Los, als er seine heutige Freundin Luisa kennenlernt. 2016 gewinnt er die Goldmedaille bei den Paralympics, 2017 wird er Weltmeister. Trotz der Erfolge bleibt Niko bodenständig. Der gelernte Bankkaufmann weiß, dass er viel Glück hatte. In der neuen Folge spricht er mit Leeroy Matata über die Vor- und Nachteile seiner Körpergröße, erzählt, wie er seine nicht kleinwüchsige Freundin Luisa kennengelernt hat und warum er Mitleid gar nicht leiden kann.

SWR|LEEROYS MOMENTE|

30:26 Minuten

|

gemapstert

Diagnose: Magersucht | LEEROYS MOMENTE

Mit 15 Jahren ist Bonnie (19) ein Ass in der Schule und beim Handball. Niemand merkt, wie sehr sie sich selbst unter Druck setzt, um immer besser zu werden. Mit einem Fitnesstracker beginnt sie, mehr und mehr auf ihr Gewicht zu achten. Die Folge: massiver Gewichtsverlust, körperlicher Zusammenbruch, Lebensgefahr. Bonnie versteht, dass sie krank ist und begibt sich in medizinische Behandlung. Denn sie weiß: "Die Magersucht darf mich nicht mehr kontrollieren." Auch Bonnies Eltern leiden sehr unter der Erkrankung ihrer Tochter. Wie Bonnie es geschafft hat, ihre Essstörung schließlich zu überwinden und wie ihr Vater diese schwere Zeit erlebt hat, erzählen die beiden Leeroy Matata in der neuen Folge.

SWR|LEEROYS MOMENTE|

30:34 Minuten

|

gemapstert

Asexualität: Suche Liebe ohne Sex | LEEROYS MOMENTE

Liebe und Sex sind für die meisten von uns untrennbar miteinander verbunden. Bei Andrea ist das anders. Sie ist asexuell. Das bedeutet: Andrea sehnt sich nach Liebe, aber jegliche sexuelle Interaktion ist für sie nach eigenen Worten "bestenfalls langweilig." Mit ihrer Gefühlswelt ist die 48-Jährige ein Leben lang auf Unverständnis und sogar Ablehnung gestoßen. "Du bist ja frigide!", oder: "Deine Eltern haben dir keine Liebe gegeben!", gehören noch zu den harmlosen Vorwürfen, die sie sich immer wieder anhören muss. Dennoch spricht sie in der neuen Folge mit Leeroy Matata ganz offen über das Thema, um es aus der Tabuzone zu holen.

SWR|LEEROYS MOMENTE|

28:36 Minuten

|

gemapstert

Alkoholismus: Wenn das Trinken zur Sucht wird | LEEROYS MOMENTE

Mit 11 Jahren trinkt Oliver bei einem Klassenausflug das erste Mal Alkohol. Das Bier schmeckt ihm sofort. Mit 14 ist er bereits die meiste Zeit betrunken und fängt an, sich in Clubs, auf Konzerten und in Parks herumzutreiben. Trotz seines übermäßigen Alkoholkonsums beginnt er nach der Schule zunächst eine Ausbildung. Niemand bemerkt sein Suchtproblem. Bei einer medizinischen Untersuchung entdeckt ein Arzt dann erste körperliche Schäden bei Oliver. Der Grund: Alkohol. Doch Oliver ist das egal. Er trinkt weiter, versucht sich als Musiker, leitet einen Livemusik-Club und Videotheken, geht pleite und steht schließlich vor der Obdachlosigkeit. In der neuen Folge erfährt Leeroy Matata von Oliver, wie es so weit kommen konnte und wie er den Weg zurück in ein geregeltes Leben gefunden hat.

SWR|LEEROYS MOMENTE|

30:30 Minuten

|

gemapstert

Mama ohne Beine | LEEROYS MOMENTE

Hülya wird mit Fehlbildungen an Händen und Beinen geboren. Ursache ist eine Dysmelie, ein Gendefekt, von dem 0,2 Prozent aller Menschen betroffen sind. Mit Hilfe ihrer Familie und Freunde erlebt Hülya ihre Kindheit dennoch unbeschwert. Denn alle akzeptieren das kleine Mädchen so, wie es ist. Mit 18 Jahren kommt der große Einschnitt: erst muss ein Bein, dann auch das andere amputiert werden. Doch Hülya lässt sich ihre Lebensfreude und ihren Optimismus auch jetzt nicht nehmen. Mehr noch: Sie zeigt ihr Handicap und findet es gut, wenn Menschen sie darauf ansprechen, denn sie ist überzeugt: Je offener alle damit umgehen, desto normaler wird das Leben auch für Menschen mit Behinderung. In der neuen Folge erfährt Leeroy Matata von Hülya und ihrem Mann Dennis, wie das Leben ist ohne Beine - und mit Baby!

SWR|LEEROYS MOMENTE|

30:52 Minuten

|

gemapstert

Transidentität: Nennt mich Emma | LEEROYS MOMENTE

Schon mit drei Jahren ist Ben sich sicher: Ich bin ein Mädchen! Die Eltern Michaela und Thomas nehmen es zunächst gelassen. Experimentierphasen bei Kindern sind schließlich völlig normal. Eine Phase, die auch wieder vorbeigehen wird - denken sie. Doch sie geht nicht vorbei. Morgens vor dem Weg in den Kindergarten die immer gleiche Bitte von Ben an Michaela: "Mama, verkleide mich nicht wieder mit Jungssachen." Die Diskussionen, dass Ben lieber Kleider statt Hosen tragen will, häufen sich. Und Ben hält nach wie vor daran fest, dass er ein Mädchen ist. Schließlich entscheiden sich Michaela und Thomas, ihr Kind nicht mehr diesem ständigen Druck auszusetzen. Seitdem heißt Ben Emma. In der neuen Folge spricht Leeroy Matata mit dem Paar darüber, wie sie mit der Situation umgehen, was das Umfeld dazu sagt und wie sie Emma auf ihrem weiteren Weg unterstützen wollen.

SWR|LEEROYS MOMENTE|

26:51 Minuten

|

gemapstert

Bestatter: Arbeiten mit Toten | LEEROYS MOMENTE

Der Tod ist ein Thema, mit dem sich die meisten von uns nicht so gerne beschäftigen möchten. Ganz anders die 23-jährige Jenny und ihr Lebenspartner Sascha. Die beiden arbeiten als Bestatter*in und haben tagtäglich mit Verstorbenen und der Trauer von Hinterbliebenen zu tun. In der neuen Folge spricht Leeroy Matata mit dem jungen Paar über deren Beruf, ihre Einstellung zum Tod, gruselige Momente und darüber, wie man mit der Trauer von Hinterbliebenen umgeht.

SWR|LEEROYS MOMENTE|

29:13 Minuten

|

gemapstert

Tourette: Ich ticke aus | LEEROYS MOMENTE

Erst mit 15 Jahren erhält Jean-Marc seine Diagnose: Er hat das Tourette-Syndrom. Eine neuropsychiatrische und bisher unheilbare Krankheit, die sich über sogenannte Tics äußert - das können spontane Bewegungen des Körpers sein oder Laute, die Betroffene unkontrolliert äußern. Bereits als Kind leidet Jean-Marc unter Zuckungen. Lange Zeit ist nicht klar, was mit ihm "nicht stimmt". Später kommen dann auch Geräusche in Form von Lautäußerungen dazu. Nach einem Schulwechsel wird er aufgrund seines Verhaltens von seinen Mitschülern gemobbt. Auch Lehrer reagieren mit Unverständnis auf den "Störenfried". Wie ist das, wenn der eigene Körper macht, was er will? In der neuen Folge spricht Leeroy Matata mit Jean-Marc über die Probleme, die seine Krankheit mit sich bringt, über Reaktionen fremder Menschen und wie er es geschafft hat, die Krankheit als Teil seines Lebens zu akzeptieren.