alles zu "BR-KLASSIK im TV"

BR|BR-KLASSIK im TV|

105:07 Minuten

|

gemapstert

Dreikönigskonzert 2019 der Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg

In der Musik lebt die Donaumonarchie auch ein Jahrhundert nach ihrem Zerfall fort. Die letzte Glanzzeit des Weltreiches wird von der Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg in deren Dreikönigskonzert 2019 zum Klingen und Leuchten gebracht. Chefdirigent Hansjörg Angerer suchte Meisterwerke jener führenden Komponisten aus, die während der letzten hundert Jahre der Habsburgermonarchie wirkten und zu ihren musikalischen Chronisten wurden.

BR|BR-KLASSIK im TV|

43:56 Minuten

|

gemapstert

Mozarts Geheimnisse

Nach wie vor wird die Weltmarke "Mozart" allein mit dem Musikvirtuosen Wolfgang Amadé (1756-1791), mit Salzburg und Wien in Verbindung gebracht. So mancher hält den weltbekannten Komponisten sogar für einen Österreicher. Die Spielfilmbranche forcierte seit mehr als einem Jahrhundert diese Klischees und propagierte ein Genie, das angeblich aus dem "Nichts" kam. Doch die schwäbische Familiengeschichte der Mozarts lüftet zahlreiche Geheimnisse.

BR|BR-KLASSIK im TV|

44:01 Minuten

|

gemapstert

Der Dirigent Mariss Jansons

Mariss Jansons, seit 2003 Chefdirigent des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, starb in der Nacht zum 1. Dezember 2019 in St. Petersburg - ein umfassendes Filmporträt über den weltweit gefeierten Künstler entstand anlässlich seines 75. Geburtstags am 14. Januar 2018.

BR|BR-KLASSIK im TV|

37:17 Minuten

|

gemapstert

BR-KLASSIK: Gardiner dirigiert Haydn und Mendelssohn

Das Symphonieorchester und der Chor des Bayerischen Rundfunks präsentierten im Mai 2014 unter Sir John Eliot Gardiner einen kleinen musikalischen Querschnitt durch die christlichen Konfessionen mit Werken von Haydn und Mendelssohn. Ergänzt wurden die BR-Klangkörper in der Münchner Philharmonie durch das Solistenquartett Lucy Crowe, Jennifer Johnston, Toby Spence und Günther Groissböck.