alles zu "Einigkeit und Recht und Freiheit"

BR|

14:55 Minuten

|Einigkeit und Recht und Freiheit|

gemapstert

Deutschland und die EU (Folge 9/10)

Europa wir kommen, also zumindest der Schmidt Max. Der aber mit Voll-gas: eine junge EU-Parlamentarierin erklärt ihm, wie man sich im Brüsse-ler Sprachengewirr und Polit-Moloch zurecht findet. Ein ARD Korrespon-dent nimmt den Max an der Hand und zeigt ihm seine Brüsseler Welt und gezeichnet fragen wir uns, was eigentlich wäre, wenn es die EU nicht gä-be. Das können wir nur zeichnen, denn es gibt sie ja, aber fragen wird man ja wohl mal dürfen!

BR|

14:49 Minuten

|Einigkeit und Recht und Freiheit|

gemapstert

Die Landespolitik (Folge 8/10)

Sie sind anders, sie sind nicht einfach, nicht nur ein Bundesland, sondern ein "Freistaat". Sie gönnen sich eine Partei, die es nur südlich des Weiß-wurst-Äquators gibt, die aber bundesweit mitspielt, sie haben einen Land-tag, der jederzeit von ein paar Elitestudenten vor die Tür gesetzt werden kann und sie sind doch einfach nur ein Bundesland von insgesamt 16 im deutschen Staat. Aber irgendwie sind sie halt doch mia san mia, oder Schmidt Max?

BR|

14:51 Minuten

|Einigkeit und Recht und Freiheit|

gemapstert

Der Sozialstaat (Folge7/10)

"Die Renten sind sicher", genau, der ist auch dabei. Der Norbert Blüm, der wohl bekannteste Sozialpolitiker der Republik. Er hat dem Schmidt Max einmal seine Welt erklärt. Dann war unser Mann auch noch in einem Jobcenter und lässt sich zeigen, was denn der Staat so tut, wenn jemand keine Arbeit mehr hat und es ihm dreckig geht. Außerdem erklärt Max uns im Wörterbuch, was "Soziale Marktwirtschaft" ist und am Ende sagt er auch einmal "Danke". Muss ja auch mal sein!

BR|

15:01 Minuten

|Einigkeit und Recht und Freiheit|

gemapstert

Partizipation (6/10)

Wutbürger, Mitmacher, Gar-nichts-Tuer, Weggucker, Parteisoldaten, Auf-steher, Volksentscheid, Volksabstimmung, Demo und Gewerkschaften. Und mitten drin der Schmidt Max. Er trifft Demonstranten, Debattierclubs, einen jungen Aktivisten und lernt viel darüber, dass es sich lohnt in unserem Land mitzumachen. Und auch, dass nur meckern nichts bringt, man muss schon selber den Hintern hoch kriegen. Und, das will unser Staat, das will unsere Verfassung auch so!

BR|

15:00 Minuten

|Einigkeit und Recht und Freiheit|

gemapstert

Partizipation

Wutbürger, Mitmacher, Gar-nichts-Tuer, Weggucker, Parteisoldaten, Auf-steher, Volksentscheid, Volksabstimmung, Demo und Gewerkschaften. Und mitten drin der Schmidt Max. Er trifft Demonstranten, Debattierclubs, einen jungen Aktivisten und lernt viel darüber, dass es sich lohnt in unserem Land mitzumachen. Und auch, dass nur meckern nichts bringt, man muss schon selber den Hintern hoch kriegen. Und, das will unser Staat, das will unsere Verfassung auch so!

BR|

15:04 Minuten

|Einigkeit und Recht und Freiheit|

gemapstert

Wahlen (Folge 5/10)

Der Moderator Schmidt Max macht sich auf, das politische System Deutschlands zu ergründen. In der neuen Reihe "Einigkeit und Recht und Freiheit" besucht er die Schaltzentralen der Politik und erklärt, wie die politischen Institutionen funktionieren.

BR|

15:00 Minuten

|Einigkeit und Recht und Freiheit|

gemapstert

Wahlen

Selten war die erklärende Animation, die ungewöhnlichen gezeichneten Bilder wichtiger als in dieser Folge: Mehrheitswahlrecht, Verhältniswahl-recht, passives und aktives Wahlrecht, personalisiertes oder institutionali-siertes und so weiter und so fort. Doch wir bringen Licht ins Wissens-Dunkel, nicht zuletzt der Schmidt Max. Er trifft den abgewählten Bundes-tagsprofi Axel Berg, erklärt im Wörterbuch, warum eine Anfrage groß oder klein ist, und lässt sich von der jungen Kolbe von der SPD erklären, warum der Bundestag ein UFO ist, mit lauter Aliens drin - der Blick hinter die Kulissen. Am Ende rennt er auch noch gegen das Gitter vor dem Kanzleramt, aber das ist eine andere Geschichte...

BR|

15:03 Minuten

|Einigkeit und Recht und Freiheit|

gemapstert

Der Bundestag (4/10)

Der Ort ist klar, die Mission auch. Wir wollen ihn kennen lernen, den Bun-destag. Dafür hat sich der Schmidt Max eine kompetente Begleiterin aus-gesucht: Agnieszka Brugger, Abgeordnete der Grünen im Bundestag. Das erste Mal dabei, 29 Jahre jung und weiß doch viel. Mit ihr ist er in der Kuppel, vor den Fraktionszimmern und vor dem Plenarsaal unterwegs. Dazwischen die charmante Animation, ein Wörterbuch und dann noch einmal die junge Grüne: was sind eigentlich Ausschüsse und was machen sie? Fragen über Fragen...

BR|

15:05 Minuten

|Einigkeit und Recht und Freiheit|

gemapstert

Föderalismus (3/10)

Enger Zeitplan für den Schmidt Max um den Föderalismus zu erkunden: Zur Einführung eine Fahrt mit einer Besuchergruppe zur Landesvertretung von Baden-Württemberg in der Hauptstadt. Dabei versucht er zu klären, was Föderalismus denn nun eigentlich ist. Dann hat der Herr Moderator kurze Pause, währenddessen erfährt der Zuschauer die ganze Wahrheit über den Föderalismus. Im Wörterbuch erklärt der Max den Zentralismus und mit Heide Simonis bespricht er das Thema Bundesrat. Diesem stattet er schließlich auch noch einen Besuch ab, und darf sogar mal den Sessel des Bundesrats-Präsidenten ausprobieren. Puh, das war ein Riemen, aber er hat sich gelohnt. Jetzt weiß er und wis-sen wir wieder einmal mehr!

BR|

14:56 Minuten

|Einigkeit und Recht und Freiheit|

gemapstert

Die Verfassung (Folge 2/10)

Worauf fußt denn dieser deutsche Staat? Genau, auf der Verfassung! In hübscher Animation und kostümreichen Wörterbüchern erklärt uns die Folge, wie das funktioniert. Und der Schmidt Max ist natürlich auch dabei. Zuerst bezirzt er eine junge Jurastudentin in einer Berliner Buchhandlung und will wissen, warum wir eine Verfassung haben, dann lässt er die Schüler vom Starnberger Gymnasium erklären, was u.a. in eben dieser Verfassung geschützt ist. Außerdem darf er bei der obersten Hüterin unserer Verfassung hinter die Kulissen schauen: dem Bundesverfassungsgericht. Wir wollten doch alle schon einmal wissen, wie das Rot der Richter-Roben an Deutschlands höchstem Gericht heißt: Magenta, Signal oder doch Bordeaux?