alles zu "Oper"

ARTE|Oper|

104:17 Minuten

|

gemapstert

Henry Purcell: Dido & Aeneas

Dido and Aeneas von Henry Purcell gehört zu den diesjährigen Höhepunkten der Spielzeit im Grand Théâtre de Genève: Emmanuelle Haïm dirigiert ihr Ensemble Concert d’Astrée. Franck Chartier und seine zeitgenössische Tanztruppe Peeping Tom zeigen hier ihre allererste Operninszenierung. Der Komponist Atsushi Sakaï, Mitglied des Concert d’Astrée, versieht das 1689 uraufgeführte Barockwerk mit einer persönlichen Note.

ARTE|Oper|

97:08 Minuten

|

gemapstert

Wolfgang Amadeus Mozart

Akrobatik, Martial Arts und dazu die grandiose Musik Wolfgang Amadeus Mozarts – in ihrer neuen Produktion T.H.A.M.O.S. haben Carlus Padrissa und La Fura dels Baus eine Musiktheater-Performance geschaffen, die alle Grenzen sprengt und auf spektakuläre Weise zeigt, welche Relevanz ein ehrwürdiges Schauspiel der Aufklärung für unsere heutige Zeit haben kann.

ARTE|Oper|

246:37 Minuten

|

gemapstert

Richard Wagner: Parsifal

Die Besetzung der Wiener „Parsifal“-Neuproduktion lässt keine Wünsche offen: Jonas Kaufmann in der Titelrolle, Ludovic Tézier als Gralskönig Amfortas, Georg Zeppenfeld als Gurnemanz und Elina Garanča in ihrem internationalen Rollendebüt als Kundry. Es dirigiert Philippe Jordan, seit September 2020 neuer Musikdirektor der Wiener Staatsoper.

ARTE|Oper|

135:20 Minuten

|

gemapstert

"Die Zauberflöte" aus der Semperoper Dresden

"Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart aus der Dresdner Semperoper in einer Inszenierung von Josef E. Köpplinger mit René Pape als Sarastro und Klaus-Florian Vogt als Tamino.

ARTE|Oper|

138:54 Minuten

|

gemapstert

"La Traviata" aus Aix-en-Provence

Mit Natalie Dessay, Charles Castronovo und Ludovic Tézier war Giuseppe Verdis Opernklassiker (Inszenierung: Jean-François Sivadier) bestens besetzt: ARTE zeigt eine Aufzeichnung vom Sommer 2011 aus Aix-en-Provence. Violetta Valéry ist die Titelheldin - eine starke Frau, die vor die Hunde geht und deren Ende das Publikum erschaudern lässt. Es spielt das London Symphony Orchestra.

ARTE|Oper|

159:33 Minuten

|

gemapstert

Giuseppe Verdi: Aida

Giuseppe Verdis "Aida". Die grandiose Oper des berühmtesten italienischen Komponisten ist ein Leidenschaftsdrama par excellence, mit einer Verstrickung von Tragödien, ausdrucksvoll untermalt von erhabener Musik. Die Besetzung auf der Bühne von Paris könnte kaum hochkarätiger sein: Sondra Radvanovsky in der Titelrolle sowie u.a. Jonas Kaufmann, Ksenia Dudnikova und Ludovic Tézier.

ARTE|Oper|

06:57 Minuten

|

gemapstert

Aida - Lotte de Beer und Mervyn Millar

In einem persönlichen Gespräch mit der Journalistin Saskia de Ville verraten die Regisseurin Lotte de Beer und der Puppenspieler Mervyn Millar, was ihre künstlerische Arbeit rund um die Oper Aida ausgemacht hat.

ARTE|Oper|

51:16 Minuten

|

gemapstert

Aktaion - Oper von Marc-Antoine Charpentier

Marc-Antoine Charpentiers barocke Opéra de Chasse „Actéon“ aus dem Jahr 1684 entstand nach Vorlage des antiken Actaeon-Mythos. Hier ist sie in einer Aufführung des Ensembles „Les Cris de Paris“ von Geoffroy Jourdain in einer Inszenierung von Benjamin Lazar zu sehen. Der Film von Regisseur Corentin Leconte lässt die Zuschauer mitten ins Geschehen eintauchen.