alles zu "Oper"

ARTE|Oper|

160:57 Minuten

|

gemapstert

Montserrat Caballé singt Norma

Die Rolle der Norma in Bellinis gleichnamiger Oper ist eine der Königsdisziplinen weiblicher Vokalkunst, Belcanto pur. Doch die Aufführung 1974 im Freilufttheater in Orange steht kurz vor dem Abbruch: Ein starker Wind kommt auf, Vorbote eines Gewitters. Montserrat Caballé wagt dennoch den Schritt auf die Bühne – und gewinnt!

ARTE|Oper|

182:24 Minuten

|

gemapstert

Hoffmanns Erzählungen

2019 feierte das Brüsseler Opernhaus La Monnaie Jacques Offenbachs 200. Geburtstag mit einer Neuproduktion seines Meisterwerks "Hoffmanns Erzählungen". Unter der Regie von Krzysztof Warlikowski und der musikalischen Leitung von Alain Altinoglu, Chefdirigent der Brüsseler Oper, interpretiert diese Inszenierung Offenbachs Oper anhand vielfältiger Anspielungen auf Hollywood.

ARTE|Oper|

103:07 Minuten

|

gemapstert

Franz Lehár: Das Land des Lächelns

Franz Lehárs "Das Land des Lächelns" ist eine der populärsten Operetten und zugleich eine der anspruchsvollsten. Die Neuproduktion am Opernhaus Zürich bietet eine exzellente Besetzung, angeführt von Piotr Beczala als Sou-Chong. Regisseur Andreas Homoki inszeniert das Werk als Revue und arbeitet gleichzeitig die Traurigkeit der Liebenden heraus, die nicht zusammenkommen können.

ARTE|Oper|

87:28 Minuten

|

gemapstert

Ein besonderer Abend an der Mailänder Scala

Eigentlich hätte "Lucia die Lammermoor" die diesjähre Saison eröffnen sollen. Aber Corona verhindert, dass die Titelheldin im Wahnsinn ihren Bräutigam erstechen kann. Statt einer Opernpremiere präsent die Scala eine musikalische Reise durch die Geschichte der Oper.

ARTE|Oper|

215:09 Minuten

|

gemapstert

Roberto Alagna und Vida Mikneviciute in "Lohengrin"

Ein "Lohengrin" in absoluter Starbesetzung aus der Staatsoper Berlin. Mit der Neuinszenierung von Richard Wagners vielleicht populärster Oper kommt das Corona-bedingt schwierige Musik- und Kulturjahr 2020 im Dezember zu einem glanzvollen Abschluss bei ARTE. Roberto Alagna in der Titelpartie und Vida Mikneviciute als Elsa versprechen musikalischen Hochgenuss.

ARTE|Oper|

177:12 Minuten

|

gemapstert

Giuseppe Verdi: Simon Boccanegra aus der Oper Zürich

Intrigen, Familientragödien, Machtkämpfe. Verdis "Simon Boccanegra" erlebt seit einigen Jahren eine Renaissance und ist überraschend aktuell. Der international gefeierte Bariton Christian Gerhaher gibt ein weiteres Rollendebüt am Opernhaus Zürich, Fabio Luisi dirigiert seine letzte Verdi-Produktion als Generalmusikdirektor - unter Corona-Sicherheitsvorkehrugnen.

ARTE|Oper|

95:31 Minuten

|

gemapstert

„Penthesilea" (Dusapin) beim Festival d'Automne

Der französische Komponist Pascal Dusapin befasste sich mit Heinrich von Kleists Drama „Penthesilea“ aus dem Jahr 1808 über den griechischen Mythos der Amazonenkönigin und ihrer Liebe zum Helden Achill. Die zeitgenössische Variante ist eine dunkle und intensive Oper.

ARTE|Oper|

142:15 Minuten

|

gemapstert

„Hippolyte et Aricie" von Rameau in der Pariser Opéra Comique

1733 erlebte das Publikum der Académie Royale de Musique die Geburt eines revolutionären Werks: Hippolyte et Aricie. Durch ihre Originalität und ihren musikalischen Reichtum setzte diese Oper von Rameau einen Meilenstein in der Geschichte der französischen Musik. Jetzt hat ein ebenso avantgardistisches Duo das Werk für die Opéra Comique neu bearbeitet: Jeanne Candel und Raphaël Pichon.

ARTE|Oper|

118:06 Minuten

|

gemapstert

Giacomo Puccini: Turandot

Die Pucchini-Oper "Turandot" wird im Gran Teatre del Liceu völlig neu gezeigt. Dabei verweist die Neuinszenierung des spanischen Videokünstlers Franc Aleu augenzwinkernd auf die Geschichte der katalanischen Institution: Vor 20 Jahren wurden mit ebendieser Oper dort die Aufführungen wiederaufgenommen, nachdem ein Brand das Theater 1994 stark geschädigt hatte.

ARTE|Oper|

53:54 Minuten

|

gemapstert

Is This The End?

2020 ist vieles anders als in anderen Jahren. Der belgische Komponist Jean-Luc Fafchamps eröffnete mit seinem „Pop-Requiem“ Is This The End? die neue Spielzeit an der Brüsseler Oper La Monnaie. Das Projekt verbindet Oper mit Kino. Ein Erlebnis für Zuschauer, die derzeit Oper vermehrt vorm Bildschirm verfolgen müssen.