alles zu "Tele-Akademie"

3sat|Tele-Akademie|

44:00 Minuten

|

gemapstert

Prof. Dr. Rainer Mausfeld: Angst und Macht

Die neoliberalen Transformationsprozesse haben unmittelbar spürbare negative Folgen vor allem für diejenigen, die zum unteren Bereich der Einkommens- und Vermögensskala gehören. Ihre längerfristigen Folgen betreffen allerdings uns alle, da diese Prozesse unsere Gesellschaft und unsere Lebensgrundlagen zerstören. Da dies der Bevölkerung nicht verborgen bleibt, ist eine massive Manipulation des Bewusstseins notwendig.

3sat|Tele-Akademie|

44:00 Minuten

|

gemapstert

Prof. Dr. Ute Frevert: Edler Zorn und Wut im Bauch

Die Historikerin Ute Frevert analysiert die Verschiebung der Bedeutung von Zorn und Wut, vor allem im 20. und 21. Jahrhundert. Wer darf sich Zorn oder Wut leisten - und wer nicht? Ute Frevert fragt in ihrem Vortrag der Reihe "Tele-Akademie" nach den sozialen Standorten dieser Gefühle und nach ihrem Verhältnis zur Demokratie. Welche Wut gilt unter welchen historischen Umständen als akzeptabel?

3sat|Tele-Akademie|

43:00 Minuten

|

gemapstert

Mirko Drotschmann: Wie Jugendliche ticken - und was sie politisch wollen

Jugendliche und Politik - eine Beziehung, die man guten Gewissens als "nicht ganz intakt" bezeichnen kann. Warum ist das so? Wie tickt die "Generation Z", und was will sie wirklich? Es hat sich ein tiefer Graben gebildet zwischen einer jungen Generation einerseits, die selbstbewusst Wünsche und Forderungen formuliert, und einer politischen Elite andererseits, die oft hilflos und fahrig auf das reagiert, was an sie herangetragen wird. Das zeigten unter anderem die "Fridays for Future"-Demonstrationen und die Reaktionen auf das Verhalten der Kultusministerkonferenz in der Corona-Krise.

3sat|Tele-Akademie|

44:00 Minuten

|

gemapstert

Alexander Sängerlaub: Pandemie trifft Infodemie

Bereits frühzeitig warnte die WHO vor einer "Infodemie", einer Welle von Falschmeldungen zeitgleich zur COVID-19-Pandemie. Wie können wir als Gesellschaft damit umgehen? Diese Desinformationen sind eine Herausforderung nicht nur für die eigene Gesundheit, sondern für die Demokratie. Welche Rolle spielen Medien, Politik und soziale Netzwerke? Und wie kann die Nachrichten- und Informationskompetenz der Menschen gestärkt werden?

3sat|Tele-Akademie|

45:00 Minuten

|

gemapstert

Pest, Cholera, Corona und Quarantäne - Die Geschichte der Seuchen

Ein Blick in die Geschichte der Medizin kann in Zeiten von Corona durchaus Anlass für vorsichtigen Optimismus sein. Allerdings hat der Fortschritt nicht nur positive Folgen gezeitigt. Als Historiker erinnert Prof. Dr. Robert Jütte daran, dass wir in der gegenwärtigen Pandemie ähnliche Erfahrungen machen wie unsere Vorfahren in Zeiten von Pest und Cholera.

3sat|Tele-Akademie|

43:00 Minuten

|

gemapstert

Robert Gernhardt: Über einige Erfahrungen beim Verfassen von Gedichten

2006 starb Robert Gernhardt in Frankfurt am Main. Mit seinen humorigen und oft auch ernsten Gedichten galt er als einer der wichtigsten Lyriker der deutschen Nachkriegszeit. "Tele-Akademie" möchte den Zuschauern mit dieser Wiederholungssendung vom September 2005 noch einmal die Gelegenheit zur Begegnung mit dieser Ausnahmepersönlichkeit geben.

3sat|Tele-Akademie|

44:00 Minuten

|

gemapstert

Prof. Dr. Maren Urner: Schluss mit Weltuntergang

Kriege, Skandale, Katastrophen: Die Gegenwart ist schlecht, die Zukunft wird noch schlimmer. Diese Sicht der Dinge drängt sich auf, wenn man sich über den Zustand der Welt informieren möchte. Dies müsste nicht sein, so Maren Urner. Sie wünscht sich einen Journalismus, der besser einordnet und lösungsorientiert berichtet. In diesem Vortrag gibt sie einen Crashkurs in kritischem Denken, der als Werkzeugkasten in der digitalen Medienwelt dienen kann.

3sat|Tele-Akademie|

44:00 Minuten

|

gemapstert

Ariadne von Schirach: Du sollst nicht funktionieren!

Wir wollen attraktiv und jugendlich, gesund, beliebt, erfolgreich und glücklich sein. Und wir glauben, wenn wir nur hart genug an uns arbeiten, dann kann uns das auch gelingen. Wir sind Unternehmen und Produkt zugleich, immer bemüht um Selbstoptimierung. Aber: Die Welt ist wie sie ist und hat doch den Wert, den wir ihr geben. Es ist Zeit, meint Ariadne von Schirach, für neue Perspektiven und Geschichten, die uns ermuntern, das Leben zu gestalten, anstatt es immer weiter auszubeuten.

3sat|Tele-Akademie|

44:00 Minuten

|

gemapstert

Prof. Dr. Hartmut Rosa: Sinnsuche und Resonanzbedürfnis

In der Philosophie als auch in der Soziologie hat die Diagnose, die Moderne trockne nach und nach die "Sinnressourcen" der Gesellschaft aus und führe die Menschen in Sinnkrisen, Tradition. Menschen erfahren ihr Leben als sinnvoll, wenn sie sich mit der Welt - mit anderen Menschen, mit der Natur, mit ihrer Arbeit, mit ihrer Umgebung - lebendig verbunden fühlen. Anders ausgedrückt: wenn sie Resonanz erleben und die Welt zu ihnen spricht.

3sat|Tele-Akademie|

44:00 Minuten

|

gemapstert

Prof. Dr. Eva Jaeggi: Wer bin ich? - Frag doch die anderen!

In diesem "Tele-Akademie"-Vortrag geht Eva Jaeggi vor dem Hintergrund neuester psychologischer Theorien der faszinierenden Frage nach, wie die Identität eines Menschen entsteht. Sie erklärt, auf welche Weise Einflüsse von außen - Zuschreibungen von Eltern, Partnern, Freunden oder Kollegen -, aber auch Status oder Beruf unsere Identität maßgeblich formen und auch immer wieder verändern können.