alles zu "Tatort (WDR)"

WDR|Tatort (WDR)|

88:41 Minuten

|

gemapstert

Tatort aus Münster: Lakritz

Marktmeister Hannes Wagner liegt am Morgen nach seinem 40. Dienstjubiläum tot in seiner Wohnung. Und beinahe jeder der Händler hätte guten Grund, ihn zu töten. Gar nicht erst zu reden von denen, die Wagner in den Jahrzehnten seiner Herrschaft nicht mit einer der begehrten Lizenzen für einen Stand auf dem Markt beglückt hat. Eine Spur führt die Ermittler zu einer kleinen Lakritz-Manufaktur, zu Monika, Boernes erster Liebe, und zu einem lange zurückliegenden Fall, der aus dem kleinen Karl-Friedrich schließlich den großen Boerne werden ließ.

WDR|Tatort (WDR)|

88:53 Minuten

|

gemapstert

Tatort aus Kiel: Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes

An der Kieler Förde wird eine verwirrte Frau aufgefunden. Ihre Äußerungen lassen befürchten, dass der berüchtigte Frauenmörder Kai Korthals wieder aufgetaucht ist. Kommissarin Brandt informiert ihren Kollegen Borowski über den Serienkiller, mit dem sie einst selbst Traumatisches erlebt hat. Borowski kommt der neue Fall ungelegen. Er ist frisch verliebt und möchte heiraten. Doch als seine Braut spurlos verschwindet, muss er sich fragen, ob der Mörder seinetwegen zurückkehrt ist.

WDR|Tatort (WDR)|

88:51 Minuten

|

gemapstert

Tatort aus Stuttgart: Stau

Feierabendzeit an einem Herbsttag in Stuttgart. Die Stadt steht im Stau. Alle wollen nach Hause, keiner kommt voran. In einer Wohngegend liegt ein junges Mädchen tot am Rande der Fahrbahn. Schädelbasisbruch - entweder ein Unfall mit Fahrerflucht oder eine absichtliche Tötung. Sebastian Bootz steht nach dem tödlichen Fahrradsturz des Mädchens eine mühsame Befragung bevor: Der einzige Zeuge ist nur drei Jahre alt, und die einzige Straße vom Tatort führt geradewegs in einen Stau hinein. Befindet sich der Täter möglicherweise also noch in Reichweite? Thorsten Lannert macht sich auf zu der stillstehenden Wagenschlange, und sichert unter den zunehmend gereizten Heimkehrern Spuren und Aussagen. Die Kommissare müssen den Täter unbedingt fassen, bevor der Stau sich auflöst.

WDR|Tatort (WDR)|

88:59 Minuten

|

gemapstert

Tatort aus Köln: Altes Eisen

Die transsexuelle Trudi Hütten hat Angst. Ihre Vermieterin Erika Roeder wurde umgebracht, nun befürchtet sie die Entmietung durch einen neuen Besitzer. Je mehr die Kommissare in dem kölschen Viertel ermitteln, desto mehr bröckelt es hinter der nur scheinbar toleranten Fassade der Nachbarschaft: Immer wieder hatte die "toughe" Hauseigentümerin versucht, Trudi aus ihrer Wohnung zu mobben, um das Haus besser veräußern zu können. Für Frank Roeder ist der Tod seiner Mutter ein Neuanfang: Mit Hilfe des Erbes will er seine offenen Rechnungen tilgen.

WDR|Tatort (WDR)|

89:09 Minuten

|

gemapstert

Tatort aus Konstanz: Côte d'Azur

"Ich bin tot. Schilf am Ende vom Winterer Steig. Kümmern Sie sich um mein Baby. Bitte schnell", so lautet die SMS, die die Polizei nachts erhält und an das Konstanzer Rheinufer führt. Schnell wird dort die Leiche von Vanessa Koch gefunden - etwas später auch ihr halb erfrorener Säugling. Die Ermittlungen führen Klara Blum und Kai Perlmann schon bald zu einer Obdachlosenbaracke mit dem ironischen Namen "Cote d'Azur". Aber warum trug die Hartz-IV-Empfängerin Vanessa Koch teure Kleidung und Schmuck?

WDR|Tatort (WDR)|

87:45 Minuten

|

gemapstert

Tatort aus Köln: Unter Druck - Hörfassung

Beim Kölner "Abendblatt" wurde der junge Unternehmensberater Carsten Moll ermordet. Jemand hat ihn in dem Verlagshochhaus über eine Brüstung in den Abgrund gestürzt. Nur wenige Stunden zuvor hatte das Opfer noch eine Auseinandersetzung mit dem Leiter der Verlagsdruckerei Manfred Peters. Der gibt zu, Moll aus der Werkshalle geworfen zu haben, weil er für Unruhe gesorgt hätte. Der Verlag des "Abendblatts" steht kurz vor einer Fusion. Von Stellenabbau ist die Rede. Doch ist der Täter wirklich unter den Angestellten zu suchen? Die Kommissare Ballauf und Schenk ermitteln in alle Richtungen.

WDR|Tatort (WDR)|

87:45 Minuten

|

gemapstert

Tatort aus Köln: Unter Druck

Beim Kölner "Abendblatt" wurde der junge Unternehmensberater Carsten Moll ermordet. Jemand hat ihn in dem Verlagshochhaus über eine Brüstung in den Abgrund gestürzt. Nur wenige Stunden zuvor hatte das Opfer noch eine Auseinandersetzung mit dem Leiter der Verlagsdruckerei Manfred Peters. Der gibt zu, Moll aus der Werkshalle geworfen zu haben, weil er für Unruhe gesorgt hätte. Der Verlag des "Abendblatts" steht kurz vor einer Fusion. Von Stellenabbau ist die Rede. Doch ist der Täter wirklich unter den Angestellten zu suchen? Die Kommissare Ballauf und Schenk ermitteln in alle Richtungen.

WDR|Tatort (WDR)|

88:50 Minuten

|

gemapstert

Tatort aus Niedersachsen: Schwarze Tiger, weiße Löwen

In ländlicher Idylle wird ein Mann, der unauffälliger nicht sein könnte, ermordet. Seine Ehefrau, Martina Käster, ist in tiefer Trauer um ihn und kann sich nicht erklären, wer ein Motiv für den Mord haben könnte. Charlotte Lindholm findet bei ihren Ermittlungen heraus, dass der vermeintlich brave Ehemann anscheinend ein geheimes Doppelleben führte. An einem Waldrand entdeckt Charlotte eine Datsche, in der Fotos einer jungen Frau und Kinderspielsachen liegen - ein Hinweis auf eine Zweitfamilie?

WDR|Tatort (WDR)|

87:14 Minuten

|

gemapstert

Tatort aus Köln: Familienbande

Seine Eltern hatten ihn vermisst gemeldet und nun werden ihre schlimmsten Befürchtungen wahr: Mark ist tot. Die Polizei hatte den Jungen im Kühlraum des "Fringshofs" entdeckt, er ist erfroren. Marks Vater ist in seinem Hass kaum zu bändigen. Ganz gleich ob es Mord oder nur ein Unfall war, für ihn steht fest, dass die Hofbesitzerin Iris Findeisen die Schuld am Tod seines Sohns trägt. Warum aber sollte Iris ein unschuldiges Kind umbringen wollen? Die Kommissare Ballauf und Schenk sind skeptisch.

WDR|Tatort (WDR)|

88:30 Minuten

|

gemapstert

Tatort aus Münster: Tempelräuber

Der Ermittler Prof. Karl-Friedrich Boerne ist auf dem Nachhauseweg. Er wird Zeuge, wie ein alter Mann rücksichtslos von einem Auto überfahren wird. Als Boerne dem sterbenden Opfer zu Hilfe eilt, wird er beinahe selber überfahren. Der "Unfall" scheint ein gezielter Mordanschlag mit einer ungewöhnlichen Tatwaffe gewesen zu sein: Vater Thiels Taxi. Kommissar Thiel ermittelt unter erschwerten Bedingungen.