alles zu "Planet Schule - Wissen & Technik"

SWR|Planet Schule - Wissen & Technik|

15:00 Minuten

|

gemapstert

total phänomenal - Ganz schön windig

Er kann Verwüstungen unvorstellbaren Ausmaßes anrichten, aber auch mit sanfter Kraft Segelschiffe oder Mühlen antreiben - der Wind. Seine Ursache lag lange Zeit im Verborgenen. Erst mit der modernen Meteorologie kamen Forscher seiner Entstehung auf die Schliche. Der Wind ist nicht nur eine lokale Erscheinung, sondern auch eine treibende Kraft für das Wetter und das Klima auf der Erde. Als Ausgleich von Druckunterschieden kann Wind in den unterschiedlichsten Formen entstehen, von der leichten Brise bis hin zum tropischen Wirbelsturm mit verheerender Zerstörungskraft. Die Sendung erläutert die grundlegenden Mechanismen der Wind- und Sturmentstehung sowie den Einfluss auf das globale Wettergeschehen. Die Sendungen werden in deutscher und englischer Sprache angeboten.

SWR|Planet Schule - Wissen & Technik|

15:00 Minuten

|

gemapstert

total phänomenal - Strom aus Strömung (Fassung 2005)

Wasser- und Windkraft zählen zwar zu den ältesten Energiequellen, aber sie haben nach wie vor Zukunft. In Europa liefern sie knapp ein Fünftel des benötigten elektrischen Stroms. Dieser Anteil wird noch zunehmen, denn der Bedarf an umweltschonender und emissionsfreier Energie wächst. "Strom aus Strömung" erläutert am Beispiel Österreichs, wie aus Stauseen und Flüssen Elektrizität gewonnen wird. Die Alpenrepublik erzeugt - der günstigen Lage wegen - die Hälfte ihres Strombedarfs aus Speicher- und Laufwasserkraftwerken. Während der Ausbau der Wasserkraft allmählich an seine Grenzen stößt, ist der Windkraftboom ungebrochen. Erst seit wenigen Jahren sind leistungsstarke Windturbinen im Einsatz, die nicht nur an Land, sondern auch im Meer einen wesentlichen Beitrag zur Stromversorgung liefern können. "Strom aus Strömung" stellt verschiedene Konzepte vor und zeigt, wie sie funktionieren. Die Sendungen werden in deutscher und englischer Sprache angeboten.

SWR|Planet Schule - Wissen & Technik|

15:00 Minuten

|

gemapstert

total phänomenal - Wellen, die wärmen (Fassung 2005)

Die Sonne schickt nicht nur ihr Licht zur Erde, sondern auch Wärmestrahlen. Diese sind grundlegend für das Leben auf der Erde, und sie werden von Tieren und Menschen auf raffinierte Weise eingefangen und genutzt. So schafft es zum Beispiel der Pinguin, nicht einmal bei Temperaturen von minus 50 Grad zu frieren. Und selbst in unseren Breiten wandeln immer mehr Sonnenkollektoren die Energie der Sonne in warmes Wasser um; in Spanien gewinnen Forscher aus der begehrten Sonnenwärme sogar direkt Strom. Der Beitrag macht auch klar, dass es ohne den natürlichen Treibhauseffekt kein Leben auf der Erde gäbe und zeigt, wie der wirtschaftende Mensch seinem Heimatplaneten über die Maßen einheizt. Die Sendungen werden in deutscher und englischer Sprache angeboten.

SWR|Planet Schule - Wissen & Technik|

15:00 Minuten

|

gemapstert

total phänomenal - Gentechnik - CRISPR/Cas+Co.

Die Gentechnik erlebt eine Revolution. Neue Genscheren wie CRISPR/Cas9 machen die Manipulation der Gene so leicht und präzise wie nie zuvor. In der Landwirtschaft versprechen genmanipulierte Pflanzen höhere Erträge und bessere Widerstandskraft gegen Schädlinge - ein Milliardengeschäft für Saatgutkonzerne. Auch die Grundlagenforschung profitiert von den neuen Techniken. CRISPR macht die Untersuchung des Erbguts viel einfacher und effizienter, als es bis vor kurzem möglich war. DNA lässt sich so einfach modifizieren. Doch welche Risiken bergen die neuen Möglichkeiten? Wird das Genom zum Spielball der Forschung? Die neue Dokumentation "Gentechnik" aus der Reihe "total phänomenal" stellt wichtige Aspekte dieser neuen Techniken vor und besucht große Saatgutkonzerne in den USA sowie Forschungslabore in Deutschland. Aufwendige Animationen veranschaulichen die Vorgänge im Genom und die Funktion der Genschere CRISPR/Cas9. Experteninterviews beleuchten negative und positive Aspekte der Gentechnik.

SWR|Planet Schule - Wissen & Technik|

15:00 Minuten

|

gemapstert

total phänomenal - Windenergie und Wasserkraft

Alle reden von der Energiewende. Aber kann unser Strombedarf durch erneuerbare Energien gedeckt werden? Mit Windkraft wird in Deutschland weit mehr Strom erzeugt als mit Wasserkraft, mit der allerdings Energie auch gespeichert werden kann. Der Film erklärt, wie Windkraftanlagen, Laufwasserkraftwerke und Pumpspeicherkraftwerke funktionieren. Er weist darauf hin, welche Rolle der Klimawandel für Wind- und Wasserkraft spielt, und dass manche Großprojekte zur Energieerzeugung einschneidende Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft haben.

SWR|Planet Schule - Wissen & Technik|

15:00 Minuten

|

gemapstert

total phänomenal - Energie aus Biomasse

Pflanzen, Gülle oder Biomüll lassen sich zur Gewinnung von Wärme, elektrischer Energie oder Kraftstoff nutzen. Zwar entsteht auch bei der Verbrennung nachwachsender Rohstoffe CO2, doch nur so viel, wie beim Wachsen durch Photosynthese in den Pflanzen gebunden wurde. Solange dieser Kreislauf innerhalb kurzer Zeit abläuft, ist die CO2 -Bilanz - anders als bei fossilen Energieträgern - neutral. So können in Biogasanlagen oder Biomasse(heiz)kraftwerken "grüner" Strom und Wärme produziert werden; wie, das zeigt die Sendung.

SWR|Planet Schule - Wissen & Technik|

15:00 Minuten

|

gemapstert

total phänomenal - Energiespeicher und Stromnetze

Was muss geschehen, wenn es mit der Energiewende ernst werden soll? Windkraft- und Solaranlagen produzieren zwar immer mehr elektrische Energie, doch sind sie von Wetter und Tageszeit abhängig und stehen nicht immer da, wo der Strom benötigt wird. So müssen zusätzliche Stromtrassen gebaut werden, um Energie über lange Strecken zu transportieren. Und es braucht Energiespeicher, damit einmal erzeugte Energie nicht verloren geht. Neben Pumpspeicherkraftwerken stellt der Film auch aktuelle Systeme wie Batteriespeicher oder Power-to-Heat-Anlagen vor.

SWR|Planet Schule - Wissen & Technik|

30:00 Minuten

|

gemapstert

Darwins Erben

Charles Darwin, eine Ikone der Wissenschaft, ist längst ein Fall fürs Museum. 200 Jahre nach seinem Geburtstag und 150 Jahre nach seinem Werk über die "Entstehung der Arten" machen sich zwei Forscher aus dem Naturkundemuseum in Berlin auf die Spuren seiner Arbeit. Auf Sulawesi - einer der vielen Inseln Indonesiens - versuchen sie herauszufinden, wie einzelne Tier- und Pflanzenarten entstehen. Der 30-minütige Film zeigt an Beispielen die teilweise mühselige Arbeit der Wissenschaftler und ermöglicht so einen Einblick in aktuelle Forschung. Dabei werden die einzelnen Sequenzen filmisch immer wieder mit Darwins seinerzeit bahnbrechenden Erkenntnissen verwoben.

SWR|Planet Schule - Wissen & Technik|

60:00 Minuten

|

gemapstert

Kopfball bei Planet Schule - Explosionsgefahr - Alkohol und Autofahren

In vielen Kinofilmen explodieren Autos nach einem Unfall. Doch passiert so etwas auch in Wirklichkeit? Die Kopfball-Reporter gehen fünf Fragen rund um Explosionen nach: Explosionsgefahr: - Können Autos nach Unfällen explodieren? - Ist das Telefonieren mit dem Handy an einer Tankstelle wirklich gefährlich? - Warum entstehen bei großen Explosionen pilzförmige Wolken? - Warum darf man brennendes Fett nicht mit Wasser löschen? - Wie entschärft man eine Kofferbombe? Zunächst stellt Reporter Klas Bömecke fest, dass ein Auto zwar im ungünstigsten Fall an Heck oder Motor anfängt zu brennen. Es explodiert jedoch nicht. In weiteren Experimenten geht es um gefährliche Funken an der Tankstelle und um pilzförmige Wolken bei Explosionen. Bei brennendem Fett, so muss der Kopfball-Reporter feststellen, haben schon wenige Tropfen Wasser fatale Folgen. Anschließend zeigt ein Sprengstoff-Experte, wie mit einer Hochdruck-Wasserkanone eine Kofferbombe entschärft wird. Alkohol und Autofahren: - Kann man mit 1,2 Promille Blutalkoholgehalt noch sicher Auto fahren? In einer separaten Folge zum Thema Alkohol und Autofahren probiert Klas aus, wie sich sein Fahrverhalten mit 1,2 Promille Alkohol im Blut verändert. Und kracht prompt in einen anderen Wagen.

SWR|Planet Schule - Wissen & Technik|

60:00 Minuten

|

gemapstert

Kopfball bei Planet Schule - Physik rund ums Auto

Die Kopfball-Reporter stellen sich sechs Fragen rund ums Auto: - Können Autofahrer einen Frontalaufprall mit 100 km/h überleben? - Ist bei doppelter Geschwindigkeit auch der Bremsweg doppelt so lang? - Wie lang ist der Bremsweg eines Lkw im Vergleich zu einem Pkw? - Ist Anfahren mit quietschenden Reifen schneller als ein konventioneller Start? - Warum haben Sportwagen breite Reifen? - Woher weiß ein Airbag, wann er aufgehen muss? Zunächst steht ein frontaler Aufprall bei 100 km/h im Mittelpunkt. Die Reporter lassen einen Pkw aus 40 Metern Höhe in freiem Fall herabstürzen und stellen sich einem spektakulären Crashtest. Ergebnis: Ungebremst gibt es kaum Überlebenschancen. Um den Bremsweg von Pkw und Lkw geht es bei der zweiten und dritten Frage. Reporter Klas Bömecke zeigt, wie sich der Bremsweg bei doppelter Geschwindigkeit verändert und dass ein Laster - trotz schwerer Ladung - etwa genauso schnell zum Stehen kommt wie ein Pkw. Dafür finden Isabel Hecker und Burkhardt Weiß heraus, dass ein Auto beim Kavaliersstart tatsächlich ein klein wenig schneller sein kann als ohne quietschende Reifen. Auch wie breit ein Reifen ist, hat einen Einfluss auf die Geschwindigkeit. Das beweist vor allem ein Test mit Sportwagen. Der sechste Block erklärt die Funktionsweise eines Airbags.