alles zu "Panda, Gorilla & Co."

RBB|Panda, Gorilla & Co.|

47:46 Minuten

|

gemapstert

Panda, Gorilla & Co. (298)

Früh am Morgen herrscht bei den Polarwölfen im Zoo bereits große Aufregung. Die sechs Jungtiere wurden vom Rudel getrennt. Ihnen steht heute eine Impfung bevor. Mit gekonnt angewendeten Nackengriffen sind die Wolfswelpen für die Tierpfleger gerade noch zu handhaben. Bei der nächsten Impfung in vier Wochen werden sie bereits wehrhafter sein.

RBB|Panda, Gorilla & Co.|

48:29 Minuten

|

gemapstert

Panda, Gorilla & Co. (297)

m Nachttierhaus hat sich Tierpflegerin Marzanna Glogowska einem kleinen Weißborstengürteltier-Jungen namens Oleg angenommen. Seine Mutter hatte ihn nicht genügend mit Nahrung versorgt, weshalb Marzanna Glogowska ihm anfänglich alle vier bis fünf Stunden die Flasche geben musste. Mittlerweile ist Oleg sieben Wochen alt und soll nun lernen, alleine im Zoo zu schlafen.

RBB|Panda, Gorilla & Co.|

48:35 Minuten

|

gemapstert

Panda, Gorilla & Co. (296)

Alle drei Monate fahren die beiden Aquarianer Marco Hasselmann und Christian Heller zum Fische einkaufen in einen Großhandel bei Bernau. Für die Schaubecken im Zoo sind sie auf der Suche nach neuen Wildfängen und Dekorationsmaterial. Das Angebot ist riesig und die Gefahr groß, in einen Kaufrausch zu verfallen.

RBB|Panda, Gorilla & Co.|

47:58 Minuten

|

gemapstert

Panda, Gorilla & Co. (295)

Im Tierpark Berlin steht heute ein gewichtiger Umzug von Panzernashorn-Dame Jhansi in den Zoo an. Während Tierpfleger Carsten Schwend im Nashornhaus des Zoos alles für die Ankunft von Jhansi vorbereitet, arbeiten seine Kollegen im Tierpark parallel auf Hochtouren, damit beim Transport auch alles gut über die Bühne geht.

RBB|Panda, Gorilla & Co.|

48:05 Minuten

|

gemapstert

Panda, Gorilla & Co. (294)

Eine Panda, Gorilla & Co.-Folge der Superlative: Vorgestellt werden unter anderem der jüngste Nachwuchs, die zahlreichsten Bewohner sowie die größten und kleinsten, schwersten oder ältesten Tiere in Zoo und Tierpark.

RBB|Panda, Gorilla & Co.|

47:58 Minuten

|

gemapstert

Panda, Gorilla & Co. (293)

Nicht zu jedem ihrer Schützlinge können die Tierpfleger eine spezielle Bindung aufbauen. Dennoch gibt es in jedem Revier ein paar Lieblinge oder sogenannte Charaktertiere, die den Pflegern besonders ans Herz gewachsen sind, z.B. weil sie sie mit der Hand aufgezogen haben.

RBB|Panda, Gorilla & Co.|

47:48 Minuten

|

gemapstert

Panda, Gorilla & Co. (292)

Im Streichelzoo des Tierparks findet heute unter der Leitung der zwei Oberpfleger Michael Horn und Rainer Kaden die jährliche Schafschur statt. Dazu haben die beiden zusätzliches Personal aus allen Revieren zusammen getrommelt und auch die Lehrlinge müssen kräftig mit anpacken, denn nicht alle Schafe wollen sich freiwillig von Schurmeister Matthias Sinnok eine neue Frisur verpassen lassen.

RBB|Panda, Gorilla & Co.|

47:58 Minuten

|

gemapstert

Panda, Gorilla & Co. (291)

Zoo und Tierpark in Berlin sollen auf lange Sicht zusammen wachsen. So die Vision des neuen Direktors Dr. Andreas Knieriem. Doch bevor der große Plan in die Tat umgesetzt werden kann, gibt es noch viele einzelne Baustellen, die es anzugehen gilt.

RBB|Panda, Gorilla & Co.|

47:50 Minuten

|

gemapstert

Panda, Gorilla & Co. (290)

Elefantenbulle Viktor soll heute zur Abwechslung einen riesigen Autoreifen auf seine Anlage bekommen. Das Anbringen des gewichtigen Spielzeugs stellt die Pfleger aber nicht nur vor handwerkliche Probleme. Etwas ganz Neues haben sich auch Detlef Liebschwager und Ricardo Rzeppa für die drei Hinterindischen Tigerdamen ausgedacht: Mit einem schwimmenden Buffet sollen Mandalay, Salween und Thaya zum Schwimmen animiert werden. Ein interessantes Experiment, bei dem die Schwierigkeit darin besteht, das Futter von Holzplatten zu holen, ohne, dass es untergeht. Mal sehen, wer sich von ihnen am cleversten anstellt?

RBB|Panda, Gorilla & Co.|

48:06 Minuten

|

gemapstert

Panda, Gorilla & Co. (289)

Für den sechs Wochen alten Trampeltier-Jungen Troll steht heute das erste Mal Halftertraining auf dem Plan. Die Halfter-Übungen sind bei der Arbeit mit den Kamelen wichtig, denn so lassen sich die großen Tiere bei Klauenpflege oder Tierarztbesuchen für die Tierpflegerinnen einfacher handhaben. Am Ende der Trainingsstunde darf auch der verspielte Troll sein Können im Halftern unter Beweis stellen.