Suchbegriff "defa": 24 Sendungen gefunden

chronologischerweitert
MDR|DEFA-Filme|

80:33 Minuten

|

gemapstert

Albert Einstein - Eine Formel explodiert (2/2)

Den Vorabend des Zweiten Weltkrieges erlebt Albert Einstein in den USA. Doch große Sorgen plagen den hochkarätigen Wissenschaftler. Die Nazis arbeiten an einer Bombe neuen Typs, der die ganze Welt bedrohen könnte.

MDR|DEFA-Filme|

74:28 Minuten

|

gemapstert

Albert Einstein - Der letzte Sommer (1/2)

Noch im Jahr 1932 lebt Albert Einstein in Deutschland. Doch die Luft wird für den jüdischen Wissenschaftler immer dünner. Selbst Kollegen greifen ihn direkt und aggressiv an. Ist Exil die einzige Lösung?

MDR|DEFA-Filme|

91:26 Minuten

|

gemapstert

Heißer Sommer

1967: Ein heißer Sommer, Musik und Flirts - denn zwölf Leipziger Mädchen treffen auf elf Karl-Marx-Städter Jungs, die zufällig dasselbe Urlaubsziel haben. Unter ihnen das damalige Traumpaar Chris Doerk und Frank Schöbel.

MDR|DEFA-Filme|

91:26 Minuten

|

gemapstert

Heißer Sommer - Hörfassung

1967: Ein heißer Sommer, Musik und Flirts - denn zwölf Leipziger Mädchen treffen auf elf Karl-Marx-Städter Jungs, die zufällig dasselbe Urlaubsziel haben. Unter ihnen das damalige Traumpaar Chris Doerk und Frank Schöbel.

MDR|DEFA-Filme|

86:12 Minuten

|

gemapstert

Und nächstes Jahr am Balaton

Jung verliebt, wollen Ines und Jonas gemeinsam Urlaub machen. Aber Ines' Mutter funkt dazwischen und drängt den beiden einen Familienurlaub in Nessebar am Schwarzen Meer auf. Es wird eine Reise mit Hindernissen.

MDR|DEFA-Filme|

86:12 Minuten

|

gemapstert

Und nächstes Jahr am Balaton - Hörfassung

Jung verliebt, wollen Ines und Jonas gemeinsam Urlaub machen. Aber Ines' Mutter funkt dazwischen und drängt den beiden einen Familienurlaub in Nessebar am Schwarzen Meer auf. Es wird eine Reise mit Hindernissen.

RBB|Film im rbb|

102:49 Minuten

|

gemapstert

Mir nach, Canaillen

Manfred Krug in einem Mantel- und Degenfilm, dem ersten der DEFA. Ein vergnüglicher Spaß nach der Art eines Schelmenromans.

RBB|rbb Kultur|

14:08 Minuten

|

gemapstert

Zwischen Oscar-Nominierung und Zensur - die DEFA wird 75

Vor 75 Jahren wurde in den Trümmern des Krieges am 17. Mai 1946 die Deutsche Filmagentur - genannt DEFA - gegründet. Bis zu ihrer Auflösung Anfang der 90er Jahre produzierte die ostdeutsche Filmgesellschaft in der DDR 700 Spielfilme und weit über 2000 Dokumentarfilme. DEFA-Legende Annekathrin Bürger und Star-Regisseur Leander Haußmann erinnern sich an ein halbes Jahrhundert Filmgeschichte und was davon blieb. Moderation: Franziska Hessberger

RBB|rbb Kultur|

04:30 Minuten

|

gemapstert

Geschichte DEFA

1946 wird die Filmgesellschaft DEFA in Babelsberg gegründet. Nach dem Krieg liegen die Häuser in Trümmern und auch die Seelen der Menschen. Die Gesellschaft sucht nach Verantwortlichen für den Zusammenbruch. Anfang der 50er produziert die staatliche DEFA vor allem Propagandafilme. Holzschnittartige Geschichten werben für den Sozialismus.