Kategorien
Doku
Film
Serie
News
Magazin
Talk
Show
Kinder
Für Sie auf videomapster gefunden
WDR|

43:49 Minuten

|WDR.DOK|

gemapstert

99 Luftballons über Hagen: Nena, Extrabreit und die Anderen

Es ist ein Pop-Märchen, wie es nur die 80-er Jahre schreiben konnte: Junge Menschen aus der musikalischen Provinz katapultierten sich an die Spitze der Charts. Die „Hagenmania“ war heftig und kurz, doch die Songs sind bis heute im kollektiven Gedächtnis. In exklusiven Interviews erzählen Nena, Extrabreit-Sänger Kai Havaii und viele andere Protagonisten der Hagener Musikszene von dieser einzigartigen Zeit.

mehr dazuauch interessant
WDR|

43:53 Minuten

|WDR.DOK|

gemapstert

Vergessene Wracks: Schwarze Tränen der Meere

Vor den Küsten der Welt liegen tickende Zeitbomben: 6.300 Wracks, gesunken im Zweiten Weltkrieg, verrosten seit mehr als 75 Jahren im Meer. Und sie verlieren Öl. Damit laufen sie auf die größte Ölkatastrophe der Geschichte hin.

WDR|

44:20 Minuten

|WDR.DOK|

gemapstert

Die Weltmeisterinnen: Als Bergisch Gladbach Geschichte schrieb

1981 fand in Taiwan mit dem Women's World Invitation Tournament eine erste Fußballweltmeisterschaft der Frauen statt. Der Deutsche Fußball-Bund, DFB, zeigte sich zurückhaltend. Eine Nationalmannschaft der Frauen hatte man erfolgreich verhindert. Und so kam die große Stunde für die Fußballerinnen aus Bergisch Gladbach. Der Triumph von Taiwan war für diese Männer eine schallende Ohrfeige. Der Film von John David Seidler erzählt die Geschichte der Weltmeisterinnen aus Bergisch Gladbach.

WDR|

43:13 Minuten

|WDR.DOK|

gemapstert

Goodbye Großbritannien?

Was ist los auf der Insel? Was wollen die Briten heute? Würde eine zweite Abstimmung ein anderes Ergebnis bringen und was würde das heißen? Die Briten und Europa – das war eine schwierige Beziehung von Anfang an. Seit jeher zeigen die Briten ein grundlegendes Misstrauen gegenüber allem, was vom Festland – „the Continent“ – kommt. Für Großbritannien ist nämlich keinesfalls geklärt, ob ihr Land wirklich zu Europa gehört oder ob die Briten auf ihrer Insel nur Nachbarn Europas sind.

WDR|

43:51 Minuten

|WDR.DOK|

gemapstert

1949: Ein Jahr, zweimal Deutschland

1949 ist ein besonderes Jahr für die deutsche Geschichte: Damals wurden nahezu parallel zwei deutsche Staaten gegründet, die die Zweiteilung der Welt im Kalten Krieg wiederspiegelten und die Deutschen über Jahrzehnte voneinander trennen sollten.

WDR|

44:33 Minuten

|WDR.DOK|

gemapstert

100 Jahre Aufregung: Das Bochumer Schauspiel feiert Jubiläum

Das Bochumer Schauspielhaus war jahrzehntelang der Popstar unter den deutschen Theatern. Regisseure wie Peter Zadek oder Claus Peymann haben hier große Triumphe gefeiert. Vor allem in den 70er- und 80er Jahren wurde das Bochumer Haus zum Synonym für zeitgenössisches Theater.

WDR|

44:29 Minuten

|WDR.DOK|

gemapstert

Roland Kaiser – vom Findelkind zum Superstar

Roland Kaiser gilt als einer der Großen des deutschen Schlagers. Eine Ikone der Unterhaltungsmusik, die die Spielregeln des Erfolgs beherrscht wie kaum eine andere. Ein Star zum Anfassen: nahbar und glaubwürdig. Eine neue WDR-Dokumentation zeichnet jetzt den wechselvollen, spannenden und teils dramatischen Lebensweg und die Karriere von Roland Kaiser nach. Autor/-in: Horst Mühlenbeck

WDR|

84:51 Minuten

|WDR.DOK|

gemapstert

Digitale Ermittler – Truth Detectives

Auf der ganzen Welt sammeln Anwälte, Menschenrechtsaktivisten und Journalisten mit Hilfe von Betroffenen, Beweise für Menschenrechtsverletzungen – sie sehen was sich ereignet. Mit kleinen mobilen Geräten filmen und fotografieren sie, was ihnen gerade passiert. Sie werden zu digitalen Zeugen. Internationale Ermittler nutzen Internet-Ortung, Satellitenbilder und diverse forensische Methoden, um die Flut der Bilder zu analysieren, zu verifizieren und mit weiteren Belegen zu stützen. Die kriminologischen Untersuchungen sollen Beweise für die Strafverfolgung sammeln. Autor/-in: Anja Reiss

WDR|

92:03 Minuten

|WDR.DOK|

gemapstert

AGORÁ – Von der Demokratie zum Markt

Griechenland in der Euro-Krise - wie kam es dazu? Der Filmemacher Yórgos Avgerópoulos porträtiert die Eurokrise aus griechischer Sicht über einen Zeitraum von mehr als vier Jahren. Er fängt die politischen und sozialen Auswirkungen in intensiven, teilweise erschütternden Bildern ein und spricht sowohl mit politischen Entscheidungsträgern als auch mit den direkt Betroffenen.

WDR|

43:30 Minuten

|WDR.DOK|

gemapstert

November '38 – Als (auch) im Westen die Synagogen brannten

Am 9. November 2018 jährt sich zum achtzigsten Mal die Reichspogromnacht - die Nacht, in der im gesamten Deutschen Reich Synagogen brannten, in der Juden bedroht, misshandelt und getötet, ihre Wohnungen verwüstet und ihre Besitztümer zerstört wurden. In fast allen Städten und Dörfern zog ein Mob von SA- und SS-Trupps und willigen Mitläufern durch die Straßen, verwüstete Häuser, zerhackte Klaviere und warf Schränke und Sofas auf die Straße. Auch im Westen Deutschlands, von Köln mit der damals zweitgrößten jüdischen Gemeinde Deutschlands bis zum kleinsten Dorf in der Eifel oder im Münsterland. Was in der gleichgeschalteten Presse der Zeit als "spontane Entladung des Volkszornes" dargestellt wurde, war in Wahrheit eine seit langem geplante und genau gesteuerte Aktion der Führung der NSDAP.

WDR|

88:20 Minuten

|WDR.DOK|

gemapstert

1648 – Der lange Weg zum Frieden

Das Doku-Drama „Der lange Weg zum Frieden“ konzentriert sich auf die Westfälischen Friedensverhandlungen und seine Akteure. Damit rückt er erstmals die Friedensmacher in den Mittelpunkt einer filmischen Auseinandersetzung mit dem Dreißigjährigen Krieg und nicht die Kriegsherren. Autor/-in: Simone Kollmorgen (Drehbuch), Holger Preuße (Buch, Regie), Peter Wekwerth (Regie Reenactments)

Die EU-weite Datenschutz-Grundverordnung ist in Kraft.

Informationen zum Umgang von videomapster mit Cookies finden Sie in der Rubrik „Datenschutz“.

OK

Don't be a stranger!

Du kannst diese Aktion und viele andere nur als eingeloggter User tätigen.

Zum LoginNein, weiter als Gast