Kategorien
Doku
Film
Serie
Kinder
Unterricht
News
Magazin
Talk
Show
Für Sie auf videomapster gefunden
NDR|NDR Dokfilm|

97:03 Minuten

|

gemapstert

Königsmacherin

Von Presse und Festivalpublikum gefeierter Dokumentarfilm über die umstrittene politische Karriere von Imelda Marcos (geboren 1929), der ehemaligen First Lady der Philippinen, deren korrupte Einflussnahme hinter den Kulissen der Präsidentschaft ihres Mannes Ferdinand sie auf die weltpolitische Bühne katapultierte. Zurückgekehrt aus dem Exil ist die entehrte Diktatoren-Gattin getrieben vom Wunsch, die demokratische Ordnung zu beugen und ihren Sohn Ferdinand jr. an die Macht zu putschen.

mehr dazuauch interessant
NDR|NDR Dokfilm|

64:01 Minuten

|

gemapstert

Hauptsache Arbeit

René und Uwe wohnen im Osten Deutschlands und arbeiten für Unternehmen im Westen. Seit 25 Jahren verdienen sie ihr Geld als Arbeitsnomaden und schaffen dort, wo ihre Firma sie hinschickt. Sie wollen sich etwas leisten können und nicht "für 'n Appel und 'n Ei" arbeiten. Uwe und René sind zwei von Zigtausenden Facharbeitern, die sich für mehr Geld und weniger Familie entschieden haben. Zu Hause, das sind vor allem große Erwartungen und unerfüllte Pflichten. Das Pendlerleben, ein Spagat, der die Männer an ihre Grenzen bringt.

NDR|NDR Dokfilm|

85:26 Minuten

|

gemapstert

Das Geheimarchiv im Warschauer Ghetto

Es ist eine der bemerkenswertesten und bislang unerzählten Geschichten des Holocaust: Der junge couragierte Historiker Emanuel Ringelblum initiierte und leitete im Warschauer Ghetto ein Untergrundarchiv. Dort wurden Tagebücher und Fotos, NS-Verordnungen und jiddische Poesie gesammelte und vergraben, um der Nachwelt ein authentisches Zeugnis zu geben vom Leben im Ghetto und den Verbrechen der NS-Besatzer. Seit 1999 ist das Ghettoarchiv Weltdokumentenerbe der UNESCO.

NDR|NDR Dokfilm|

100:05 Minuten

|

gemapstert

Suzi Q

Suzi Quatro ist die Königin der Rockmusik. Dieser Dokumentarfilm erzählt die endgültige, ungekürzte Geschichte des Mädchens aus Detroit City, das nach seinem internationalen Durchbruch im Jahr 1973 die Rolle und das Image der Frau im Rock 'n' Roll neu definierte. Suzi Q. ist Vorreiterin und Inspiration für eine Generation von Rockmusikerinnen, die ihr folgte.

NDR|NDR Dokfilm|

89:16 Minuten

|

gemapstert

Heimat to go: Vom Glück im Schrebergarten

Refugium, Projektionsfläche, Sehnsuchtsort: Schrebergärten boomen - besonders heute. Das verstaubte Spießer-Image ist passé, die Parzellen gelten als cool. Je globaler die Welt, desto größer der Wunsch nach Überschaubarkeit. Frei nach dem Motto: "Mein Garten, meine Marmelade, meine heile Welt." Mit über 900.000 Kleingartenanlagen führt Deutschland in Europa. Ruhe suchende Traditionalisten und rastlose Träumer, Riesengemüsezüchter und Rosenliebhaber, Jungfamilien und Gartensenioren - Kleingärtner sind ein bunter Querschnitt durch die Gesellschaft.

NDR|NDR Dokfilm|

104:05 Minuten

|

gemapstert

Drogen: Amerikas längster Krieg

Die Corona-Pandemie stellt auch das amerikanische Gefängnissystem auf die Probe. Kein Land auf der Welt sperrt so viele Drogensüchtige ein wie die USA. Seit den 60er-Jahren haben die USA über eine Billion Dollar in den "Krieg gegen Drogen" gesteckt, 45 Millionen Menschen wurden verhaftet. Der preisgekrönte Dokumentarfilm von Eugene Jarecki zeigt, wie Wegsperrmentalität und Missachtung von sozialen Umständen ein neues System der Diskriminierung, des systemischen Rassismus geschaffen haben, das auch in diesem Wahljahr enormen sozialen Sprengstoff birgt.

NDR|NDR Dokfilm|

72:56 Minuten

|

gemapstert

Bis zum jüngsten Tag

Dieser Film erzählt mit erstaunlichen Zugängen die Geschichte, wie verarmte Christen in Kentucky ihren letzten Penny an eine Wohltätigkeitsorganisation in Israel spenden. Sie hängen in ihrer Kirche den Davidstern über das Kreuz, denn sie erwarten, dass in Israel bald der Erlöser kommt und damit die letzten Tage der Menschheit anbrechen. Am Beispiel der kleinen Gemeinde in Kentucky erzählt der Film die Verstrickungen von Politik und Religion. Die preisgekrönte Regisseurin Maya Zinshtein bietet exklusive Einblicke in das Weltbild US-amerikanischer Christen und deren apokalyptische Visionen.

NDR|NDR Dokfilm|

92:24 Minuten

|

gemapstert

Die Polizeianwärter

Warum entscheiden sich junge Menschen dafür, ihr Leben in den Dienst des Staates und der inneren Sicherheit zu stellen? Kann ihr Ideal vom Polizisten als Freund und Helfer der Realität standhalten? Der Film "Die Polizeianwärter" erzählt nicht nur sehr eindringlich von der persönlichen Geschichte zweier junger Menschen, die mit ihren Hoffnungen und Träumen an der Realität scheitern und wachsen, er erzählt auch von der menschlichen Seite des Polizeiberufes, der in der momentanen Debatte um Polizeigewalt und Rassismus oft vergessen wird.

NDR|NDR Dokfilm|

88:14 Minuten

|

gemapstert

HELGA - Die zwei Gesichter der Feddersen

Helga Feddersen ist als Ulknudel der Nation im kollektiven Gedächtnis der deutschen TV-Nation der 1970er- und 1980er-Jahre verankert. Doch Helga Feddersen war viel mehr als das. Sie drehte mit Rainer Werner Fassbinder, schrieb Fernsehspiele und war eine grandiose Schauspielerin. 2020 wäre Helga Feddersen 90 Jahre alt geworden und ihr Todestag jährt sich zum 30. Mal, aber vergessen ist sie nicht. Der Film zeigt in teilweise selten gezeigtem Archivmaterial die unbekannte Seite der Schauspielerin und Autorin.

NDR|NDR Dokfilm|

30:04 Minuten

|

gemapstert

Gestern war alles normal - Schule in der Coronakrise

Hamburg, 25. Mai 2020. Es ist endlich soweit. Die Türen der Stadtteilschule Mümmelmannsberg öffnen nach fast drei Monaten Schließung. Unterricht für alle unter strengen Auflagen und nur einmal pro Woche. Ein Schritt zurück in die Normalität. Aber, was bedeutet Normalität in einer Zeit, die weiterhin von Unsicherheit geprägt ist? Für junge Menschen, deren Zukunft sowieso aus Fragen besteht? Aus Träumen? Und Ängsten? Der NDR Kurzdokumentarfilm "Gestern war alles normal" begleitet die Schüler*innen Julia, Fariha und Lukas in den vier Wochen zwischen Wiedereröffnung der Schule und Sommerferien.

NDR|NDR Dokfilm|

88:43 Minuten

|

gemapstert

STADT - So haben Sie Hamburg noch nie gesehen

Eine Bahn fährt ein, der Mann auf dem Kran sieht müde aus, ein kleines Mädchen zeichnet Figuren in den Sand. Stimmengewirr im Call-Center, Polizisten rennen zum Einsatz, ein Lichtstrahl durchbricht die Dunkelheit im Abwasser-Kanal, tanzende Menschen in der Nacht. Pulsierendes Leben, monotone Arbeit, Einsamkeit und stille Schönheit. Timo Großpietsch zeigt mit seinem experimentellen Dokumentarfilm das Leben in Hamburg fragmentarisch, ohne Worte. Er trifft Menschen und verliert sie wieder, beobachtet sie im Strom der Zeit, lässt sich mitziehen von den Menschen im Hamsterrad des Alltags.

Wir verwenden Cookies, um das Angebot auf dieser Website zu optimieren.

Konkret ermöglichen Cookies: die normale Funktion von videomapster.com, das Personalisieren von Inhalten (nur, wenn Sie sich registriert haben), Funktionen für soziale Medien und die Analyse von anonymen Zugriffen auf unsere Website. Informationen zum Umgang von videomapster mit Cookies finden Sie in der Rubrik „Datenschutz“.

OK

Don't be a stranger!

Du kannst diese Aktion und viele andere nur als eingeloggter User tätigen.

Zum LoginNein, weiter als Gast

Ihr Username fehlt

Bitte tragen Sie einen Usernamen in Ihrem Profil ein um Videomapster in vollem Umfang nutzen zu können.

Zum ProfilSchließen