ARTE|Hintergrund|

60:02 Minuten

|

gemapstert

Milliarden für den Terror

Die Hintergründe eines Kampfes, der seit dem 11. September 2001 mithilfe einer völlig neuen Waffe geführt wird: des internationalen "Finanzkriegs", der die Finanzkanäle der Terrororganisation IS zerschlagen sollte. Warum sind die Strategien gescheitert? Und warum erhält der IS noch immer politische und finanzielle Unterstützung?

ARTE|Hintergrund|

12:15 Minuten

|

gemapstert

Mit offenen Karten

Vom Sykes-Picot-Abkommen 1916 bis zum Aufstieg der Terrororganisation IS: "Mit offenen Karten" zeichnet die Entwicklung im Irak nach, der seit den Parlamentswahlen vom Mai 2018 nach Frieden und Stabilität strebt. Ist das Land nach 15 Kriegsjahren so weit, sich vom Mosaikstaat zur Nation zu entwickeln?

ARTE|Hintergrund|

43:24 Minuten

|

gemapstert

28 Minuten

Von Märchen zu Träumen enthüllt er unsere Liebe zum Falschen: Der Romanautor und Essayist Pascal Quignard ist heute Abend im Studio von "28 Minuten" zu Gast / Stehen wir vor einer neuen großen Finanzkrise? Um darüber zu diskutieren, empfangen wir den Ökonomen Maxime Sbaihi, den Anthropologen Paul Jorion und die stellvertretende Leiterin des Wirtschaftsbereichs der Tageszeitung La Croix Marie Dancer.

ARTE|Hintergrund|

46:00 Minuten

|

gemapstert

28 Minuten

Er ist einer der größten lateinamerikanischen Autoren des 21. Jh. und wurde im Jahr 2010 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. Der in Peru geborene, aber von Europa begeisterte Mario Vargas Llosa ist ein idealistischer reisender Schriftsteller, ein eifriger Verfechter einer Welt ohne Grenzen und Gegner von Nationalismus und Populismus. Er ist heute Abend in der Sondersendung von "28 Minuten" zu Gast.

ARTE|Hintergrund|

43:11 Minuten

|

gemapstert

28 Minuten

Beirut: Elendskinder - Gespräch mit der libanesischen Filmemacherin Nadine Labaki / Angela Merkel: der Anfang vom Ende? Um darüber zu diskutieren, empfangen wir die Paris-Korrespondentin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Michaela Wiegel, die Historikerin Marion Gaillard und den Historiker Nicolas Offenstadt.

ARTE|Hintergrund|

57:13 Minuten

|

gemapstert

Schlachtfeld Syrien: Die Welt schaut zu

Sechs Jahre lang beobachtete ein Kamerateam die Arbeit der UN-Sondergesandten für Syrien. Das Ergebnis ist ein einzigartiges Dokument über die Hintergründe des Bürgerkriegs. Die Dokumentation vermittelt neue Einblicke in die bislang erbittertste diplomatische Schlacht des 21. Jahrhunderts, die das syrische Volk letztlich mit seinem Schicksal alleinließ.

ARTE|Hintergrund|

01:53 Minuten

|

gemapstert

Bulgariens abgeschaffter Journalismus

Drei ermordete Journalisten innerhalb der Europäischen Union – und das in weniger als einem Jahr. Das Motiv für den Mord an der bulgarischen TV-Journalistin Victoria Marinowa hat Ermittlungen zufolge nichts mit ihrer Arbeit zu tun. Dennoch bleiben viele misstrauisch. Auch, weil die Lage der Pressefreiheit in Bulgarien besorgniserregend ist. ARTE Info mit einer Bestandsaufnahme.

ARTE|Hintergrund|

41:26 Minuten

|

gemapstert

28 Minuten

Jetzt gibt es "28 Minuten" auch am Samstag! Die neue Sendung wird von Renaud Dély präsentiert. Diese Woche wird der engagierte Schauspieler und Regisseur Lambert Wilson die Journalisten Renaud Dély und Caroline Broué durch die Sendung begleiten.

ARTE|Hintergrund|

57:49 Minuten

|

gemapstert

Fake America Great Again

Mit 77.000 Stimmen gewann Donald Trump die US-Präsidenten-Wahl, obwohl er insgesamt fast drei Millionen Stimmen weniger hatte als seine Konkurrentin Hillary Clinton. Der Dokumentarfilm beweist, dass das kein Zufall war. Er stellt erstmals die Verbindung zwischen dem ultrakonservativen Investor Robert Mercer, Breitbart News, der Datenfirma Cambridge Analytica und Facebook her.

ARTE|Hintergrund|

49:50 Minuten

|

gemapstert

Jede Regierung lügt

"All governments lie" – "Jede Regierung lügt", diesen Spruch des amerikanischen Ausnahme-Journalisten I.F. Stone macht sich eine starke Generation investigativer Journalisten wie Laura Poitras, Amy Goodman, Jeremy Scahill oder Michael Moore zum Motto, um Lügen und Betrügereien von Regierungen aufzudecken und mit Fakten zu widerlegen.

ARTE|Hintergrund|

52:55 Minuten

|

gemapstert

Ebola - Das Virus überleben

Seit dem Ausbruch von Ebola ist das Gesundheitssystem Liberias schwer in Mitleidenschaft gezogen und in den Städten und Dörfern greifen Angst und Misstrauen um sich. Filmemacher Carl Gierstorfer und sein Team waren während des Ebola-Ausbruchs im ländlichen Liberia unterwegs und dokumentierten die Folgen der Epidemie.

Alles über Videomapster

videomapster ist eine Suchmaschine für TV-Mediatheken. Auf videomapster findest Du rund 150.000 Sendungen von 43 TV-Stationen deutscher Sprache – laufend aktuell.

mehr Info

Die Features von videomapster: videomapster zeigt Dir alle Sendungen aller Mediatheken passend zu Deinem Suchbegriff, die Tricks und Kniffe...

mehr Info

videomapster für unterwegs: So kommt videomapster mit rund 150.000 TV-Sendungen und Filmen auf Dein Smartphone oder Tablet.

mehr Info