Kategorien
Doku
Film
Serie
Kinder
Unterricht
News
Magazin
Talk
Show
Für Sie auf videomapster gefunden
ARTE|Filmgrößen|

52:41 Minuten

|

gemapstert

Jayne Mansfield - Glanz und Elend einer Blondine

Sie war wie Marilyn Monroe eines der Sexsymbole der 50er Jahre und die meistfotografierte Darstellerin in Hollywood: Jayne Mansfield. Die US-Schauspielerin mit der großzügigen Oberweite kämpfte ihr Leben lang gegen ihr Image als dummes Blondchen. Im Alter von nur 34 Jahren verstarb die fünffache Mutter bei einem Autounfall. Die Dokumentation erzählt Mansfields wahre Geschichte.

mehr dazuauch interessant
ARTE|Filmgrößen|

52:57 Minuten

|

gemapstert

Der Schauspieler Ulrich Tukur

Das filmische Porträt zeigt Ulrich Tukur auf der Bühne des Deutschen Schauspielhauses, wo seine Karriere begann, auf der Bühne der Elbphilharmonie und auf seinem toskanischen Bauernhof. Dorthin zieht er sich zurück, wenn er Ruhe braucht. Der private Zugang ermöglicht einen sehr persönlichen Blick auf den Schauspieler, Musiker und Schriftsteller Ulrich Tukur.

ARTE|Filmgrößen|

52:32 Minuten

|

gemapstert

Emmanuelle - Königin des Softpornos

"Emmanuelle" machte den Softporno gesellschaftsfähig: Der im Sommer 1974 erschienene französische Erotikfilm gilt als Kultstreifen der sexuellen Revolution. Allein in Frankreich zog der Film neun Millionen Zuschauer in die Kinos. Das sexuelle Erwachen der jungen Frau mit Kurzhaarfrisur und Perlenkette hat seinen festen Platz im (sexual)kulturellen Gedächtnis der Welt.

ARTE|Filmgrößen|

52:18 Minuten

|

gemapstert

Anna Magnani - Der unkonventionelle Filmstar aus Rom

Sie war die führende Charakterdarstellerin des Neorealismus: Anna Magnani hat mit "Rom, offene Stadt" Filmgeschichte geschrieben. Sie spielte die einfachen Frauen aus dem Volk so einfühlsam, dass sie zu einer der populärsten Schauspielerin Italiens der Nachkriegszeit wurde. Neben seltenen Archivdokumenten und Privataufnahmen zeigt das Porträt ein unveröffentlichtes Interview.

ARTE|Filmgrößen|

56:54 Minuten

|

gemapstert

Claude Chabrol, Filmemacher des stillen Skandals

Der französische Filmemacher Claude Chabrol war ein herausragender Vertreter der Nouvelle Vague und erlangte als Filmemacher große Popularität. Anhand von Chabrols eigenen Schilderungen, Filmausschnitten und Erzählungen seiner treuen Mitstreiter zeichnet die Dokumentation das Porträt eines glücklichen Menschen, uneitlen Filmemachers und scharfsinnigen Freigeistes.

ARTE|Filmgrößen|

53:18 Minuten

|

gemapstert

Jodie Foster - Hollywoods Alleskönnerin

Von einer Kindheit zwischen Disney-Produktionen, einem Lolita-Image als Teenager bis hin zum Aufstieg zur Filmproduzentin: Der Werdegang des Multitalents Jodie Foster zeugt von einem stetigen Kampf um Anerkennung in Hollywood und der Unterhaltungsbranche. Über die Karriere der klugen Schauspielerin und Produzentin, die schon mit 13 Jahren weltberühmt wurde.

ARTE|Filmgrößen|

75:45 Minuten

|

gemapstert

Big John Carpenter

Viele seiner Filme realisierte er mit geringem Budget, doch sie spielten Millionen ein: John Carpenter. In dieser Doku berichtet der Kultregisseur ("Halloween") aus seinem Leben. Dafür nimmt er die Zuschauer mit zu den Dreh- und Schaffensorten seiner bekanntesten Filme.

ARTE|Filmgrößen|

38:44 Minuten

|

gemapstert

Ein Gespräch mit... Nathalie Baye

Die Schauspielerin Nathalie Baye spricht über ihre Rollen in den Filmen "Das grüne Zimmer", "Eine fatale Entscheidung" und "Nur das Ende der Welt", die allesamt auf ARTE zu sehen sein werden. Das Gespräch wird moderiert von Olivier Père, dem Leiter der Redaktion ARTE France Cinéma.

ARTE|Filmgrößen|

51:46 Minuten

|

gemapstert

Michael Ciminos kritischer Blick auf Amerika

Die Doku unternimmt eine Reise durch Leben, Werk und Vermächtnis einer der bedeutendsten Persönlichkeiten des US-amerikanischen Films. 1979 erhielt der Ausnahmeregisseur Michael Cimino für "Die durch die Hölle gehen" fünf Oscars und stieg so mit 38 Jahren in den Hollywood-Himmel auf. Zwei Jahre später stürzte ihn "Heaven's Gate" ins Fegefeuer – der Streifen wurde schwer verrissen.

ARTE|Filmgrößen|

53:25 Minuten

|

gemapstert

Jacques Audiard - Der Herzschlag eines Cineasten

Jacques Audiard zählt zu den erfolgreichsten Filmregisseuren und Drehbuchautoren des französischen Gegenwartkinos. Er wurde am 30. April 1952 in Paris als Sohn des bekannten Drehbuchautors Michel Audiard geboren. Im Anschluss an seinen Erfolgsfilm "Der Geschmack von Rost und Knochen" zeichnet die Doku ein Porträt des Filmemachers und liefert Einblicke in seinen Schaffensprozess.

ARTE|Filmgrößen|

53:13 Minuten

|

gemapstert

Kirk Douglas, der Unzähmbare

Für eine Dokumentation über Schauspiel-Koryphäe Kirk Douglas (1916 – 2020) unternahm ARTE eine Reise durch das 20. Jahrhundert, die sämtliche Meilensteine der Geschichte Hollywoods streift. Dabei begibt sich die Doku zu den wichtigsten Stationen seiner langen Karriere und zeigt wie der Sohn eines Lumpensammlers zur Kinolegende wurde. Eine Filmikone mit beeindruckendem Lebensweg.

Wir verwenden Cookies, um das Angebot auf dieser Website zu optimieren.

Konkret ermöglichen Cookies: die normale Funktion von videomapster.com, das Personalisieren von Inhalten (nur, wenn Sie sich registriert haben), Funktionen für soziale Medien und die Analyse von anonymen Zugriffen auf unsere Website. Informationen zum Umgang von videomapster mit Cookies finden Sie in der Rubrik „Datenschutz“.

OK

Don't be a stranger!

Du kannst diese Aktion und viele andere nur als eingeloggter User tätigen.

Zum LoginNein, weiter als Gast

Ihr Username fehlt

Bitte tragen Sie einen Usernamen in Ihrem Profil ein um Videomapster in vollem Umfang nutzen zu können.

Zum ProfilSchließen