ARTE|Filme|

103:59 Minuten

|

gemapstert

Out of Rosenheim

Im Westen der USA: Das bayerische Urgestein Jasmin Münchgstettner (Marianne Sägebrecht) steigt nach einem Streit mit ihrem Ehemann aus dem Auto. Allein gelassen in der Wüste, quartiert sie sich in einem heruntergekommenen Motel ein. Mit der Zeit findet sie Gefallen an den bizarren Gestalten, die ein und ausgehen ... - Ungewöhnliches Plädoyer (1987) für Toleranz. Regie: Percy Adlon

ARTE|Filme|

118:30 Minuten

|

gemapstert

The Salesman

Eines Nachts muss das Ehepaar Rana und Emad aus ihrer Wohnung flüchten. Die beiden finden eine neue Bleibe, aus der erst kürzlich die vorherige Bewohnerin ausgezogen ist. Allerdings hinterlässt diese ihnen zahlreiche Habseligkeiten, und es wirkt fast so, als habe sie die Wohnung schlagartig verlassen ... - Hochkomplexes Moraldrama (2016) von Oscarpreisträger Ashgar Farhadi

ARTE|Filme|

94:29 Minuten

|

gemapstert

Haltung bewahren!

Léo, der auf den Feldern von Lozère Wölfe beobachten will, trifft auf die dort aufgewachsene Marie. Ein paar Monate später bekommen die beiden ein Kind. Doch Marie hat kein Vertrauen in Léo ... - Einfühlsames Drama (2015) über einen alleinerziehenden Vater. Regie: Alain Guiraudie

ARTE|Filme|

84:38 Minuten

|

gemapstert

Sommerfest

Als Stefans Vater stirbt, muss der Theaterschauspieler in seine Heimatstadt Bochum zurückkehren. Doch es ist nicht einfach, das Elternhaus, ein Denkmal seines Lebens, loszuwerden ... - Hommage (2017) an alle Jugendlieben von Sönke Wortmann, nach einem Roman von Frank Goosen.

ARTE|Filme|

92:07 Minuten

|

gemapstert

Clash

Als 2013 die ägyptische Armee den damaligen Präsidenten Mohammed Mursi entlässt und kurzerhand die Macht übernimmt, beginnt sich das Volk in zwei Parteien zu teilen. In einem Polizeiwagen festgehalten und eingesperrt, finden sich diese zwei Seiten im gleichen Käfig wieder. - Regisseur Mohamed Diab wurde für sein sozialpolitisches Drama (2015) mehrfach ausgezeichnet.

ARTE|Filme|

78:41 Minuten

|

gemapstert

Rubber

"Rubber" ist die Geschichte von Robert, einem zum Leben erwachten Autoreifen, der sich auf eine mörderische Reise begibt. Durch Telekinese tötet er wahllos Gegenstände, Tiere und schließlich auch Menschen. Er interessiert sich besonders für die mysteriöse Sheila (Roxanne Mesquida), die auf dem Highway an ihm vorbeifährt. Urkomisch-abstruse Trash-Komödie von Quentin Dupieux.

ARTE|Filme|

88:30 Minuten

|

gemapstert

Wrong

Als Dolph (Jack Plotnick) eines Morgens aufwacht, ist sein Hund plötzlich spurlos verschwunden. Auf der Suche nach seinem Haustier wird er mit seltsamen Personen konfrontiert und gerät in surreale Situationen. Bald findet er heraus, dass Mr. Chang (William Fichtner) die Schuld am Verschwinden des Hundes trägt ... Vierter Spielfilm (2011) des Allround-Talents Quentin Dupieux.

ARTE|Filme|

99:18 Minuten

|

gemapstert

The Love Europe Project

Eine Gruppe junger Regisseurinnen und Regisseure hat sich zusammengetan, um in Kurzfilmen ihre Liebe zu Europa zu erklären. Dabei ist diese Liebe nicht unkritisch, Missstände werden nicht unter den Teppich gekehrt. Im "The Love Europe Project" (2018) sind neun dieser Filme zusammengefasst, die ab dem 10. Mai in der ARTE-Mediathek auch einzeln zu sehen sein werden.

ARTE|Filme|

93:47 Minuten

|

gemapstert

Die andere Seite der Hoffnung

Still und heimlich taucht der Flüchtling Khaled aus dem Bauch eines Kohleschiffes auf und verschwindet unsichtbar in der Nacht von Helsinki. Währenddessen verkauft der Hemdenvertreter Wikström sein letztes Hemd. Zwei Männer, zwei Schicksale – eine Begegnung. - In seiner unnachahmlichen Lakonie zeichnet Aki Kaurismäkis Film (2017) ein universelles, humanes Bild unserer Zeit.

ARTE|Filme|

110:11 Minuten

|

gemapstert

Tabu - Eine Geschichte von Liebe und Schuld

Dieser Film wird ihnen in Partnerschaft mit dem LUX Filmpreis präsentiert, eine Initiative des Europäischen Parlaments. "Tabu", auf der Berlinale 2011 mit dem Alfred-Bauer-Preis für perspektiven-öffnenden Film ausgezeichnet und vor allem in Frankreich von der Kritik hochgelobt, ist ein in seiner barocken Erzählkraft beispielloses, magisches Werk (2011) des portugiesischen Regisseurs Miguel Gomes, das Schönheitstrunkenheit verursacht.

ARTE|Filme|

06:40 Minuten

|

gemapstert

Blow up - Agnès Varda

Eine Hommage an die kürzlich verstorbene große Regisseurin Agnès Varda: Wie schafft man es, die über 60-jährige Karriere dieser außergewöhnlichen Filmemacherin in sieben Minuten zusammenzufassen? "Blow up" hat diese Herausforderung angenommen!

Alles über Videomapster

videomapster ist eine Suchmaschine für TV-Mediatheken. Auf videomapster findest Du rund 150.000 Sendungen von 43 TV-Stationen deutscher Sprache – laufend aktuell.

mehr Info

Die Features von videomapster: videomapster zeigt Dir alle Sendungen aller Mediatheken passend zu Deinem Suchbegriff, die Tricks und Kniffe...

mehr Info

videomapster für unterwegs: So kommt videomapster mit rund 150.000 TV-Sendungen und Filmen auf Dein Smartphone oder Tablet.

mehr Info