Kategorien
Doku
Film
Serie
Kinder
Unterricht
News
Magazin
Talk
Show
Für Sie auf videomapster gefunden
ARTE|Filmgrößen|

58:07 Minuten

|

gemapstert

Alain Delon, Licht und Schatten

Die Dokumentation ergründet die geheimnisvollen Seiten legendärer Persönlichkeiten, in diesem Falle Alain Delons. Im ersten Jahrzehnt seiner Karriere gelang es Delon, früh zum Mythos zu werden. Warum aber versteift er sich seit einem halben Jahrhundert auf eine einzige Rolle: die eigene?

mehr dazuauch interessant
ARTE|Filmgrößen|

50:17 Minuten

|

gemapstert

Mae West: Die verruchte Blonde

Hollywood-Star der 30er Jahre, Femme Fatale und Verfechterin des sozialen Wandels: Die US-Amerikanerin Mae West (eigentlich Mary Jane West) führte ein facettenreiches Leben. Die Dokumentation ergründet das außergewöhnliche Leben der legendären Unterhaltungskünstlerin.

ARTE|Filmgrößen|

52:00 Minuten

|

gemapstert

Claude Sautet - Regisseur der Zwischentöne

Claude Sautet war einer der bedeutendsten Regisseure Frankreichs. In seinen poetisch-melancholischen, komischen und dramatischen Gesellschaftsfilmen gelang es ihm, den französischen Zeitgeist der 1970er und 80er Jahre einzufangen. Die Dokumentation enthüllt bislang unbekannte Facetten des zeitlebens diskreten und zurückhaltenden Filmemachers.

ARTE|Filmgrößen|

54:40 Minuten

|

gemapstert

Ein Leben für den Film - Lotte Eisner

Lotte Eisner ist eine der interessantesten Frauenfiguren der deutsch-französischen Kulturgeschichte: Geboren in Berlin, hat sie als deutsch-jüdische Exilantin Pionierarbeit in der Cinémathèque française geleistet und die Entwicklung der Nouvelle Vague und des Neuen Deutschen Films bis zu ihrem Tod publizistisch begleitet.

ARTE|Filmgrößen|

52:45 Minuten

|

gemapstert

Leslie Caron, eine Pariserin in Hollywood

Große Erfolge feierte die Schauspielerin und Tänzerin Leslie Caron mit Filmen wie "Ein Amerikaner in Paris" und "Gigi". Sie führte ein turbulentes Leben, das jedoch ihrer Ausstrahlung nichts anhaben konnte: Bis heute versprüht die mittlerweile 86-Jährige einen unglaublichen Charme.

ARTE|Filmgrößen|

52:30 Minuten

|

gemapstert

André Téchiné - Filmregisseur mit Leidenschaft

"Barocco", "Begegnung in Biarritz", "Rendez-vous", "Meine liebste Jahreszeit", "Wilde Herzen", "Wir waren Zeugen" sind einige der bedeutendsten Filme im Werk des französischen Regie-Altmeisters André Téchiné. Die Liebe und die Gründe ihres Scheiterns stehen im Mittelpunkt seiner Filme. Der 75-jährige Regisseur gehört zur zweiten Generation der französischen Nouvelle Vague.

ARTE|Filmgrößen|

53:45 Minuten

|

gemapstert

John Ford - Der Mann, der Amerika erfand

John Ford (1895-1973), Regisseur von fast 150 Filmen und dreifacher Oscar-Preisträger, gilt als Inbegriff des Western-Regisseurs. Mit wahren Meisterwerken schrieb er Kinogeschichte. Er erzählte den Mythos Amerika, ohne dessen dunkle Seiten zu beschönigen. Sein Werk ist ebenso monumental wie für das Selbstverständnis der USA prägend.

ARTE|Filmgrößen|

58:16 Minuten

|

gemapstert

Das Geheimnis Georges Méliès

Ein spektakulärer Fund aus dem Jahre 2006 bereichert die Filmgeschichte. Georg Méliès, Regisseur, Schauspieler und Filmpionier gilt als Erfinder des narrativen Films. Im Laufe seines Lebens dreht Méliès 520 Filme, die alle als zerstört galten, nachdem Méliès sie 1923 verbrannt hatte. Ein Fund in der Library of Congres hat fast 80 Negativfilme des Filmpioniers ans Licht gebracht.

ARTE|Filmgrößen|

88:17 Minuten

|

gemapstert

Masterclass mit Wim Wenders

Die Retrospektive über einen der Hauptrepräsentanten des Neuen Deutschen Films (1960-70), Wim Wenders, in der Pariser Cinémathèque Française, gab Anlass für einen tieferen Einblick in seine Karriere. Wenders verdanken wir unvergessliche Werke wie "Paris, Texas" (1984), "Der Himmel über Berlin" (1987) oder jüngst den Dokumentarfilm "Pina" (2011).

ARTE|Filmgrößen|

29:42 Minuten

|

gemapstert

François Truffaut

Was hat François Truffaut zu seinen Filmen inspiriert, was wollte er vermitteln? Diese Dokumentation ist tief in die Archive eingetaucht und hat zahlreiche Interviews mit dem Regisseur zusammengetragen, die den roten Faden seines filmischen Schaffens aufzeigen: Filme über das Lieben und Liebende in allen Facetten.

ARTE|Filmgrößen|

55:46 Minuten

|

gemapstert

Tony Curtis - Der Kerl aus der Bronx

Tony Curtis war eine der letzten großen Hollywoodikonen. Er war ein leidenschaftlicher Schauspieler und facettenreicher Charakterdarsteller, der fünf Jahrzehnte lang Kinozuschauer begeisterte. Ein bewegendes Interview mit Curtis und Kommentare von Wegbegleitern wie Hugh Hefner oder Debbie Reynolds enthüllen einen Mann, der seine Vergangenheit nie ganz verarbeiten konnte.

Wir verwenden Cookies, um das Angebot auf dieser Website zu optimieren.

Konkret ermöglichen Cookies: die normale Funktion von videomapster.com, das Personalisieren von Inhalten (nur, wenn Sie sich registriert haben), Funktionen für soziale Medien und die Analyse von anonymen Zugriffen auf unsere Website. Informationen zum Umgang von videomapster mit Cookies finden Sie in der Rubrik „Datenschutz“.

OK

Don't be a stranger!

Du kannst diese Aktion und viele andere nur als eingeloggter User tätigen.

Zum LoginNein, weiter als Gast

Ihr Username fehlt

Bitte tragen Sie einen Usernamen in Ihrem Profil ein um Videomapster in vollem Umfang nutzen zu können.

Zum ProfilSchließen