ARTE|Jazz|

47:14 Minuten

|

gemapstert

Ella Fitzgerald & Trio

Ella Fitzgerald gehört zweifellos zu den größten Stars der Jazzgeschichte. Bei diesem atemberaubenden Konzert, aufgenommen in Montreux am 17. Juli 1975, bewies sie in Begleitung des renommierten Tommy Flanagan Trios einmal mehr ihre unglaubliche Wandlungsfähigkeit.

ARTE|Jazz|

69:19 Minuten

|

gemapstert

Phronesis & hr-Bigband | WDR 3 Jazzfest

Das britisch-skandinavische Trio Phronesis ist ein Paradebeispiel für den stilistischen Variationsreichtum der jüngeren Jazzszene Europas. Die drei Musiker kennen keine Grenzen zwischen den Gattungen und Genres, auch haben sie keine Scheu, den harmonischen, melodischen und rhythmischen Raum bis an seine Grenzen auszuweiten.

ARTE|Jazz|

58:06 Minuten

|

gemapstert

Florian Weber Trio & Anna-Lena Schnabel | WDR 3 Jazzfest

Pianist Florian Weber, 1977 in Detmold geboren und WDR-Jazzpreisgewinner »Improvisation« 2014, folgt mit seinem Modern Jazz einem eigenwilligen Konzept. Ihm geht es im Zusammenspiel mit seinen Musikern darum, dass rasch die Intuition die Kontrolle übernimmt, um den Gang seiner Musik zu bestimmen.

ARTE|Jazz|

66:50 Minuten

|

gemapstert

Cæcilie Norby »Sisters in Jazz« | WDR 3 Jazzfest

Der melodische Impuls steht im Fokus des Vocal-Jazz von Cæcilie Norby, 1964 in Dänemark geboren. Dieser Impuls lässt sie stets zum Kern des jeweiligen Songs vordringen. Ihrem Konzept folgt Norby auch mit einem auf ihre Initiative gegründeten Sextett, das ausschließlich mit Musikerinnen unterschiedlichen Alters aus ganz Europa esetzt ist.

ARTE|Jazz|

57:33 Minuten

|

gemapstert

Vincent Peirani "Living Being" | WDR 3 Jazzfest

Als vor einigen Jahren das Debüt »Living Being« des gleichnamigen Quintetts um den Akkordeonisten Vincent Peirani erschienen ist, war man überrascht, wie stilistisch vielseitig das Tasteninstrument des Franzosen einsetzbar ist. Mittlerweile ist er noch einen Schritt weitergegangen und setzt nun ganz auf ein gleichberechtigtes und gleichzeitiges Agieren der Musiker.

ARTE|Jazz|

61:33 Minuten

|

gemapstert

Hendrika Entzian | WDR 3 Jazzfest

2018 wurde die Kölner Kontrabassistin und Komponistin Hendrika Entzian mit dem WDR Jazzpreis in der Sparte »Komposition« ausgezeichnet. Gab sie damals mit der WDR Big Band beim Preisträgerkonzert einen Blick frei in ihre Schreibstube, so hat sie nun ein eigenes Orchester mit Kölner Musikern zusammengestellt, mit dem sie den dynamisch ausdifferenzierten Modern Jazz ihres Quartetts auf eine große Besetzung überträgt: als lineares Geflecht der Stimmen, die sich wie zufällig zu Klangballungen verdichten.

ARTE|Jazz|

61:45 Minuten

|

gemapstert

Julian & Roman Wasserfuhr feat. Jörg Brinkmann | WDR 3 Jazzfest

Nachdem man sich im schwedischen Göteborg jazzmusikalisch »upgegraded« hatte und einige Zeit später im New Yorker Stadtteil Brooklyn gelandet war, ist das Brüderpaar Julian (Flügelhorn, Trompete) und Roman Wasserfuhr (Piano) mit dem Cellisten Jörg Brinkmann in Irland angekommen, um in der Abgeschiedenheit West Corks zu relaxen.

ARTE|Jazz|

59:08 Minuten

|

gemapstert

Chanda Rule Quintet | WDR 3 Jazzfest

Die Basis von Chanda Rules ist der zeitgenössische Gospel. Der hochemotionale Gesang dieser arafroamerikanischen Kirchenmusik setzt ihren Vocal-Jazz melodisch unter Feuer, mit ihrer rauen, modulationsstarken Altstimme meistert die Sängerin jede ihr gestellte Aufgabe mit Bravour.

ARTE|Jazz|

82:03 Minuten

|

gemapstert

Hanno Busch Trio | WDR 3 Jazzfest

Mit der Besetzung Gitarre, Bass, Schlagzeug verbindet man im Jazz gemeinhin eher ein druck- und kraftvoll auftrumpfendes Power-Trio. Hanno Busch sucht seinen Weg aber woanders. Mit dem Kölner E-Bassisten Claus Fischer verbindet den Wuppertaler Gitarristen seit 2004 eine enge Freundschaft. Sie bilden das stabile wie flexible Fundament des Trios.

ARTE|Jazz|

58:39 Minuten

|

gemapstert

Marike van Dijk Quintet | WDR 3 Jazzfest

Zumeist ist für die Saxofonistin Marike van Dijk, 1982 in Friesland im Norden der Niederlande geboren, New York ihr Arbeits- und Lebensmittelpunkt. Schon für ihr aktuelles Album, »Stereography«, ließ sie sich von der kreativen, trubelig-turbulenten Atmosphäre dieser Metropole an der amerikanischen Ostküste inspirieren.

ARTE|Jazz|

63:41 Minuten

|

gemapstert

Pollon Trio | WDR 3 Jazzfest

Die drei Musiker vom Pollon Trio sind Paradebeispiele für das, was die umtriebige Kölner Jazzszene momentan auszeichnet und international bekannt gemacht hat. Alle drei sind profunde auf ihren Instrumenten ausgebildet worden, stellen aber ihr instrumentaltechnisches Können stets in den Dienst einer zeitgenössischen Improvisationsmusik.

Alles über Videomapster

videomapster ist eine Suchmaschine für TV-Mediatheken. Auf videomapster findest Du rund 150.000 Sendungen von 43 TV-Stationen deutscher Sprache – laufend aktuell.

mehr Info

Die Features von videomapster: videomapster zeigt Dir alle Sendungen aller Mediatheken passend zu Deinem Suchbegriff, die Tricks und Kniffe...

mehr Info

videomapster für unterwegs: So kommt videomapster mit rund 150.000 TV-Sendungen und Filmen auf Dein Smartphone oder Tablet.

mehr Info