Kategorien
Doku
Film
Serie
Kinder
Unterricht
News
Magazin
Talk
Show
Für Sie auf videomapster gefunden
ARTE|Popkultur|

68:41 Minuten

|

gemapstert

Ronnie Wood: Somebody Up There Likes Me

Der Filmemacher Mike Figgis ("Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod") zeichnet ein intimes Porträt von Ronnie Wood, Mitglied der legendären Band The Rolling Stones, und zeigt ihn als Künstler, Musiker und Überlebenskämpfer. Im Alter von über 70 Jahren ist Wood immer noch innovativ und mitten im Geschehen.

mehr dazuauch interessant
ARTE|Popkultur|

05:15 Minuten

|

gemapstert

Voguing und kulturelle Aneignung | Arte TRACKS

Voguing ist überall. Spätestens seit Madonnas Hit „Vogue“ gehört der Tanz zum Standardrepertoire der großen Stars wie Aya Nakamura, Miley Cyrus oder Ariana Grande. Das hat nicht nur Vorteile, findet die Szene hinter dem Tanz. Lasseindra Ninja, Sophie Yukiko, Vinii Revlon und Rheeda LaDurée erklären, das Voguing viel mehr als ein cooler Tanz ist.

ARTE|Popkultur|

03:54 Minuten

|

gemapstert

Kulturelle Aneignung | Arte TRACKS

Kaum ein Schlagwort hat die Popkultur in den vergangenen Jahren so stark beschäftigt wie der Vorwurf der "kulturellen Aneignung". Stets steht auch der Vorwurf im Raum, die meist weißen Künstler*innen bedienten und bereicherten sich ungefragt an kulturellen Leistungen marginalisierter Kulturen. "Tracks" blickt zurück auf die lange Geschichte der kulturellen Aneignung im Pop.

ARTE|Popkultur|

12:43 Minuten

|

gemapstert

Appropriation culturelle-Black community TRACKS

Ist Elvis wirklich der „King of Rock’n’Roll“? Wer verdient tatsächlich an den großen Soulhymnen, und was sollte man als weißer Europäer beachten, wenn man sein Geld mit Reggae oder Hip-Hop verdient? Zusammen mit Künstler*innen wie Ade Bantu, Robert Glasper, Jon Batiste, Denyo und Disarstar wirft „Tracks“ einen Blick in die Geschichte der kulturellen Aneignung in der Musik.

ARTE|Popkultur|

08:19 Minuten

|

gemapstert

Raubkunst & Restitution | Arte TRACKS

Über 90% der vorkolonialen afrikanischen Kunst- und Kulturschätze befinden sich in Europa. Die Forderung nach Restitution dieser Objekte wird zunehmend ungeduldiger. Mwazulu Diyabanza und das deutsche Kunstkollektiv Frankfurter Hauptschule nehmen die Restitutionsforderungen in die eigene Hand. Bénédicte Savoy und Felwine Sarr erklären, warum diese Ungeduld berechtigt ist.

ARTE|Popkultur|

30:55 Minuten

|

gemapstert

Tracks

Kaum ein Schlagwort hat die Popkultur in den vergangenen Jahren so stark beschäftigt wie der Vorwurf der "kulturellen Aneignung". Stets steht auch der Vorwurf im Raum, die meist weißen Künstler*innen bedienten und bereicherten sich ungefragt an kulturellen Leistungen marginalisierter Kulturen. "Tracks" blickt zurück auf die lange Geschichte der kulturellen Aneignung im Pop.

ARTE|Popkultur|

04:31 Minuten

|

gemapstert

Flick Flack

Viele von uns mussten als Kind ein Instrument lernen: Blockflöte, Klavier, Gitarre und manchmal Geige. Um 1900 hätten wir wohl Strohgeige gespielt... Bei Tom Waits und Shakira kommt sie auch zum Einsatz. Ist das wirklich eine Geige oder eine Trompete? Und wozu dient der Trichter bei diesem seltsamen Instrument?

ARTE|Popkultur|

04:28 Minuten

|

gemapstert

Flick Flack

Im Pariser Museum für Musik sind manche Instrumente so selten oder antik, dass man nicht mehr darauf spielen kann. Dazu gehört auch die Vihuela, ein spanisches Zupfinstrument und Urahn der Gitarre. Forscher können allerdings den Alterungsprozess austricksen und eine identische Kopie anfertigen. Trotzdem: Wer weiß heute, wie das Instrument gespielt wurde? Wie soll man den Klang eines Instruments aus dem 16. Jahrhundert reproduzieren, wenn man ihn noch nie gehört hat?

ARTE|Popkultur|

05:11 Minuten

|

gemapstert

Flick Flack

Wer hat nicht schon einmal versucht, einem Glas mit angefeuchtetem Finger Töne zu entlocken? Benjamin Franklin gefiel das so sehr, dass er 1761 die Glasharmonika entwickelte. Schön, aber auch gefährlich, denn angeblich brachte das Instrument Spielende um den Verstand! 150 Jahre später trotzen Künstler dieser Gefahr und setzen erneut Glasmusik ein, u.a. Radiohead, Tom Waits, Björk. Aber wie genau spielt man ein solches Instrument? Und macht es wirklich verrückt?

ARTE|Popkultur|

04:40 Minuten

|

gemapstert

Flick Flack

Jeder kennt den Ausdruck „den Ton angeben“. Aber wer weiß, woher er stammt? Im Orchester stimmen Musiker vor jedem Konzert ihre Instrumente auf einen Ton ein. Referenzton ist dabei der Kammerton A. Das ist praktisch und vermeidet Dissonanzen. Leider sind nicht alle A-Töne gleich... Im 19. Jahrhundert entbrannte hierzu europaweit ein heftiger Streit. Also: Wer gibt denn nun den Ton an?

ARTE|Popkultur|

05:15 Minuten

|

gemapstert

Flick Flack

Mit einer Höhe von 3,87 Metern und einem Gewicht von 135 Kilos ist es das größte aller Streichinstrumenten: der Oktobass. Von dem 1849 erfundenen Instrument wurden nur drei Exemplare gebaut; eines der Originale ist heute noch in der Pariser Cité

Wir verwenden Cookies, um das Angebot auf dieser Website zu optimieren.

Konkret ermöglichen Cookies: die normale Funktion von videomapster.com, das Personalisieren von Inhalten (nur, wenn Sie sich registriert haben), Funktionen für soziale Medien und die Analyse von anonymen Zugriffen auf unsere Website. Informationen zum Umgang von videomapster mit Cookies finden Sie in der Rubrik „Datenschutz“.

OK

Don't be a stranger!

Du kannst diese Aktion und viele andere nur als eingeloggter User tätigen.

Zum LoginNein, weiter als Gast

Ihr Username fehlt

Bitte tragen Sie einen Usernamen in Ihrem Profil ein um Videomapster in vollem Umfang nutzen zu können.

Zum ProfilSchließen