Das Erste|Reportage & Dokumentation|

70:34 Minuten

|

gemapstert

Facebook außer Kontrolle?

Wenn Facebook ein Land wäre, wäre es das bevölkerungsreichste Land der Erde. Rund 2,2 Milliarden Nutzer loggen sich derzeit mindestens einmal pro Monat bei Facebook ein. Wird der US-Konzern Facebook zum Richter über Wahrheit und Unwahrheit?

mehr dazuauch interessant
ZDF|heute journal|

02:22 Minuten

|

gemapstert

Der regellose Brexit und die Folgen

Käme es zu einem Austritt Großbritanniens aus der EU ohne Abkommen, wäre das folgenreich - für Deutschland, für die EU und für die Briten. Wie hart wäre ein ungeordneter Brexit ohne Regeln und was bedeutet das für die Wirtschaft?

W24|

27:36 Minuten

|

gemapstert

Biafra - Ruf der Freiheit

Vor über 100 Jahren hat England im Zuge der Kolonialisierung Nigeria erschaffen. Es ist das bevölkerungsreichste Land Afrikas. Während die Region reich an Bodenschätzen ist, versinken Menschen und Land in Korruption.

RBB|

02:20 Minuten

|

gemapstert

Mehr Feiertage für Berlin

Berlin ist das Land mit den wenigsten Feiertagen bundesweit. Es wäre also nicht so schlecht, wenn weitere hinzukämen. Die Wirtschaft sieht das zwar anders, doch die meisten Berliner würden sich freuen. Das Abgeordnetenhaus hat am Donnerstag über weitere Feiertage für die Stadt diskutiert. Der Antrag der rot-rot-grünen Koalition sieht den 8. März als Feiertag vor.

ARTE|Reportagen und Recherchen|

24:31 Minuten

|

gemapstert

Indien: Gift für Mensch und Natur

Die rasch aufstrebende Wirtschaftsmacht Indien vergiftet Natur und Menschen in diesen Tagen beinahe systematisch: 2015 starben dort 2,51 Millionen Menschen durch verseuchte Luft oder Trinkwasser – damit liegt die bevölkerungsreichste Demokratie sogar noch vor dem Weltmarkt-Konkurrenten China. In den großen Städten wie New Delhi ist die Luft zu dick zum Atmen...

Das Erste|Reportage & Dokumentation|

43:39 Minuten

|

gemapstert

Champions gegen Legenden

Wie stark beeinflusst moderne Technik die Ergebnisse in Wintersport-Wettkämpfen und was wäre, wenn die Stars von heute mit der Ausrüstung vergangener Zeiten gegeneinander antreten müssten? Mehrere Profisportler haben den Test gewagt.

Das Erste|neuneinhalb|

09:40 Minuten

|

gemapstert

Erdwärme – Die Hitze aus der Tiefe

6.000 Grad. So heiß ist es tief unter unseren Füßen im Mittelpunkt der Erde. An der Oberfläche merkt man davon wenig, dabei wäre eine natürliche Fußbodenheizung vor allem im Winter sehr praktisch. Robert versucht deshalb alles, um an die...

MDR|Echt|

29:40 Minuten

|

gemapstert

Echt - Alarm in Sachsen - Ein Vulkan erwacht

Im Mai 2018 bebt die Erde im Vogtland. "Zunächst grollt es, dann rollt der Boden, dann gibt es einen harten Schlag", berichten Zeugen. Ein Anwohner vermutet eine Explosion, er alarmiert die Polizei. In Zwota bei Klingenthal wackeln die Häuser und das Geschirr klappert. Und das nicht zum ersten Mal im Vogtland. Alle paar Jahre lässt ein so genannter "Erdbeben-Schwarm" die Grenzregion wochenlang erzittern; zuletzt in den Herbstmonaten 2011, 2008 und 2000. "Echt" fragt: Was steckt dahinter? Experten wie Torsten Dahm vom Deutschen Geo-Forschungszentrum Potsdam haben eine unglaubliche Vermutung: Die Schwarmbeben im Vogtland künden von einem Urzeit-Vulkan im Untergrund, der langsam wieder lebendig wird. "Wir registrieren eine zunehmende Aktivität", sagt der Erdbebenforscher: "Der aktuelle Erdbeben-Schwarm vom Frühjahr 2018 umfasste mehr als 1000 Beben. Wir glauben, dass wir einen erwachenden Vulkan beobachten.""Echt"-Moderator Sven Voss begibt sich auf Spurensuche und entdeckt im tschechischen Franzensbad so genannte Mofetten. In einem kleinen Tümpel steigen hier pausenlos Gasblasen an die Wasseroberfläche. Bublák - auf deutsch "das Blubbernde" - nennen die Einheimischen das Wasserloch in einem Sumpfgebiet. In großen Mengen strömt hier Gas aus der Tiefe. Gas, das aus aktiven Magmablasen in etwa 30 Kilometern unter der Erdoberfläche stammt. Langzeitmessungen haben die höchsten Heliumgas-Werte nördlich der Alpen ergeben. "Solche Werte sind sonst nur von aktiven Vulkanen wie dem Ätna bekannt", so Karin Bräuer vom Umweltforschungszentrums Leipzig-Halle. Eins steht fest: Das aufsteigende Wasser kündet von einer gigantischen Naturgewalt. Kann es wirklich sein, dass dort unten - 30 Kilometer tief unter dem Vogtland - die Überreste eines Vulkans schlummern? Ein Vulkan, der vor rund 300.000 Jahren erloschen ist? Dann wäre es denkbar, dass dieser Vulkan das Grundwasser erhitzt. Das heiße Wasser steigt auf und zwängt sich in Gesteinsritzen, bis der Fels nachgibt - und die Erde bebt. Wie gefährlich sind die Beben, das Gas und der schlummernde Vulkan wirklich? "Echt" klärt auf.

Alles über Videomapster

videomapster ist eine Suchmaschine für TV-Mediatheken. Auf videomapster findest Du rund 150.000 Sendungen von 43 TV-Stationen deutscher Sprache – laufend aktuell.

mehr Info

Die Features von videomapster: videomapster zeigt Dir alle Sendungen aller Mediatheken passend zu Deinem Suchbegriff, die Tricks und Kniffe...

mehr Info

videomapster für unterwegs: So kommt videomapster mit rund 150.000 TV-Sendungen und Filmen auf Dein Smartphone oder Tablet.

mehr Info